Richard Armitage als James Bond? Eine Meinung

Zuerst möchte ich betonen, dass meine Meinung rein subjektiv ist und ich nicht erwarte, dass man mir zustimmt!
Außerdem möchte ich klarstellen, dass ich kein absoluter Bond-Kenner bin, sondern das Franchise hauptsächlich durch und in der Zeit von Daniel Craig näher kennengelernt habe (als Fan, nicht als Filminsider!).
Daher kommt auch nur Craig und keiner der anderen Bonds in meinen Überlegungen vor.

Immer, wenn gerade ein neuer James Bond Film gedreht wird, gibt es Spekulationen darüber, wie lange der aktuelle Bond Daniel Craig wohl noch Bond spielen wird und wer als Nachfolger geeignet ist.
Schauspieler, deren Namen in diesem Zusammenhang genannt werden, können sich in den meisten Fällen über internationale Publicity freuen.
Schaden kann das sicher nicht und als Fan freut es mich durchaus, dass Richard Armitage mittlerweile nicht nur in englischen Artikeln zu dem Thema auftaucht, sondern sogar hier in Deutschland ins Spiel gebracht wird.
Trotzdem würde ich, wenn er mich fragen würde, ob er die Rolle übernehmen soll, sagen: ‚Bitte nicht! ‘ und dafür gibt es mehrere Gründe, nicht nur der, daß Daniel Craig einfach ‚mein‘ Bond ist und ich daher möchte, daß er noch ein klein wenig weitermacht.

Grund 1: Der Bekanntheitsgrad
Der Schauspieler, der den Bond spielt, erlangt weltweite Berühmtheit. Das mag für die Geldbörse ganz nett sein, aber fürs Privatleben ist so ein Bekanntheitsgrad eine Herausforderung.
Von Daniel Craig, der nun wahrlich kein Party-Hopper und Redcarpet-Fetischist ist und der sich durchaus zurückhält, gibt es immer wieder private Schnappschüsse (beim Einkaufen, vorm Fitnessstudio, im Restaurant, etc.) und als Mensch, der sehr viel Wert auf sein Privatleben legt, ist das mehr als schwierig für ihn.
Selbst auf der Toilette wollte ihn schon mal jemand mit dem Handy abschießen, was er nicht sonderlich amüsant fand… Natürlich weiß er, dass das dazugehört, aber Craig erzählt immer wieder, dass er sich durchaus wünscht einfach mal wieder in einen Pub gehen zu können, ohne abgelichtet und bedrängt zu werden und auch wenn ich nur bedingt Mitleid mit ihm habe, kann ich verstehen, dass es manchmal einfach zu viel wird. Richard Armitage scheint auch so ein privater Mensch zu sein.
Und auch wenn er es bisher unglaublich gut geschafft hat privat unter dem Radar von Paparazzi zu fliegen, bezweifle ich, dass das als Bond weiterhin klappen und dass ihm diese Art der Aufmerksamkeit gefallen würde.
Ich muss allerdings zugeben, dass es mich schon interessieren würde, wie er mit dieser Art des Drucks umgehen würde.

Grund 2: Die Rollen neben Bond
Wenn ich mir die Liste von Daniel Craigs Filmen, die er neben seinen Bond-Filmen gedreht hat, anschaue, sehe ich einiges.
Man kann also nicht sagen, dass ein Schauspieler, der die Bondrolle übernommen hat, nichts mehr anderes tut.
Aber haben mich persönlich diese Filme auch begeistert?
Direkt nach ‚Casino Royale‘, den ich großartig fand, kam in Deutschland ‚Der goldene Kompass‘ in die Kinos, den ich persönlich gar nicht so schlecht fand, der aber an den Kinokassen floppte.
Der Zombiestreifen ‚Invasion‘ war in meinen Augen einfach nur schlecht, Craigs Herzensprojekt ‚Flashbacks of a fool‘ schaffte es nie in die deutschen Kinos und ich persönlich kenne nur Craigs Szenen und habe es nie geschafft, mir auch die Flashbacks anzuschauen.
‚Unbeugsam‘ fand ich gut, allerdings fiel auch dieser Film an den Kinokassen mehr oder weniger durch.
Danach kam dann mein persönlicher Tiefpunkt in Craigs Filmografie, nämlich ‚Cowboys and Aliens‘.
Der Geisterstreifen ‚Dream House‘ war okay, hat mich aber auch nicht gerade vom Hocker gerissen.
‚Tim und Struppi‘, der im Motion Capture Verfahren gedreht wurde und wo man beim Endprodukt letztlich nur noch Craigs Stimme erkennt, habe ich nie gesehen (kein Interesse), genau wie das Theaterstück am Broadway (nicht entschlossen genug, um hinzufliegen).
‚Verblendung‘ hat mir dann wieder gefallen und das war‘s dann auch schon mit Rollen neben Bond.
Was die genaue Ursache für diese Liste ist, kann ich natürlich nicht sagen, aber in meinen Augen macht sie nicht gerade Werbung für ein Bond-Engagement!

Grund 3: Was Bond noch mit sich bringt
Ich glaube, dass Vieles rund um die Bond-Maschinerie erstmal gewöhnungsbedürftig wäre; für Armitage und die Fans.
Bond ist zum Beispiel eine Einmannshow, die zu 90 Prozent vom Hauptdarsteller getragen wird.
Das bedeutet, dass die Last der Promo auch mehr oder weniger auf dem Hauptdarsteller allein ruht.
Beim Filmstart heißt das dann: heute Weltpremiere in London, morgen Premierenfeier in Berlin, übermorgen mittags Fototermin in Madrid, übermorgen abends roter Teppich in Rom, den Tag drauf geht es in eine skandinavische Großstadt zum Pressegedöns und von dort fliegt man nach Moskau, um dort Auftritte zu absolvieren.
Zwischendurch posiert man bei einem Uhrenhersteller als Testimonial und wird für eine Hochglanzbildstrecke von einem renommierten Fotograf abgelichtet – dagegen war die Hobbit-Promo ein Spaziergang!
Armitage ist Profi und würde das alles meistern, da bin ich mir ganz sicher (und vielleicht zwischendurch auch mal eine andere Seite von sich zeigen?).
Und ein Großteil des Fandoms würde sich an den vielen neuen Interviews und Bildern freuen und dann irgendwann entkräftet in die Ecke sinken, weil man nicht mehr hinterher kommt.
Aber bei einigen würde sicher auch der Armitage Protection Mood einsetzten (Isst er genug? Schläft er genug? Macht er genug Urlaub?) und das ist mittlerweile etwas, was ich für mich persönlich sehr schwierig im Umgang finde, wenn es zu gehäuft auftritt und daher nicht als sonderlich erstrebenswert erachte.

So, das waren sie meine drei Hauptgründe, um nein zu sagen. Aber ich hätte diese Liste auch noch um weitere Punkte verlängern können.
Natürlich gibt es auch eine ganze Reihe von positiven Aspekten, die die Bondrolle für Fans mit sich bringt (maßgeschneiderte Anzüge, ständig Neuigkeiten während der Bond-Dreharbeiten, hoffentlich tolle Fotostrecken kombiniert mit interessanten Interviews, bei denen sich nicht alles nur um den Job dreht, etc.) und ich würde Armitage nicht die Fanschaft kümmern, wenn er die Rolle je spielen würde, aber ich vertraue eigentlich darauf, dass Armitage von den Produzenten nicht ausgesucht wird und halte ehrlich gesagt alle anderen Schauspieler, die gerade gehandelt werden, nur für Gerüchte.
Aber man weiß es nicht und ich bin gespannt, wie es weitergeht – mit Richard Armitage und dem Bond-Franchise!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Schauspieler abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Richard Armitage als James Bond? Eine Meinung

  1. suzy schreibt:

    Da stimme ich Dir völlig zu! Ich würde ihm die Rolle gönnen, sehe aber die gleichen Probleme wie Du auch!
    A propos: Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag! ❤ Hoffe Du hast einen Tee- und/oder Kaffeetrink – mit der Famile verbringen – schönen Tag!

    Gefällt mir

  2. Guylty schreibt:

    Na, da hat doch heute wieder einen Beitrag voreigestellt 😀 Herzlichen Glückwunsch, meine Liebe!
    Und nun ad res. Armitage als Bond? Nein danke. So ikonisch diese Figur auch ist – und egal wie britisch Armitage rüberkommt und damit durchaus Anwärter für die Besetzung ist – ich glaube, das ist fast schon etwas wie ein Karrierekiller. Einmal Bond, immer Bond. Man sieht’s an Craig et al (Brosnan scheint mir da eher wie eine Ausnahme). Fände ich irgendwie Perlen vor die Säue. Und ja, ein kleines bisschen APM ist auch dabei. Für einen Mann, der so viel Wert auf Privatsphäre legt, ist Weltstarruhm eigentlich nicht wünschenswert. Nun gut, schauen wir mal, wen die Produzenten aussuchen, wenn es denn so weit ist. Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit Craig und würde mir weitere Bonds mit ihm wünschen….

    Gefällt 2 Personen

  3. Esther schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Herba!
    Ja, für mich braucht er auch nicht unbedingt Bond zu spielen…

    Gefällt mir

  4. jholland schreibt:

    I’m more in the Bond-Villain camp, though I’d resign myself to RA as Bond if it should happen. Pretty quickly, too, as soon as the first promo shots of RA dressed in Bond-style came out. =) Happy Birthday!!

    Gefällt 1 Person

  5. suzy schreibt:

    Ich habe jetzt den Abend immer wieder darüber nachgedacht – mir fehlt auch eine gewisse Lässigkeit bei RA, die Bond einfach haben muss. Mir ist keine Rolle eingefallen, die eine solche Bond-Lässigkeit gefordert hätte, bisher ist er meist höchstkonzentriert und adrenalingesteuert durchs Filmgeschehen gerannt. Die einzige Rolle mit einer gewissen Leichtigkeit war im Vikar, aber ich habe auch nicht alles von ihm gesehen…. 😦
    Im realen Leben wirkt er auch nie lässig, eher angespannt….. ‚grübel‘, jetzt würde mich natürlich doch interessieren ob er das auch draufhat, aber Nein, ich will ihn nicht als Bond!

    Gefällt mir

  6. CraMERRY schreibt:

    Huhu Herba! Netten Tag gehabt? 😉
    Ich schließe mich Suzy an: bitte nicht hauen, aber in meinen Augen geht ihm auch die bondmäßige Lässigkeit ab.
    Eher dann den Bösewicht. Ehrlich, einer wie der C.Waltz macht das doch gut vor und die Riege der Bösewichter ist duchaus prominent. Es wäre doch mal wieder Zeit für einen tiefgründigen Schurken 🙂 Trotzdem gucke ich ihn mir immer wieder gerne im Vergleich mit anderen Bond-Aspiranten an. Nur so zum Vergleich. Und wegen der Anzüge 😀

    Gefällt 1 Person

  7. frauvonelmdings schreibt:

    Sehr guter Post. Meine Meinung: Bösewicht ja. Bond nein.
    Und schau „Flashbacks of a Fool“ ruhig mal komplett… ich fand die Flashbacks sehr sehr gut 😉

    Gefällt mir

  8. Uinonah72 schreibt:

    Hey, Herba… Herzlichen Glückwunsch nachträglich! ❤
    RA als Bond? …besser nicht, stimme Dir da voll zu. Auch wenn die Promo Materialien sicher toll wären, ich wäre eins von den Fangirls, die erschöpft zusammenbrechen, weil sie nicht mehr hinterher kommen und Angst haben, etwas zu verpassen. 😉

    Gefällt 1 Person

  9. linnetmoss schreibt:

    He would be a very different Bond from Daniel Craig, more elegant, less brutal. But just as charismatic 🙂

    Gefällt 2 Personen

  10. Herba schreibt:

    @Suzy: Danke schööööön! Der Tag war total entspannt und damit wirklich schön.

    Gefällt mir

  11. Herba schreibt:

    @Guylty: Ja, die Autoblogfunktion von WordPress ist schon was Feines 🙂 Danke schön!!! :*
    Karrierekiller ist eine schöne Beschreibung dafür. WObei ich gar nicht weiß, ob Craig das so empfindet, aber mir gefällt seine Filmauswahl wie gesagt nicht sonderlich seitdem er Bond spielt 😦 Und dabei kann der Typ auch spielen!!!
    Ich bin auf die Nachfolge auch sehr gespannt. Angeblich soll es ja Damian Lewis machen (Meldung von gestern), heute hieß es dann DC macht nach Spectre noch weiter….das übliche halt 😀

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    @Esther: Danke schön!

    Gefällt mir

  13. Guylty schreibt:

    Damian Lewis? Nach blond nun also rot? Mannmannmann, die reizen es jetzt aber aus… Aber warum nicht, der Mann ist ebenfalls gut, hat mir damals in Band of Brothers sehr gut gefallen.

    Gefällt 1 Person

  14. Herba schreibt:

    @jholland: Hihi, RA in a Bond-Tux for sure would be a big pro for the role 😀
    Thank you!

    Gefällt mir

  15. Herba schreibt:

    @Suzy: Das Thema fehlende Lässigkeit habe ich extra nicht erwähnt, aber ja, das ist etwas was mir definitiv bei RA auch fehlt!!! Wäre wirklich interessant zu sehen, ob er das Bondmäßig hinbekommen würde. Aber vielleicht kommt ja mal eine andere Rolle, wo er das beweisen kann!

    Gefällt 1 Person

  16. Herba schreibt:

    @CraMERRY: Ja, danke. War sehr nett.
    Oh ja, als Gegenspieler von Craig (und Fiennes) würde ich ihn auch gut finden – Sabberalarm deluxe :mrgreen:
    Also im Anzugvergleich stinkt er bis jetzt immer ab, weil die immer das pferdedeckenbild aussuchen. Das könnte man fast als Wettbewerbsverzerrung ansehen 😉

    Gefällt 1 Person

  17. Herba schreibt:

    @frauvonelmdings: Danke. Mach ich sicher irgendwann, die DVD liegt hier jedenfalls schon ewig 🙂

    Gefällt 1 Person

  18. Herba schreibt:

    @Uinonah72: Danke schön!
    Das Gute bei Bond ist, daß man schon während der Dreharbeiten versorgt wird und es sich dann langsam bis zur Filmpremiere steigert. Man ist als Fan also quasi im Training und ‚erträgt‘ zum ENde hin mehr, als man am Anfang dachte 😉

    Gefällt 1 Person

  19. Herba schreibt:

    @linnetmoss: Not sure about the ‚less brutal‘ after Dolarhyde. Maybe he wouldn’t shoot the bad guys but nibble them dead 😉
    But I am with you on the charismatic front!!!

    Gefällt 1 Person

  20. Herba schreibt:

    @Guylty: Jup, angeblich hat er die Rolle wenn er sie will. Ich mag ihn sehr gern, kann ihn mir als Bond allerdings auch noch nicht wirklich vorstellen. Und ich persönlich tippe immer noch darauf, daß sie jemand aussuchen, der Mitte/Ende Dreißig ist, aber das ist wiederum nur Spekulation meinerseits.

    Gefällt mir

  21. Guylty schreibt:

    Das würde ich ja nun auch wieder vermuten, dass sie sich einen „jüngeren“ Schauspieler aussuchen, damit sie den wenigstens für ein paar Jahre parat haben… Man darf gespannt sein.

    Gefällt mir

  22. linnetmoss schreibt:

    LOL! Well, with the „brutal“ I was thinking in terms of appearance. I’m sure he would and could be quite brutal as the character Bond. But he doesn’t have that „tough customer“ look that Craig has!

    Gefällt mir

  23. Hariclea schreibt:

    Hoffe du hattest einen netten und entspannten Tag und das es nur ein ghost-post war 😉 Nochmals auch hier von mir ganz herzlichen Gluckwunsch! 🙂
    Wir hatten das Thema ja schon vor Kurzem. Ich bin irgendwie neutral, in der Beziehung dass ich es ihm gonnen wurde wenn er es gern machen wollte und mich sicher uber die Filme freuen wurde, die ich durch die alten, Bosnan und Craig kenne und immer mochte.
    Von dem moglichen Wunschen des Herrn A mal abgesehen wurde ich mich nicht unbedingt drauf schmeissen. Ich mag Craig als Bond sehr und brauch keinen schnellen Ersatz und denke auch wirklich er wird ziemlich schwer als Bond zu ersetzen sein, obwohl ich es ihm auch mitlerweile gonnen wurde davon wegzukommen 😉 Ich denke auch personlich hat er langsam davon genung 😉
    Zweitens sind es ungef 3 Filme in 6 Jahren oder mehr, eher naher als 10… mann das war mir personlich viel zu wenig Armitage! Ich mag noch immer viel mehr von seiner Arbeit sehen als irgendwelche Promos und Bilder, und ich furchte das was ich am meisten mag, ihn live auf der Buhne zu erleben wurde fast unmoglich werden. So in der Mittelspalte der Schauspieler kann er noch indies machen, Bucher lesen, TV Serien, Schauspiel, etc ist einfach mehr Variation drin die zeitlich nicht mehr moglich war. Ich denke einfach als Fans hatten wir mehr von ihm wenn er sich nicht wieder in eine Megafranchise steckt, egal fast ob Bond oder eine andere. Der Hobbit war noch die netteste von allen, wegen PJ usw die anderen Megafranchises sind lange nicht so user-friendly finde ich. Ich glaube echt als fans hatten wir mehr von ihm, besonders als Schauspieler.
    Ehrlich gesagt so viel bedeuten mir die Bond Filme nicht um bereit zu sein das alles aufzugeben um ihn 6h lang im Kino zu sehen (und mehr als 1 Film ware leider eh hochst unwahrscheinlich wegen seinem jetzigen Alter, er war ungef am jungsten 46 wenn ein ein neuer Film gemacht werden konnte, nee… )

    Ich denke letzendlich so gut er auch in Form ist usw spricht schon sein jetziges Alter gegen ihn, denn nieman wurde sich jemanden hernehmen nur fur 1 Film. Also hoffentlich bleibt all dieses Kopfzerbrechen nur hypothetisch. Ich bin unterm Strich viel zu egoistisch um die interessanteren Teile seiner Arbeit fur mich aufzugeben fur mehr Hollywoodruhm, nein Danke. Wenn schon Hollywood, dann lieber was was ihm einen Oscar bringen konnte und ein Bond wird es da nicht sein 😉

    Gefällt 2 Personen

  24. nellindreams schreibt:

    Auch von mir noch nachträglich alles Gute! 🎉 Und danke für Deinen Post, den ich nur unterstreichen kann! Was mich angeht: der APM geht mir ab (er ist doch schon groß), aber auch ich wünsche ihm mehr Vielfalt ohne 007-Promo-Zwänge! Die Lässigkeit? Er wurde noch nie entsprechend besetzt…
    Nein, 1x Baddie im Tux wäre okay, aber JB können andere spielen! 😊

    Gefällt mir

  25. Die Poe schreibt:

    Ich bin für Robbie Williams als Bond und Richard Armitage als der Bond-Bösewicht! Gerne warte ich, Dirzuliebe, darauf auch noch bis Daniel Craig freiwillig das Bond-Handtuch wirft!

    Gefällt mir

  26. Herba schreibt:

    @Guylty: Gespannt bin ich auf jeden Fall und vertraue auf Mrs Broccoli, die auch Daniel Craigausgesucht und an ihm festgehalten hat, obwohl es einen riesigen Shitstorm wegen des unsexy und blonden Bond gab

    Gefällt 1 Person

  27. Herba schreibt:

    @linnetmoss: Oh yes, of course, you’re right with that. The craggy face of Mr. Craig was and is often a topic among Bond-fans

    Gefällt 1 Person

  28. Herba schreibt:

    @Hari: Danke schön :*
    DC hat gerade geäußert, was er auch schon nach den letzten beiden Filmen gesagt hat: er braucht nun erstmal ne Pause, möchte aber schon gern weitermachen. Er wird uns also vermutlich noch weiter erhalten bleiben *freu*
    Na ja, Theater hat DC auch gespielt, da ist Bond kein Hindernis, aber ansonsten gebe ich DIr Recht, ein bißchen mehr darf es von RA schon sein, wobei er dann mal Filme aussuchen sollte, die dann auch ins Kino/Fernsehen kommen und nicht in irgendeiner Schublade vor sich hin schimmeln *seufz*

    Gefällt 1 Person

  29. Guylty schreibt:

    Sehr gutes Argument! Ich vertraue ihr auch.

    Gefällt 1 Person

  30. Herba schreibt:

    @Nellindreams: Danke schön!
    So wie ich RA kenne, wäre RA kein Bond-Baddie im Tux, sondern einer mit Narbengesicht, Glatze oder Zähnen a la Eisenbeißer 😉 :mrgreen:

    Gefällt 1 Person

  31. Herba schreibt:

    @Poe: Roooooooooobiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie! Den hab ich vorhin im TV gesehen, da hat er mit Tränen in den Augen von seinen Kids erzählt – so süß!!! ❤
    Als Bond würde er lookmäßig definitiv eine gute Figur machen, allerdings müßte für ihn ein anderer die Welt retten, weil er sicher nur mit den Bondgirls rummachen würde 😉

    Gefällt 1 Person

  32. Hariclea schreibt:

    ohhhh, das ist ja toll, ich gonn ihm die Pause ja gern 😉 Sicher ist es anstrengend und dann noch der Ganze Presserummel 🙂 Aber freue mich sehr dass er noch ein Weilchen am Ball bleibt, ich seh ihn gern noch ein paar Jahre als Bond, fur mich ist er definitiv nicht zu alt, auch wenn dadurch die Chancen von A auf Null sinken. Irgendwie hatte ich ihn gern 1 Mal als Bond gesehen :-p Nur so zur Fantasie, aber na ja hoffentlich gibt es andere interessante Sachen. Und ich denke sogar Urban werden wir doch noch sehen, vielleicht noch dieses Jahresende!

    Gefällt mir

  33. Herba schreibt:

    @Hari: Was Urban angeht hoffe ich, daß Du Recht hast!!!

    Gefällt mir

  34. nellindreams schreibt:

    Wahrscheinlich hast Du Recht. 😉 Mit Belstaffjacke vielleicht?

    Gefällt mir

  35. Herba schreibt:

    @nellindreams: Das dürfte sich sicher machen lassen, es wurde zumindest schon öfter in Bond-Filmen Belstaff getragen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s