Wer war Alice von T. R. Richmond

Die fünfundzwanzigjährige Reporterin Alice Salmon ist von London zurück nach Southampton gekommen, um dort ein Klassentreffen zu besuchen.
Am nächsten Tag wird ihre Leiche im Fluss gefunden.
Doch was ist passiert? War es ein tragischer Unfall? Selbstmord? Oder gar Mord?
Alice ehemaliger Professor Jeremy Cooke macht sich auf die Suche nach der Wahrheit und fragt sich immer öfter: Wer war Alice?

Aufgrund des Klappentextes hatte ich einen klassischen Krimi erwartet. In diese Kategorie würde ich ‚Wer war Alice‚ nach dem Lesen allerdings nicht unbedingt einordnen.
In Briefen, Tagebucheinträgen, SMS’n, mails, Polizeiprotokollen, Zeitungsartikeln, Kommentaren in Onlineforen, etc. zeichnet T. R. Richmond langsam das Bild einer jungen Frau, die eigentlich recht erfolgreich ist und doch mit vielen Problemen zu kämpfen hat.
Außerdem stellt er durch Professor Cooke die Frage, was von uns Menschen bleibt, wenn wir sterben.
Leider hat es mir dieser Erzählstil des Autors sehr schwer gemacht, in die Geschichte einzutauchen.
Die verschiedenen Teile sind nicht chronologisch geordnet, sondern springen immer wieder in ganz verschiedenen Zeitebenen hin und her. Außerdem wird vieles erst einmal nur angedeutet, was mir irgendwann leicht auf die Nerven ging.
Durch die nicht-chronologische Erzählweise und die ganz verschiedenen Textarten, hat es der Autor meiner Meinung nach leider nicht geschafft, wirkliche Spannung zu erzeugen und so kommt die Auflösung um Alice Tod für mich zwar komplett überraschend, aber wirklich mitgefiebert beziehungsweise darauf hingefiebert habe ich beim Lesen nicht.
Dazu kommt dann noch, daß mir keine Figur besonders sympathisch war oder ich mich wenigstens mit irgendeiner Person identifizieren konnte.
Daher würde ich diesen Roman für mich zwar als nicht ganz uninteressante Leseerfahrung verbuchen, wundere mich aber doch ein wenig über die Euphorie, die er wohl teilweise ausgelöst hat.

T. R. Richmond bei RandomHouse
T. R. Richmond bei Foyles

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Krimi abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s