Die Gräber der Vergessenen (Inspector McLean #4) von James Oswald

Inspector Tony McLean ermittelt in einem Mordfall, bei dem ein Mann nackt und von Kopf bis Fuß tätowiert aufgefunden wird.
Dann wird er zum Anwesen eines wichtigen Politikers gerufen, doch hier scheint der Fall klar zu sein: Andrew Weatherly erstickte erst seine beiden Töchter, erschoß seine Frau und beging anschließend Selbstmord.
Doch wie es Tonys Art ist, hält er nichts von einfachen Lösungen, versucht herauszufinden, was den einflußreichen Mann zu dieser Tat bewegte und sticht dabei einmal mehr in ein Wespennest…

Auch im vierten McLean-Fall verwebt James Oswald wiedergekonnt mehrere Handlungsstränge zu einem spannenden Thrillerplot.
Nebenbei entwickelt er die bekannten Figuren und deren Beziehungen zueinander weiter und webt außerdem mystische Elemente ein, die einfach irgendwie zu Tony McLean dazugehören.
Die Weiterentwicklung der Figuren passiert immer mit ganz viel Fingerspitzengefühl und die Mystik war dieses Mal auch so dezent in die Handlung eingepaßt, daß ‚Die Gräber der Vergessenen‘ vielleicht sogar bis jetzt mein Lieblingsbuch mit Tony ist.
Ebenfalls spannend finde ich die Entwicklung der Beziehung zwischen Tony und seinem Vorgesetzten Duguid – ob die beiden doch irgendwann noch einmal gut miteinander auskommen?
Was mich ein bißchen überrascht, sind die vielen kleinen offenen Fragen, die Oswald dem Leser immer wieder vor die Füße wirft, ohne sie aufzuklären und die mich hier gar nicht stören. Bei anderen Büchern werde ich schnell ungeduldig und hätte gerne zwischendurch wenigstens ein paar Lösungen. Bei dieser Reihe bin ich zwar auch gespannt wie ein Flitzebogen, ob und wie Oswals manche Dinge auflösen wird, entwickle aber erst einmal gerne selbst Theorien und genieße den jeweiligen aktuellen Fall.
Für mich war dieser Band der Reihe ein großartiges Lesevergnügen und ich hoffe James Oswald läßt mich nicht zu lange auf Band Fünf warten!!!

Die Inspector-McLean-Reihe:
Das Mädchenopfer
Asche zu Asche, Blut zu Blut
Der dunkle Ort der Seele
Die Gräber der Vergessenen

Die Homepage des Autors
James Oswald bei RandomHouse

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Thriller abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Die Gräber der Vergessenen (Inspector McLean #4) von James Oswald

  1. suzy schreibt:

    von Kopf bis Fuß tätowiert? Hah! Tatoos sind offensichtlich in! 🙂

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @Suzy: Die Frage ist in diesem Fall nur, ob das Mordopfer die Tattoos freiwillig hat machen lassen 😉

    Gefällt 1 Person

  3. suzy schreibt:

    Diese Frage hatten wir doch auch schonmal, mit dem freiwillig oder nicht? 🙂 Freu mich schon riesig auf die Tatoos 🙂

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Suzy: Ja stimmt, die Blindspot-Verbindung hab ich beim Lesen gar nicht gezogen *lach*

    Gefällt 1 Person

  5. suzy schreibt:

    Ich habe die beiden irgendwie permanent im Kopf…. 🙂

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @Suzy: ist ja auch immer wieder schön :mrgreen:

    Gefällt 1 Person

  7. suzy schreibt:

    Das macht den Einstieg ins Wochenende jetzt perfekt ❤ ❤ ❤
    immer wieder nett 😎

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s