Dein finsteres Herz (Max Wolfe, #1) von Tony Parsons

Detective Constable Max Wolfe wird nach einem besonders mutigen Einsatz auf seinen Wunsch hin zur Mordkommission versetzt. Gleich sein erster Fall dort hat es in sich: Ein wohlhabender Banker aus guter Familie wird in seinem Büro mit aufgeschlitzter Kehle in seinem Büro gefunden. Die Polizei steht vor einem Rätsel und als ein Obdachloser mit einer fast identischen Wunde am Hals tot in einer Gasse gefunden wird, nimmt der Druck aus der öffentlichkeit zu.
Wird es Max Wolfe und seinen Kollegen gelingen, den mutmasslichen Serienkiller zu finden, bevor er erneut tötet?

Tony Parsons ist für Journalistikkenner sicher kein unbeschriebenes Blatt, aber mir sagte er, um ehrlich zu sein gar nichts, bis ich über seinen ersten Kriminalroman ‚gestolpert‘ bin und den Klappentext recht ansprechend fand.
‚Dein finsteres Herz‘ kann mit einer Hauptfigur aufwarten, die unorthodox im Beruf und sehr herzlich im Privatleben agiert, daher habe ich Max Wolfe recht schnell ins Herz geschlossen.
Und natürlich ist mir auch seine Vorliebe für Hunde sehr sympathisch, die Tony Parsons immer wieder in die Handlung einbaut.
Anders als bei Wolfe, brauchte ich etwas länger, um mit dem Buch an sich warm zu werden, weil es nach dem Prolog erst einmal recht behäbig daherkommt und der Autor nur sehr langsam und häppchenweise neue Informationen weitergibt.
Besonders gut hat mir das Umfeld der Privatschule als Ermittlungsschauplatz gefallen, weil das ein so typisch britisches Flair verströmt, bei dem ich das Gefühl hatte in eine ganz andere Welt entführt zu werden.
Der Blutzoll fand ich für ein Buch mit knapp 400 Seiten auch recht hoch, allerdings wird es zu keiner Zeit besonders eklig oder gewalttätig.
Die Lösung der Mordfälle kam nicht unbedingt überraschend, aber trotzdem ist Tony Parsons ein unterhaltsamer und gut lesbarer Krimi gelungen, der Lust auf die Fortsetzung macht!

Die Bücher der Reihe in chronologischer Reihenfolge:
Dein finsteres Herz
Nachtschwärmer (eine Kurzgeschichte, e-only)
Mit Zorn sie zu strafen

Tony Parsons bei Bastei Lübbe
Die Homepage zur Max-Wolfe-Reihe

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Krimi abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s