(Glutenfreie) Madeleines

Ich habe letzte Woche ja schon einmal etwas Französisches gebacken und somit quasi meinen Beitrag zum derzeitigen ‚Mach was!‘ Thema geleistet, aber eigentlich hätte ich doch gerne wieder eine Geschichte geschrieben. Leider ist das an fehlender Inspiration gescheitert.
Aber wenn das schon nicht klappte, wollte ich wenigstens gerne noch etwas fabrizieren, was wirklich typisch französisch ist.

Und was wäre dazu besser geeignet als das Feingebäck, das ursprünglich aus Commercy (einer Stadt in Lothringen) kommt und aus Sandteig hergestellt wird.
Ich liebe Madeleines, aber ich habe seit ewigen Zeiten keine mehr gegessen, weil man in den mir bekannten Geschäften keine glutenfreie Version bekommt.
Aber dank Poe habe ich mich erst auf die Suche nach einem Rezept und dann welche selber gemacht.

Das von mir verwendete Rezept findet sich hier und so gehts:

Zuerst wird Butter zusammen mit Honig in einem Topf bei niedriger Hitze geschmolzen und dann zum Abkühlen weggestellt.

In der Zwischenzeit werden Eier und Zucker mit dem Mixer schaumig gerührt.

In einer zweiten Schüssel wird das Mehl, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Backpulver miteinander vermischt und dann mit dem Mixer langsam mit der Ei-Zuckermasse verrührt.
Zum Schluss gibt man die Honigbutter hinzu und erhält einen fluffigen Teig.

Nun fettet man die Madeleineform ein, gibt den Teig in die typische Muschelfmulden der Form und backt dies dann im Ofen bei 180 Grad bei Ober- und Unterhitze goldbraun.

Ich habe zum Teig noch geriebene Orangenschalen hinzugegeben und Minimadeleines in einer Silikonform gebacken, die sich nach kurzer Abkühlueit wunderbar aus der Form drücken lassen.
Wer mag kann die Madeleines dann auch noch mit Puderzucker bestäuben, aber ich finde sie auch ohne schon süß und lecker genug!

Voilà!

Voilà!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu (Glutenfreie) Madeleines

  1. suzy schreibt:

    Oh ja die Dinger sind klasse,va. wenn man sie in Milch oder Tee tunkt 🙂
    Ein schönes WOchenende!!!

    Gefällt mir

  2. Guylty schreibt:

    Wow, die sehen aber gut aus! Hast du dazu Dinkelmehl genommen?

    Gefällt mir

  3. Herba schreibt:

    @Suzy: Ja, das hatte ich heute Morgen zum Frühstück 🙂

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Guylty: Die schmecken auch so 🙂 Nein Dinkelmehl ist nicht glutenfrei, daher steht das nicht auf meinem Speiseplan.

    Gefällt mir

  5. Guylty schreibt:

    Ach klar, stimmt ja. Ganz vergessen (weil ich nur eine weizenfreie Diät mache, nicht glutenfrei – wobei sich das eben oft überschneidet.) Was ist das dann für ein Mehl? Ich habe erst einmal mit glutenfreiem Mehl gebacken, und das Ergebnis war jämmerlich. Lag aber wohl am Mengenverhältnis.

    Gefällt mir

  6. linnetmoss schreibt:

    These look delicious. All you need is a cup of tea 🙂

    Gefällt mir

  7. Servetus schreibt:

    Sie sehen schon ziemlich überzeugend aus!

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    @Guylty: Macht doch nichts! Ich habe eine glutenfreie Universal-Mehlmischung aus dem Supermarkt („Rewe frei von“) genommen, dir aus Kartoffelstärke, Maisstärke, Maismehl, Reismehl und Guarkenmehl besteht. Backen mit glutenfreiem Mehl kann echt tricky sein, daher traue ich mich auch meist nicht, normale Rezepte glutenfrei nachzubacken, das überlasse ich dem Kochprofi in der Familie (= meiner Mutter) 🙂

    Gefällt mir

  9. Herba schreibt:

    @linnetmoss: That’s what I had today for breakfast, the madeleines and a good cup of Irish breakfast tea 🙂

    Gefällt 1 Person

  10. Herba schreibt:

    @Serv: Laut meiner Schwester schmecken sie auch überzeugend. Aus dem Mund eines echten Glutenfrei-Snob ist das das höchste Lob, das es gibt :mrgreen:

    Gefällt 1 Person

  11. Die Poe schreibt:

    Boah, die sehen echt super aus!

    Gefällt mir

  12. Pingback: Gemeinschaftsblogprojekt ‘Mach was!’ – Ergebnis #17 und neues Thema | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  13. Esther schreibt:

    Oh, das sieht gut aus! Yummy!!

    Gefällt 1 Person

  14. Herba schreibt:

    @Poe: Sahen….alle verputzt 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s