Muttertag

Heute morgen lief im Radio ein Bericht zum Thema Muttertag.
Was Kinder alles anstellen, um ihre Wertschätzung zu zeigen, die gewerbliche Züge, die das Gante mittlerweile angenommen hat und wie kompliziert der Tag für manche Familien sein kann, weil es mehr als eine Mutter gibt, der man Aufmerksamkeit schenken will/soll.

Kompliziert war es dieses Jahr auch in meiner Familie, denn die Mutter meiner Mama wird heute 85 Jahre alt.
Das ist an sich ein wirklicher Grund zum Feiern, vor allem, weil es Anfang des Jahres noch ungewiss war, ob sie diesen Ehrentag erleben würde.
Und bei 7 Kindern, 15 Enkeln und ein paar Urenkeln sollte es ja auch kein Problem sein, ein nettes Fest auf die Beine zu stellen.
Da in meiner Verwandtschaft aber nie irgendwas unproblematisch abläuft, gab es im Vorfeld ein ziemliches Durcheinander.
Erst sollte gefeiert werden, dann wieder nicht, zumindest laut meiner Großmutter und vor vier Tagen entschied sie sich dann doch fürs Feiern…
Da meine Mutter eine pflichtbewußte Tochter ist, haben wir heute morgen vor elf schon einige Tabletts mit Schnittchen produziert, um die erste Gästewelle zu verköstigen.

IMG_3586_bearb

Und da mein Beziehungsstatus zu meiner Verwandtschaft als kompliziert beschrieben werden darf, war das mein einziger Beitrag zu diesen Festivitäten.
Also ist das der erste Muttertag seit Jahren, den ich nicht mit meiner Mutter verbringe, was für mich okay ist, aber auch für einige Unruhe in unsrem Mehrfamilienhaus gesorgt hat…

Vielleicht ist das der Grund wieso mir dieses Jahr nichts Rechtes einfallen will, um die Mütter da draußen zu ‚ehren‘.
Daher verlinke ich einfach mal zu meinen Beträgen von 2012, 2013 und 2014 und wünsche allen Müttern und Kindern einen schönen Restsonntag!!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Muttertag

  1. silke lion schreibt:

    Danke für Deinen Beitrag.
    Lass Dir den Tag nicht vermiesen.

    Gefällt 1 Person

  2. Servetus schreibt:

    I’ll come over to your house to eat that stuff any time. Yum. I miss Germany. Happy birthday to your grandmother and hang in there.

    Gefällt mir

  3. Esther schreibt:

    Kopf hoch und denke „This too shall pass“… Das Essen sieht auf jedem Fall toll aus!

    Gefällt 1 Person

  4. Hariclea schreibt:

    DAS nenn ich aber Brotchen, wow… hoffe alles friedlich ausgeklungen xx

    Gefällt 1 Person

  5. Herba schreibt:

    @Serv: Let me know when you’ll back in Germany and I’ll prepare a plate for you – anytime!!!!
    Thank you :*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s