The Beaux‘ Stratagem (National Theatre London live)

Am 11.9. gab es im Kino meines Vertrauens mal wieder eine NTlive-Übertragung und ich war natürlich dabei.
Gezeigt wurde George Farquhars Komödie ‚The Beaux‘ Stratagem‚.

Und darum geht es:
Die beiden jungen Gentlemen Archer (Geoffrey Streatfeild) und Aimwell (Samuel Barnett), die nahezu pleite sind und daher aus London verschwinden mußten, haben den Plan gefaßt übers Land zu reisen und junge Erbinnen einzuwickeln, um so an deren Geld zu kommen.
Dabei spielt immer einer den reichen Nobelmann während der andere als Diener fungiert.
Im ersten kleinen Städtchen angekommen, fällt der Blick der beiden Schlawiner auf die hübsche, junge Erbin Dorinda (Pippa Bennett-Warner) Aimwell verliebt sich und verstrickt sie beide in ein Chaos, bei dem auch Dorindas Schwägerin (Susannah Fielding) echte Diebe, ein falscher Priester und französische Kriegsgefangene mitmischen…

Oh mein Gott, hat dieses Stück Spaß gemacht!
Als erstes fallen einem die wundervollen Kostüme aus der Zeit, als das Stück entstand ins Auge, die teilweise sicher sehr unbequem zu tragen sind, für den Zuschauer aber eine andere Zeit entstehen lassen, viel Farbe auf die Bühne bringen und auch für den ein oder anderen Lacher sorgen – zumindest wenn man so albern sein kann wie ich.
Die Bühnenaufbauten bleiben immer gleich, werden aber zwischen den einzelnen Szenen immer mal wieder so verändert, daß sie entweder eine Schenke oder ein herrschaftliches Haus darstellen.
Wie immer beim National Theatre geschieht das mit viel Liebe zum Detail und sehr aufwendig.

Auch die Liveband, die die Schauspieler mit Musik unterstützt, findet in der Kulisse Platz und sorgt zwischendurch für mächtig viel Stimmung.
Wie sagte meine Begleitung so schön: ‚Den Soundtrack für diese Inszenierung hätte ich gern!‘ und dem kann ich mich nur anschließen.
Die Musik war großartig, auch wenn nicht jeder Schauspieler ein begnadeter Sänger zu sein schien. Als Zuschauer bekam man einfach Lust mitzuklatschen und ich habe sicher mehr als einmal mit dem Fuß zur Musik gewippt.

Samuel Barnett spielt seinen Aimwell für mich sehr geckenhaft, während George Streatfeilds Archer das Hirn der ganzen Unternehmung und relativ zynisch zu sein scheint.
Aber ich mochte beide Figuren dann doch relativ schnell und habe mich köstlich über ihr Treiben amüsiert, auch wenn es natürlich nicht nett ist, Frauen auszunehmen. Gerade Archer ließ da auch wenig anbrennen, egal ob es sich um die Tochter (Amy Morgan) des Schenkenwirts (Lloyd Hutchinson) oder Dorindas Schwägerin handelt.
Aber Streatfeild spielt die Rolle mit so einem charmanten Augenzwinkern, daß ich ihn einfach mögen mußte.

Pippa Bennett-Warner ist einfach süß als junge, naive Erbin, die wenig Erfahrungen mit Männern hat und sich von ihrer Schwägerin Mrs. Sullen beraten läßt.
Mrs. Sullen ist von ihrem Ehemann (Richard Henders) enttäuscht, der sie mehr oder weniger links liegen läßt und die halbe Zeit betrunken ist und Susannah Fielding spielt die enttäuschte und darüber hart geworden Ehefrau richtig gut.
Ihre Zickereien und ihr Gekeife waren genauso amüsant, wie ihre Wortgefechte mit ihrem Mann und Versuche Archer zu bezirzen.

Sehr gelacht habe ich auch über den französischen Count (Timothy Watson), den falschen Priester (Jamie Beamish) und den Wegelagerer (Chook Sibtain) aber mein absoluter Favourit war Scrub (Pearce Quigley), der Diener von Mr. Sullen, der alle möglichen Aufgaben erfüllen muss und sonntags immer als Butler fungiert – einfach herrlich, der Mann!

Wer die Gelegenheit bekommt, dieses Stück zu sehen, sollte sich das meiner Meinung nach nicht entgehen lassen! Man hat viel Spaß beim Anschauen, es war zu keinem Zeitpunkt langatmig oder langweilig, die Schauspieler sind durchweg gut und verläßt das Kino definitiv mit einem dicken Grinsen im Gesicht!

Wie es meiner Begleitung Pö gefallen hat, könnt ihr hier nachlesen.

Die Seite von NTlive zum Stück

Der Trailer zur Inszenierung

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Theater abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu The Beaux‘ Stratagem (National Theatre London live)

  1. CraMERRY schreibt:

    Du mochtest die Schuhe, richtig? 🙂

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @CraMERRY: ja, die Schuhe mit den Absätzen, die Archer anhatte – zusammen mit den Kniehosen und den schicken Strümpfen – waren ein Traum!
    In sowas will ich RA auch mal sehen :mrgreen:

    Gefällt mir

  3. CraMERRY schreibt:

    Der finstere Lord oder so….. Käme sicher imposant daher, unser Bester!

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @CraMERRY: wieso finster? Die Klamotten sind doch stellenweise so farbenfroh, da ist nix mit finster 😉

    Gefällt mir

  5. nettebuecherkiste schreibt:

    Schön, dass englische Theater sich noch trauen, Stücke NICHT in die Gegenwart zu versetzen und passende Kostüme zu verwenden!

    Gefällt 1 Person

  6. linnetmoss schreibt:

    I so wish I could see this. My favorite kind of play 🙂

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    @Nette: Ja, das finde ich auch, auch wenn das Stück sicher auch in zeitgenössischen Klamotten funktioniert hätte.Modernes Setting auf Teufel komm raus, muss nicht sein!!!

    Gefällt 1 Person

  8. Herba schreibt:

    @linnetmoss: It really was fun!!!

    Gefällt 1 Person

  9. suzy schreibt:

    Ja das war richtig klasse! Wir haben uns auch köstlich amüsiert, ich fands herrlich ❤

    Gefällt mir

  10. Guylty schreibt:

    Oh, das sieht aber gut aus. Und so viel Spaß für eine Restoration Comedy… Da muss ich doch mal gucken, ob und wann NTL hier wieder läuft… Danke für deine Kritik und deine Anregung!

    Gefällt mir

  11. Hariclea schreibt:

    Na da freu ich mich dass ihr hinkonntet 🙂 Total lustig das Ganze und ich mag Sam Barnett sehr 🙂
    und ja Richie Rich konnte gern mal sowas machen, bloss minus Stockelschuh 😉

    Gefällt mir

  12. CraMERRY schreibt:

    @Hari: ein Doppel-Like für „minus Stöckelschuhe“ 😀
    Exakt meine Gedanken, als ich das Szenario für mich durchdacht habe.

    Gefällt 1 Person

  13. Herba schreibt:

    @suzy: war es definitiv!

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    @Guylty: Gerne! Unbedingt anschauen, falls Du es noch erwischen kannst!

    Gefällt mir

  15. Herba schreibt:

    @Hari: Warst Du live dabei?
    Neeeeee, die Stöckelschuhe gehören definitiv zu so einem Outfit dazu, da muss dann auch RA durch!!!! Ich muss mir schließlich auch seit Jahr und Tag das Gestrüpp in seinem Gesicht ankucken… 😉

    Gefällt mir

  16. Herba schreibt:

    @CraMERRY: Pfffffffff, ihr Zwei habt ja keine Ahnung!!! ;P

    Gefällt mir

  17. CraMERRY schreibt:

    Ja soll der denn noch größer werden???

    Gefällt mir

  18. Herba schreibt:

    @CraMERRY: Na, auf die drei oder vier Zentimeter mehr kommts nun auch nicht mehr an 😀

    Gefällt mir

  19. CraMERRY schreibt:

    Stimmt. 🙂
    Aber dann bitte mit roten Absätzen!

    Gefällt mir

  20. Herba schreibt:

    @CraMERRY: Ich dachte Rot steht ihm nicht?
    Aber von mir aus, darf er auch gern rote Absätze tragen 🙂

    Gefällt mir

  21. CraMERRY schreibt:

    Ach was, so ein bisschen Blockabsatzrot stört das Gesamtbild nicht wirklich. Vielleicht kann der Überrock ja taubenblau und das Beinkleid elfenbeinfarben sein. Ja, fängt an mir Spaß zu machen …..

    Gefällt mir

  22. Herba schreibt:

    @CraMERRY: Sag ich doch 😎 So lange er keine weiße Perücke aufbekommt oder die Haare gepudert werden, darfst Du dich voll austoben 🙂

    Gefällt 1 Person

  23. Hariclea schreibt:

    ne war ich leider nicht, bin nicht hingekommen wegen der Reiserei im Sommer. Und bei seinen Riesenfussen waren die Schuhe nicht gerade vorteilhaft 😉

    Gefällt mir

  24. Herba schreibt:

    @Hari: Schade, aber Urlaub ist natürlich toller!
    Ach was, da wird die Schnalle etwas größer und schon paßt das 😉

    Gefällt mir

  25. Hariclea schreibt:

    erm Urlaub? ne das waren die Arbeitsreisen leider 😉 Urlaub hatte ich diesmal aussnahmsweise 1 Woche, aber das ist merh als ublich wo ich eigentlich nur zu Weihnachten und Ostern zu den Eltern verreise. Aber finanziell hast du Recht, diese 1 Woche hat alles ubrige ausgesogen und da sind Karten zu kurz gekommen 😉 Irgendwo muss man aber auch rationalisieren 😉

    Gefällt mir

  26. Herba schreibt:

    @Hari: Oh, das ist blöd, aber vermutlich fällt es in einer Stadt wie London eh schwer immer alles zu sehen, was man gerne möchte 😦

    Gefällt 1 Person

  27. Hariclea schreibt:

    genau ich leben im standigen ohhh, ich will das auch aber man kann ja nicht nur mit cornflakes leben 😉

    Gefällt mir

  28. Herba schreibt:

    @Hari: Ja, das verstehe ich

    Gefällt mir

  29. Pingback: The Importance of Being Earnest (Theater im Kino) | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  30. KirstenSE schreibt:

    Ich liebe diese Produktion! Stimme Dir auch hier in allem wieder zu! Ergänzend möchte ich nur noch erwähnen, dass Simon Godwin der Regisseur war – der hatte ja schon kürzlich mit Bravour Man and Superman mit Ralph Fiennes inszeniert, kürzlich Richard II mit Charles Edwards – schade, dass die Globe Sachen bei uns nicht im Kino gezeigt werden! – und demnächst wird er Hamlet für die Royal Shakespeare Company inszenieren – die Produktion muss ich unbedingt sehen!

    Gefällt mir

  31. Herba schreibt:

    @KirstenSE: Danke für die Anmerkung zum Regisseur. Dafür bin ich einfach nicht tief genug in der Londoner Theaterszene drin 🙂

    Gefällt mir

  32. KirstenSE schreibt:

    Simon Godwin ist seit kurzem Associate Director beim NT, das heißt, es wird sicher demnächst noch weitere Sachen von ihm geben. Und bisher sieht seine Bilanz super aus. Von den 6 Sachen, die ich bisher von ihm gesehen habe, haben mir alle gut bis sehr gut gefallen.

    Gefällt mir

  33. Herba schreibt:

    @KirstenSE: Na, da bin ich mal gespannt, ob und wann er mir mal wieder über den Weg läuft 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s