Amber, Staffel 1 (Originalversion)

Die vierzehnjährige Amber (Lauryn Canny) lebt mit ihrem kleinen Bruder (Levi O’Sullivan) und ihrer Mutter (Eva Birthistle), die sich gerade erst von Ambers Vater (David Murray) getrennt hat, am Rand von Dublin.
Als ihr Vater die beiden Kinder nach einem Besuch bei ihm, bei ihrer Großmutter (Stella McCusker) abliefern möchte, überredet Amber ihn dazu, sie stattdessen bei einer Freundin abzusetzten.
Als sie am folgenden Abend nicht nach Hause kommt, gerät das Leben der gesmten Familie komplett aus den Fugen…

Ich finde Serien, die Menschen während oder nach einer persönlichen Tragödie begleiten ja tendenziell immer interessant und/oder spannend und von daher hat auch Amber gleich mein Interesse geweckt, als die irische Serie im englischen Fernsehen ausgestrahlt wurde.
Amber ist ein typisches Teeniegirl, streitet sich mit der Mutter, die nicht alles durchgehen läßt und wickelt den Vater gnadenlos um den Finger.
Das ist bei Vierzehnjährigen sicher oft Realität, schließlich ist die Pubertät die Zeit, wenn Erwachsenen plötzlich doof werden, aber mir machte das ganze Gezickte und die Manipulation Amber richtig unsympathisch.
Ihre Eltern taten mir hingegen erst einmal leid, aber auch sie mochte ich nach zwei Folgen nicht mehr wirklich, auch wenn ich nicht genau sagen kann, woran diese Wandlung lag.
Die anderen Figuren, die im weitesten Sinne etwas mit Ambers Verschwinden beziehungsweise mit der Suche nach ihr zu tun haben, sorgten teilweise für interessante Nebenhandlungen, aber ganz konnte bei mir der Funke für diese Geschichte nicht überspringen, vielleicht weil mir nur Ambers kleienr Bruder über alle vier Folgen hinweg sympathisch war.
Die Auflösung der Serie fand ich allerdings sehr gelungen, auch wenn die im Internet stellenweise wohl durchaus kontrovers diskutiert wurde.
Daher empfand ich ‚Amber‘ als durchaus sehenswert und kann über die kleinen bis mittelschweren Schwächen hinwegsehen!

‚Amber‘ bei RTE
Die Serie im deutschen Fernsehen – Termine

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Amber, Staffel 1 (Originalversion)

  1. Pingback: Heute Abend startet EO TV als Programmfernsehen bei RiC | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s