Ab heute (16.9.) zeigt der WDR die preisgekrönte englische Miniserie „Happy Valley“

Catherine Cawood (Sarah Lancashire) ist eine erfahrene Polizeistreifenbeamtin in Yorkshire, die viele Situationen mit Menschenkenntnis, Beharrlichkeit und Herz meistern kann.
Sie leidet immer noch unter dem Selbstmord ihrer Tochter, der ihre Familie zerstört hat.
Nicht zuletzt, weil sie ihren Enkel Ryan (Rhys Connah) mit Hilfe ihrer Schwester Clare (Siobhan Finneran) großzieht, der durch eine Vergewaltigung entstand und daher weder von ihrem Exmann Richard (Derek Riddell), noch von ihrem Sohn (Karl Davies) Daniel akzeptiert wird.
Als Catherine unerwartet den Mann (James Norton) auf der Straße sieht, der ihre Tochter durch die Vergewaltigung in den Selbstmord trieb, gerät ihre Welt komplett aus den Fugen, während anderswo die Entführung der Unternehmertochter Ann (Charlie Murphy) im Gange ist.
Wird Catherine die Verbindung zwischen dem aktuellen Verbrechen und ihrer eigenen Geschichte finden und Ann retten können?

Ich habe keine Ahnung wieso, aber ich bin um diese Serie lange herumgeschlichen und sie gammelte nach dem Aufnehmen vor sich hin, bevor ich mich ans Anschauen gewagt habe.
Irgendwie fand sich nie der passende Zeitpunkt, obwohl englische Krimiserien genau mein Ding sind und der Cast mit alten Bekannten gespickt ist.
Aber als ich endlich Zeit gefunden hatte, war ich so gefesselt, daß ich die sechs Folgen quasi in einem Rutsch durchschauen mußte.
Happy Valley, das im Deutschen den Zusatz ‚In einer kleinen Stadt‘ verpaßt bekommen hat, ist meiner Meinung nach englische Krimikost vom Feinsten.
Sarah Lancashire als Catherine Cawood bietet eine herausragende Leistung und stellt eine Figur, die bewegt großartig dar.
Catherine hat so viel durchgemacht, ist trotzdem irgendwie optimistisch geblieben und kümmert sich nicht nur als Polizistin, sondern auch als Privatperson um ihre Mitmenschen. Wenn sie sich einmal in etwas verbissen hat, läßt sie nicht mehr locker und folgt ihrem Instinkt, ohne dabei auf ihre eigene Sicherheit Rücksicht zu nehmen. Sie ist mir wirklich unter die Haut gegangen und ich habe mit ihr gelacht und geweint und Angst um sie gehabt.
James Norton, der Catherines Alptraum verkörpert, kannte ich bis jetzt nur als den Guten und ich war über seine Wandlung vollkommen geplättet.
Sein Gesicht wirkt hart, die Augen funkeln verschlagen und von dem sympathischen Typ ist nichts mehr übrig.
Seine Figur Tommy Lee Royce hat mir im wahrsten Sinne des Wortes eine Gänsehaut nach der anderen beschert und ich war teilweise wirklich fassungslos und geschockt über die Skrupellosigkeit, mit der Royce agiert.
Eine positive Wandlung hat Siobhan Finneran als Clare hingelegt.
Sie kam mir durch und durch bekannt vor, konnte sie aber nirgendwo hinstecken und wollte aber auch nicht nachschauen, sondern meinem Hirn die Zeit lassen selbst auf die Lösung zu kommen. Gestern fiel es mir dann wie Schuppen von den Augen:
Catherines nette Schwester Clare war in Downton Abbey als kneifzangige Zofe von Lady Grantham unterwegs – einfach unglaublich, was gute Schauspieler, die es schaffen nicht auf einen bestimmten Typ festgelegt zu werden, alles darstellen können!
Steve Pemberton fällt da leider raus, weil er mal wieder einen unsicheren Typen spielt, was er aber zugegebenermaßen toll macht.
Daß ich Pembertons Figur Kevin pausenlos hätte in den Hintern treten können, ist daher ganz sicher sein Verdienst.
Joe Armstrong mal wieder zu sehen (den habe ich das letzte Mal als Allan A Dale in BBCs Robin Hood gesehen) und dann auch noch in moderner Kleidung, war großartig und nach seiner tollen Leistung als Campingplatzbesitzer Ashley Cowgill würde ich mir wünschen, daß er öfter die Chance bekommt, tolle Rollen zu spielen!
Der komplette Cast ist großartig zusammengestellt und harmoniert vor toller englischer Landschaft einfach miteinander.
Auch Kostüme und Musik fügen sich in das stimmige Bild der Serie ein.
Für Kritik hat die gezeigte Gewalt gesorgt, daher möchte ich auch darauf kurz eingehen.
Es ist nicht so, daß in den sechs Folgen Unmengen an Kunstblut verbraucht wurde, aber im Gegensatz zu anderen Serien aus der Sparte (ich denke da zum Beispiel an Broadchurch) sieht man tatsächlich Gewalt und Blut. Nicht in epischer Breite, aber man sieht es und ich kann verstehen, daß Zuschauer, die sowas nicht sehen können/wollen, ein Problem damit haben.
Ja, es ist verstörend, wenn man sieht, wie jemand brutal zusammengeschlagen wird oder wenn man ein Unfallopfer gezeigt bekommt, aber meiner Meinung nach ging es dabei nicht um Effekthascherei oder Gewaltverherrlichung, sondern darum, die jeweilige Aussage der Szene beziehungsweise den Charakter einer Figur zu unterstreichen.
Wenn Catherine zum Beispiel der einzige Beamte am Unfallort ist, der sich das Opfer anschaut, wo die zwei anderen Polizisten wegschauen, dann zeigt das, daß sie sich verantwortlich für die Menschen in ihrer Gemeinde fühlt und deswegen Dinge tut, die sie aus ihrer eigenen Komfortzone hinaustreiben.
Aus diesen Gründen fand ich die Szenen, so wie sie eingesetzt wurden absolut stimmig.
Insgesamt kann ich sagen, daß mich seit Broadchurch wahrscheinlich keine Serie mehr so extrem gefesselt und mitgenommen hat und ich kann nur eine absolute Empfehlung zum Anschauen aussprechen.
Diese Serie hat jeden Preis, den sie bekommen hat, absolut verdient und sollte daher auch im deutschen Fernsehen gewürdigt werden, wenn der WDR schon so nett ist und sie zeigt – also ankucken!!!

‚Happy Valley‘ beim WDR
‚Happy Valley‘ bei der BBC
‚Happy Valley‘ im deutschen Fernsehen – Termine

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Ab heute (16.9.) zeigt der WDR die preisgekrönte englische Miniserie „Happy Valley“

  1. suzy schreibt:

    war auch schon der Tip in unserer Zeitung – warum immer Mittwochs??? 😦 Vielleicht klappt das mit dem aufnehmen mal….

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @Suzy: Ich hab an dich gedacht, als ich den Termin gesehen habe 😦 Ich drück die Daumen, daß das Aufnehmen doch klappt. Falls nicht, dann sag bescheid, dann kann ich Dir auch gern meine Aufnahme aus dem englischen Fernsehen zukommen lassen (allerdings dann eben nicht auf Deutsch und auch ohne Untertitel – weiß nicht, ob das ein Problem für dich ist?).

    Gefällt 1 Person

  3. suzy schreibt:

    Nein kein Problem, ich habe auch gerade Miss Fisher auf Englisch zu Ende gekuckt! Ich werde es heute Abend ausprobieren und mich melden. Lieben Dank für das Angebot!

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Suzy: Jederzeit gerne!!!

    Gefällt mir

  5. N schreibt:

    Hey, danke. Hört sich richtig gut an. Auch wenn man sich dafür die halbe Nacht um die Ohren schlagen muss.

    Was du zu den „alle Folgen einem Rutsch „geschrieben hattest ging mir mit „Broadchurch“ so. Nachdem ich es ewig vor mir hergeschoben hatte, war ich dann ruckzuck mit durch. Seit ich die kleine Serie „Single father“ mit David Tennant geschaut habe, mag ich ihn total gerne. Der Mann ist weit mehr als Doctor Who.

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    @N: Ja, ich fands richtig gut, spannend und aufwühlend zugleich. Der WDR bietet übrigens auch die Originaltonspur an, wenn man Twitter glauben darf…
    Und ja Broadchurch hab ich auch mehr oder weniger in einem Rutsch angeschaut, weil ich so gefesselt war. Das lag nicht nur aber auch an David Tennant. Ich hab den ja nie als Doctor Who gesehen, von daher habe ich diese Assoziation nicht, aber ich sehe ihn auch total gerne und hab schon viel Gutes von ihm gesehen.

    Gefällt mir

  7. N schreibt:

    @Herba: Och, den Originalton brauche ich nur, wenn Schatzis mitspielen. 😊Das ist ja hierbei nicht der Fall.

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    @N: stimmt, Schatzis gibts da nicht. Ich persönlich mag zwar James Norton, aber in dieser Rolle hält sich der Schatzifaktor extrem in Grenzen, es sei denn man steht auf komplett kranke Typen 😉

    Gefällt mir

  9. suzy schreibt:

    Habe gerade gesehen, dass es erst ganz spät gezeigt wird, das kann ich dann sehen!!! Sitze quasi schon vor dem Fernseher 🙂

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    @Suzy: Klasse! Und, wie war der erste Eindruck?

    Gefällt mir

  11. suzy schreibt:

    Spannend! Wer hier die Bösen sind ist ja von Anfang an klar, aber spannend ist es dennoch. Wenn die Familiengeschichte mit der Tochter und dem Sohn aus der Vergewaltigung abgehakt wird bleibt einem schon mal die Spucke weg…..gehe nach Deiner Review davon aus, dass es weiterhin so gut bleibt – und schaue nächste Woche weiter 🙂

    Gefällt mir

  12. Hariclea schreibt:

    Kannste glauben ich habe das echt verpasst!! Muss mir wieder das amazonprime anschaffen und die Sachen nachholen 🙂 Im Augenblick gucke ich ne neue Doctor Foster, sehr interessant und es ga einen Film mit Radcliffe uber die gaming industry, auch gut. Und Dr Who fangt wieder an, yay endlich wieder was zum Gucken im Fernsehen 🙂

    Gefällt 1 Person

  13. Herba schreibt:

    @Suzy: Daß hat mich irgendwie auch faszinierd: man weiß, wer Dreck am Stecken hat und die Serie schafft es trotzdem massenweise Spannung zu erzeugen.
    Ich finde, daß es definitiv so gut bleibt, aber Achtung Folge 3 und 4 sind, glaube ich, die blutigsten! Allerdings bekommt keiner die Lippen abgebissen oder ähnliches 😉

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    @Hari: Eijeijei, das ist aber mal echt ein Versäumnis! Spaß beiseite: Die Serie ist ein wirkliches Aushängeschild der BBC und Staffel 2 kommt auch dieses Jahr noch so weit ich weiß. Aber es gibt sie tatsächlich über Amazon Instant Video, falls Du mal Zeit zum schauen hast.
    Doctor Foster nehme ich auf, hab aber noch nicht reingeschaut. Den Film mit Radcliffe hab ich auch mal aufgenommen, auch wenn mich weder er noch das Thema des Films sonderlich interessieren.
    Letztens gab es nen Film mit David Thewlis, da bin ich schon sehr gespannt drauf und Madame W hab ich noch nicht gekuckt und Poldark und die letzten Staffel Downton Abbey und Death in Paradise und, und, und…

    Gefällt 1 Person

  15. suzy schreibt:

    Danke für die Vorwarnung, aber normalerweise bin ich nicht empfindlich! Das gehört ja meist dazu 🙂

    Gefällt mir

  16. Hariclea schreibt:

    ja genau, zu viel, ich habe mal ein paar neue Cop shows ausgetested und wieder fallen lassen, dann sehe ich mir lieber was anderes auf BBC an 😉 Ich muss noch Lady Chatterley nachgucken, soll aber nicht so doll gewesen sein, ich will ihn aber wegen dem Typen schauen. Welches war der Film mit D Thewlis? und ja ich weiss die 2 Staffel kommt noch, muss ich diesmal nicht verpassen. 🙂

    Gefällt mir

  17. Herba schreibt:

    @Suzy: Finde ich auch, aber bevor es Beschwerden gibt… 😉

    Gefällt 1 Person

  18. Herba schreibt:

    @Hari: Stimmt Lady Chatterley hab ich auch aufgenommen, da spielt James Norton, glaub ich auch mit.
    Der Film mit Thewlis heißt „An Inspector Calls“ http://www.bbc.co.uk/mediacentre/latestnews/2015/inspector-calls

    Gefällt 1 Person

  19. Hariclea schreibt:

    ach ja, das war Sonntag eben! habe ich jetzt runtergeladen im Iplayer 😉 Dr Foster mag ich wegen Bertie Carvel, bin mal gespannt wie er sich im Hairy Ape im Old Vic schlagen wird, obwohl ich in gewisser Weise schon in Dr F alles gesehen hab 😉 ‚ggg‘

    Gefällt mir

  20. Herba schreibt:

    @Hari: Man sieht in Dr. F alles? Gut zu wissen 😉

    Gefällt mir

  21. Hariclea schreibt:

    @Herba, na alles alles nicht, es ist die BBC 😉 aber sieht ihn ganz von hinten in action sozusagen 😉 Wie gesagt ich finde den trend gut dass es bei der BBC nicht mehr die Frauen sind die die Hullen fallen lassen 😉

    Gefällt mir

  22. Herba schreibt:

    @Hari: Hätte mich nun auch gewundert. Aber ein schöner Männerrücken kann ja auch entzücken 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s