Heute…

…bin ich zu entsetzt und zu sprachlos, um zu bloggen. Und teilweise auch einfach fassungslos.
Ich hatte befürchtet, daß das Referendum in Großbritanien in die Hose geht, aber heute Morgen war es dann doch ein Schock.
Ich habe mehr oder weniger den ganzen Tag immer wieder bei Twitter reingeschaut, um mich auf dem Laufenden zu halten.

Dieser Tweet fasst das Ganze ganz gut zusammen:

Das kann ich nur unterschreiben:

Amen!

Partieller Gedächtnisverlust, Dummheit oder einfach dreist bis zum Umfallen?

Ja, nein, also das ist toal verständlich. Wir wollen weg von euch, aber bezahlen müßt ihr natürlich auch weiterhin…

Und das ist die absolute Krönung!!!

Und außerdem – ich zitiere mich selbst:

Die einen wollen nun nach Hogwarths auswandern, die anderen hoffen auf Daenerys und ihre Drachen für eine gepflegte Gegenaktion und ich frage mich einfach was noch aus uns Menschen werden soll, wenn wir unsre Ängste, die Wut und Dummheit nicht irgendwann in nächster Zeit überwinden….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Heute…

  1. Sarah schreibt:

    Ich habe heute Morgen völlig geschockt das ganze im Radio vernommen. Jetzt geht das politische Gerangel los und das nach einem Referendum was maßgeblich von populistischen Parolen und Halbwahrheiten geprägt war.

    Gefällt mir

  2. Servetus schreibt:

    Yeah, this kind of thing just floors me. We voted for Leave but we didn’t think that would mean Britain would leave the EU. ????

    Gefällt mir

  3. Herba schreibt:

    @Sarah: Ich bin auch nach wie vor noch vollkommen geplättet und habe heute Abend bewußt den Fernseher aus gelassen, weil ich das alles gerade nicht mehr ertrage…

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Serv: Maybe they should have written on the ballot paper: CAUTION!!!!! THIS IS NOT A DRILL!!!!

    Gefällt 2 Personen

  5. Sarah schreibt:

    Absolut verständlich. Ich habe mir nen Film rausgeholt, weil ich sonst die ganze Zeit Nachrichten hören würde. Es ist eine Entscheidung, wo keiner abschätzen kann, wie es weiter geht.

    Gefällt mir

  6. Hariclea schreibt:

    No surprise since hardly anyone talked about why we belong in the EU

    Gefällt 2 Personen

  7. Hariclea schreibt:

    Ups click to soon… thats what one gets when all the talk is fear and no sense at all 😦

    Gefällt mir

  8. nettebuecherkiste schreibt:

    Das Video ist nicht mehr verfügbar, was hat sie denn gesagt? Die realisieren erst langsam, was sie da gemacht haben…

    Gefällt mir

  9. Herba schreibt:

    @Sarah: Vielleicht darf man auch nicht zu schwarz sehen, aber ich denke, daß die Briten etwas in Gang gesetzt haben, daß Europa nachhaltig verändern wird und meiner Meinung nach nicht zum Guten 😦

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    @Hari: Yes, the politicians did a really shitty job to explain to normal people why remaining would have been a good thing!!! I am still sad and I can only imagine how you feel about all of this :((((

    Gefällt mir

  11. Herba schreibt:

    @Nette: Sie hat für den Austritt gestimmt, hätte aber nie gedacht, daß es so weit kommt und daß sie nun für bleiben stimmen würde, wenn sie könnte….
    Wie habe ich gestern zu Servetus gesagt: Vielleicht hätten sie dick und fett ‚Das ist KEINE Übung!!!!‘ auf die Stimmzettel drucken sollen *seufz*

    Gefällt 1 Person

  12. Sarah schreibt:

    Durchaus – es geht immer weiter. In einem Jahr mag es schon ganz anders aussehen.

    Gefällt 1 Person

  13. Elanor schreibt:

    @ Herba: All die Wähler, die den Politikern „nur mal einen Denkzettel verpassen“ wollten, erleben jetzt ein sehr böses Erwachen und das ganze Land muss nun mit den Folgen dieses nicht gerade erwachsenen Verhaltens leben. Es ist nicht zu fassen, dass sie sich über die Bedeutung dieser Abstimmung nicht im klaren waren…

    Gefällt mir

  14. Esther schreibt:

    Ja, ich bin genauso entsetzt wie Du!! Und dieser tweet:
    „#Brexit illustrates how fragile democracy is in the post-truth era; facts do not matter and appealing to people’s fears actually works“
    erinnert mich an diese Aussprache von Winston Chruchill:
    „The best argument against democracy is a five-minute conversation with the average voter.“
    Tscha….

    Gefällt mir

  15. suzy schreibt:

    Das Undenkbare ist real geworden 😦 Nur noch zu toppen durch einen Präsidenten in Amerika der nicht zurechnungsfähig ist …..

    Gefällt mir

  16. linnetmoss schreibt:

    This makes me worry more than ever about Trump because the same dynamics are at work here.

    Gefällt mir

  17. nettebuecherkiste schreibt:

    Ach ja, das hatte ich auf Twitter gelesen. Echt unglaublich!

    Gefällt 1 Person

  18. Herba schreibt:

    @Elanor: Ich bin auch über viele Aussagen fassungslos. Gerade bei so einer konkreten Frage sollte es doch nicht allzu schwierig sein, sich wenigstens etwas zu informieren!

    Gefällt mir

  19. Herba schreibt:

    @Esther: Churchill war ein kluger Mann!

    Gefällt 1 Person

  20. Herba schreibt:

    @Suzy: Oh Gott, beschrei es nicht!!!!!

    Gefällt mir

  21. Herba schreibt:

    @linnetmoss: Yes, it is really scary and I really hope the american people learn something from the Brexit referendum in GB!!!

    Gefällt 1 Person

  22. Uinonah72 schreibt:

    Esthers Churchill Zitat bringt es für mich auf den Punkt und erinnert mich doch stark an das Thema im kürzlich gesehenen Coriolanus. Der hat dem Volk auch die Intelligenz abgesprochen, politische Entscheidungen selbst treffen zu können. Und auch in Shakespeares Stück tönte das Volk am Ende, dass das mit der Verbannung ja gar nicht so gemeint war und alle eigentlich anders entscheiden wollten. Aber im Eifer des Wahlgefechts wird eben das Hirn ausgeschaltet und nur noch die emotionale Schiene funktoniert. Das war vor 400 Jahren so und wird immer so sein. Leider 😦

    Gefällt mir

  23. Herba schreibt:

    @Uinonah: Der Vergleich zu Coriolanus ist wirklich gut.
    Allerdings weigerte sich der ja strikt großes Primborium zu veranstalten und hat das Wahlvolk auch nicht belügen können, was ihn zu einem schrecklichen Politiker machte und irgendwie die Theorie untermauert, daß das Wahlvolk belogen werden will…..auch wenn der Katzenjammer nach der Wahl dann groß ist 😦

    Gefällt mir

  24. Uinonah72 schreibt:

    Stimmt, er war zumindest ehrlich. Aber das Volk war vor der Wahl eben auch emotional aufgestachelt. Traurig, oder?…dass man einen ehrlichen Menschen als schlechten Politiker bezeichnen kann.

    Gefällt mir

  25. Herba schreibt:

    @Uinonah72: Definitiv! Ich würde mir allgemein in unsrer Gesellschaft wieder mehr Rückbesinnung darauf wünschen was jemand kann und nicht was jemand darstellt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s