Kein Gedankengeschwurbel eines Fangirls

Unter anderem haben in den letzten Tagen dieser schlecht geschriebene Online-Artikel aus der Welt mit einer boshaft anmutenden Erwähnung von RA, dieser Tweet von RA selbst

und dieses Video von der HobbitCon 2015

in Teilen des Fandoms, die ich verfolge, für Diskussionsbedarf gesorgt.

Zu allen drei habe ich eine Meinung und als ich gestern morgen über meinen Blogplan für die nächsten Tage nachdachte, war ich gedanklich so engagiert, daß ich den angedachten Buchpost für heute verwarf und im Kopf anfing einen Post mit meinen Gedanken zu den drei Medienbeiträgen bzw. den Fan-Reaktionen darauf zu schreiben.

Über den Welt-Artikel haben wir vor ein paar Tagen hier bei Guylty diskutiert – danke dafür Guylty!
Und auch deswegen tauchte dann gestern nachmittag die Frage in meinem Kopf auf:

Muss ich dazu wirklich noch einen eigenen Blogpost fabrizieren?
Muss ich wirklich nochmal die Frage aufwerfen, wieso der Autor der Welt von allen Hobbit-Schauspielern, die nicht auf der Con waren, ausgerechnet RA herausgegriffen und negativ in Szene gesetzt hat?
Muss ich wirklich nochmal erzählen, daß sowohl RA als auch Martin Freeman die Teilnahme an der ersten Hobbit-Con nicht wegen zu viel Arbeit, sondern mit dem Hinweis ‚kein Interesse‘ abgelehnt haben (zumindest hat das damals der Veranstalter so weitergegeben)?
Muss ich betonen, daß ich das zwar schade, aber auch nicht verwerflich finde?
Muss ich wirklich mein Bedauern darüber äußern, daß RA bei der Verleihung der Olivier Awards heute abend in London nicht dabei sein wird?
Interessiert es wirklich jemanden, daß ich nicht glaube, daß die Hannibal-Produzenten RA mit Fußfessel, unter persönlicher Bewachung von Dr. Lecter und vollkommen böswillig in Kanada festhalten, damit er den vermeintlich größten Moment seiner bisherigen Karriere verpaßt?
Muss ich die Gründe ausführen, wieso ich leicht irritiert bin, wenn ein lustiges 35-Sekunden-Convention-Video den APM einiger Fans aktiviert?
Muss ich ausführen, daß und wieso ich persönlich das Bild eines erwachsenen und mündigen Objekt der Begierde bevorzuge und nicht das eines Sockelheiligen, der immer nett, höflich und zuvorkommend ist, alles für sein Fans tut, ohne sich Gedanken über die Werbe- und Außenwirkung seiner Taten zu machen und weit davon entfernt ist irgendwen ‚manipulieren‘ zu wollen (manipulieren ist hier NICHT negativ gemeint!)?

Eine Antwort auf all diese Fragen zu finden war gar nicht so einfach, aber als ich heute Nacht nach einem humorvollen Theaterabend nach Hause kam, war sie da und sie lautet ‚Nein‘!
Es greift also einmal mehr (zumindest zum Teil) die Selbstzensur, von der ich hier schonmal schwadroniert habe und die zum Teil aus Bequemlichkeit aber zum großen Teil auch aus Selbstschutz resultiert.

Hier wagt sich nun gerade die Sonne hinter den Wolken hervor (ein Zeichen des Schutzheiligen der Fangirls?) und in diesem Sinn wünsche ich Euch allen einen schönen und vor allem unaufgeregten Restsonntag!!!

****

Disclaimer:
Der Post ist nicht als Kritik und auch nicht als Bekehrungsversuch gedacht!!!
Ich gebe hier ’nur‘ meine Gedanken und meine Meinung wieder – nicht mehr und nicht weniger!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

49 Antworten zu Kein Gedankengeschwurbel eines Fangirls

  1. cRAmerry schreibt:

    Beantworte alle Fragen mit „ja“ und verlasse den Fangirl-Kosmos 🙂
    Schöne Zusammenfassung der letzten Tagesaufreger aus Richard Armitages kleiner kuscheliger Fan-Welt. Persönlich finde ich ja, dass der APM-Schalter bei vielen Leuten erstaunlich ausgeleiert ist. Meinen habe ich kürzlich erst rundumerneuert und jetzt hat er wieder TÜV für 2 Jahre 🙂 Alles schön festgezurrt und er springt auch nicht ungewollt auf „on“. Also mir gibt das ein total „sicheres“ Gefühl. 😀

    Gefällt 1 Person

  2. nellindreams schreibt:

    Und gut iss! 👍

    Gefällt 1 Person

  3. silke lion schreibt:

    Klasse Artikel-danke.
    Hier scheint auch die Sonne und bestätigt Dich ;-).

    Gefällt 1 Person

  4. suzy schreibt:

    Stehe gerade auf dem Schlauch – was ist der APM Schalter und warum beantwortest Du cramerry alle Fragen mit Ja? Die die Herba mit Nein beantwortet?
    okay, ganz abgesehen würde ich Herba völlig zustimmen. Ich glaube das Problem ist, dass jeder der Fans ein bestimmtes Bild im Kopf hat, das er/sie sich im Laufe der Zeit selbst zusammengebastelt hat. Daran ist ja grundsätzlich nichts auszusetzen. Das habe ich auch. Manchmal schreibe ich darüber, das Meiste davon ist aber nur in meinem Kopf. Wenn das OdB dann Dinge sagt oder macht, die in dieses Bild nicht passen, merke ich mal wieder, dass ich diesen tatsächlich vorhandenen Menschen ja gar nicht kenne. Was auch nicht problematisch ist, woher sollte ich ihn auch kennen und schließlich hat jeder Mensch sein eigenes Leben, Wünsche, Ziele, Privatleben, die mich nichts angehen! Damit kann ich gut leben. Wenn ich will, kann ich mein Bild ja korrigieren.
    Problematisch finde ich es dann, wenn andere Fans dieses „nicht in Ihr Bild passen“ öffentlich diskutieren, anprangern und ein bestimmtes Verhalten dann nach ihren Maßstäben beurteilen, was ich immer, bei Jedem bedenklich finde. Hier kommt wieder das kleine Wörtchen RESPEKT für die Entscheidungen und das Handeln anderer ins Spiel (es sei denn es sind Massenmörder oder Diktatoren) und Privatsphäre, die man jedem lassen muss.
    PS: In mein Bild würde bspw. passen, dass er sich über das Video oben köstlich amüsiert, wobei ich die Diskussion nicht mitverfolgt habe und nicht weiß worüber sich die Leute aufgeregt haben…..
    Heute werde ich unwissend sterben wenn ich gleich tot umfallen sollte 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. cRAmerry schreibt:

    @suzy, du Fuchs: natürlich muss das „nein“ heißen. Ich Vollhorst!!!!!!! (Herr, schütze diesen Blog vor unkonzentrierten Kommentatoren……)

    Gefällt 2 Personen

  6. cRAmerry schreibt:

    @suzy: A-rmitage P-rotection M-ode

    Gefällt 2 Personen

  7. Sarah schreibt:

    Danke für den Schönen Gedankengang. Ich hab mich da eigentlich auch komplett rausgehalten, weil mir meine Zeit zu schade ist dafür – allerdings fand ich den Welt -Artikel aus einem anderen Grund sehr grenzwertig – weil ich es nicht fair finde auch gleich eine ganze Fan-Kultur, die sich auch um Tolkien gebildet hat zu verurteilen, samt eben dem Interesse auch den Schauspielern gegenüber, die nun einmal diese Figuren auf der Leinwand portraitiert haben.

    Gefällt mir

  8. Guylty schreibt:

    Finde ich prima, dass du das Gedankengeschwurbel hier doch noch mal thematisiert hast. Mir geht es in allen Fragen so wie dir. Wobei ich zugeben muss, dass auch ich mich nach Posten des Welt-Artikels hinterher gefragt habe, ob ich mit meinem Hervorheben des einen Satzes über RA nicht ein unnötiges Feuer entfacht habe. Grundsätzlich war der Artikel sowieso wesentlich interessanter in Hinsicht auf die (auch nicht gerade neutrale) Bewertung der weiblichen Dominanz auf der Con als hinsichtlich *eines*, willkürlich herausgegriffenen prominenten Schauspielers. (Passte allerdings als Aufhänger schön zum Thema meines Blogs *ggg*).
    So, und John Bells Verarschung von RA ist kontrovers aufgenommen worden? Hab ich gar nicht mitgekriegt. Mein Gott, ich habe sowieso das Gefühl, dass die Schauspieler sich verabredet haben, bei den Cons nur amüsante Lügengeschichten zu erzählen und niemals, unter keinen Umständen die Wahrheit. Je blöder, desto besser. So unter dem Motto „Hör mal, Armitage, wenn ich nach dir gefragt werde, denke ich mir was aus, ja, damit das Publikum sich amüsiert. Alles, was ich sage, ist komplett erstunken und erlogen und dient ausschließlich der Belustigung des Publikums. No offense!“ Damit sind sie doch auch fein raus – denn nichts hat mehr Potenzial zur Kontroverse denn die Wahrheit. Genau so würde ich das machen, wenn ich Jed Brophy/Stephen Hunter/Adam Brown wäre und nach RA gefragt werden würde…
    Ach so – übrigens: Du *musst* nichts von dem tun, was du oben aufgelistet hast. Aber ehrlich gesagt finde ich es auch nicht weiter schlimm, wenn du es tätest. Hier ist dein Blog, deine Soap Box, auf der du thematisieren kannst, was du willst. Man *muss* Selbstverständlichkeiten nicht weiter ausführen, das ist richtig. Aber manchmal ist es doch einfach nett, wenn man Gleichgesinnten die Gelegenheit bietet, zuzustimmen – oder zu diskutieren. Ich lese deine Ausführungen und Meinungen gerne. Und pssst – aus deinen Formulierungen ging sehr deutlich hervor, was du über die jeweiligen Themen dachtest *ggg*.
    PS: Mein Kommentar ist übrigens weder als Rechtfertigung noch als Angriff gemeint, sondern eine reine Meinungsäußerung 😉

    Gefällt 1 Person

  9. suzy schreibt:

    @cramerry, danke! jetzt werde ich nicht ganz so dumm sterben! 😉 Auf die Idee hätte ich doch auch kommen können, muss an der Sonne liegen!

    Gefällt 1 Person

  10. Herba schreibt:

    @cRAmerry: Muss es nicht eher ’nein‘ sein???
    Ich denke an sich ist der APM vollkommen in Ordnung, aber mir wirds manchmal einfach etwas zu viel, weil wie gesagt: Ich stehe eher auf die Vorstellung eines erwachsenen OdBs 😀

    Gefällt 1 Person

  11. Herba schreibt:

    @Suzy: APM = Armitage Protection Mode – den Schalter hat cRAmerry dazuerfunden 😉 Ha, das hab ich auch gefragt.
    Das öffentlich diskutieren von Dingen, die nicht ins Bild passen finde ich eigentlich auch nicht weiter problematisch. Schwierig wird es für mich, wenn nicht diskutiert wird, sondern das was keine Tatsache sondern die eigene Vorstellung ist, als Wahrheit proklamiert und wenns sein muss dann auch noch gebetsmühlenartig wiederholt wird.
    Da haben wir in diesem Fall das gleiche Bild 😀

    Gefällt 1 Person

  12. Herba schreibt:

    @cRAmerry: das erleichtert mich nun 😉

    Gefällt mir

  13. Herba schreibt:

    Hallo Sarah, danke für Deinen Kommentar!
    Ja, der Artikel ist komplett grenzwertig, schlampig geschrieben und einfach sehr unfair und frech!

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    @Guylty: Ich wüßte zu gern, ob die Überzahl an Fangirls nicht eher gefühlt als tatsächlich vorhanden war!
    Na ja, kontrovers ist vielleicht ein zu starkes Wort, aber es herrschte sowas wie Unglaube, daß ein ausgebildeter Profitänzer nur solch rudimentäre Tanzfähigkeiten hat 🙂
    Dass die Jungs vorher ‚abklären‘ was auf keinen Fall erzählt werden darf, kann ich mir gut vorstellen und dass bei Cons besonderen Wert auf den Unterhaltungsfaktor gelegt wird, ist denke ich auch Fakt. Schließlich stehen da Leute auf der Bühne deren Beruf das professionelle Unterhalten ist – das vergißt man, glaube ich, sehr leicht.
    ‚Wollen‘ wäre vielleicht ein besseres Wort als ‚müssen‘ gewesen 🙂 Ich weiß natürlich, daß mein Blog meine Soap Box ist, meist ist aber wie gesagt die Selbstzensur eine Art Selbstschutz, weil ich mittlerweile auf eine ganz bestimmte Art der Diskussion keine Lust mehr habe (die ich aber zum Glück hier auf dem Blog auch noch nie führen mußte).
    Verdammt! Und ich dachte, ich wäre soooo subtil gewesen *lol* Nee, mal im Ernst, so ganz kann ich eben auch nicht aus meiner Haut 😉
    Keine Sorge, genau SO hab ichs auch verstanden ❤

    Gefällt 2 Personen

  15. Guylty schreibt:

    Ah, danke re. DaddyDanceGate. Ganz ehrlich – ich glaube John Bell da auch nicht wirklich, sondern stelle mir RA etwas ausdruckstänzerisch vor, so a la „Ich tanz euch jetzt eine Blume“ *kicher*. Aber mich amüsiert es ungemein, wenn RA von seinen Kollegen ein bisschen veräppelt wird. Ich glaube, der Flachs unter Kollegen ist gut fürs Schauspielergemüt. Immer schön aufm Teppich – und im Gespräch – bleiben. Und so war Herr A dann irgendwie doch noch auf der HobbitCon anwesend. Winwin.
    Dass mit der Fangirl-Überzahl: Ich war ja selbst nicht anwesend, also kann ich mir eigentlich keine Aussage erlauben, aber in den Fan-Videos, die ich gesehen habe, waren definitiv immer mehr Frauen zu sehen als Männer. Überhaupt hatte ich bei all den Veranstaltungen, die ich bis jetzt zum Thema Hobbit besucht hatte, immer den Eindruck, dass mehr Frauen Hobbit Cosplay machen als Männer.

    Gefällt 1 Person

  16. Herba schreibt:

    @Gulty: Entweder das, oder sie haben sich auf der Tanzfläche veralbert und RA hat bewußt den Daddy gegeben 😀 Ich war ja nur auf der ersten HobbitCon und kann nicht beurteilen wie es dieses Mal war, aber bei der ersten haben die Herren alle mit viel Respekt, aber auch mit viel Humor über RA geredet, daher nehme ich dem Kleinen das Ganze auch nicht übel!
    Ging es im Artikel dabei nur ums Cosplay? Ich dachte es ginge allgemein um die Besucher und da ist es schon ganz gut durchgemischt, also so war es zumindest bei den zwei Cons, die ich besucht habe. Aber ja, Cosplayer sind meiner Beobachtung nach auch eher weiblich.

    Gefällt mir

  17. Guylty schreibt:

    Oh Herba, ich wusste gar nicht (mehr?), dass du auf HobbitCon 1 warst!!!
    Nee, der Artikel ging insgesamt um die HobbitCon – oder cons im allgemeinen. Und da kannst du natürlich absolut recht haben – ein Unterschied zwischen Con-Besuchern im allgemeinen und Con-Besuchern, die Cosplay machen.
    Und ja – bisher hatte ich auch immer den Eindruck, dass RA ausschließlich mit Respekt und allgemeiner Wertschätzung von seinen Kollegen erwähnt wird. John Bell fand ich witzig in dem Clip. Und mal ehrlich – das ist doch auch genau das, was man erwartet, wenn ein Teenager einen tanzenden mittelalten Mann nachmacht. Ihr solltet mal meine Kinder sehen, wenn die über mich reden *ggg* Ich find’s süß – und es verletzt mich nicht die Bohne.

    Gefällt 1 Person

  18. Servetus schreibt:

    ich gebe regelmäßig meine Meinungen ab, aber ich weiß, was Du meinst, und mir trifft es in letzter Zeit auch viel härter als früher. Man macht nur Andeutungen, von dem was man vielleicht meint (z.B., ich teile nicht die allgemeine Begeisterung für Yael Farber, habe es nie ausführlich gesagt, dennoch, als ich das nur andeute durch eine anscheinend zu neutrale Weitergabe von Ihrem Interview, gibt es schon eine Zurechtweisung), und man wird kleingemacht. Geschweige denn, ich spreche eine relativ starke Meinung aus, wie letzte Woche über Armitages neue Sprachregelung, dann werde ich von völlig fremden Menschen gebeten, mich umzubringen, werde ich als häßlich, einsame, ungeliebte Frau bezeichnet, und letztens wurde mir gesagt, ich sei zu eloquent, kein anderer Mensch darf irgendetwas sagen, weil ich sie dann fertig machen würde (eigentlich war das ein Kompliment, oder?) — bei einer Sache wo ich wirklich offensichtlich mit meiner Meinung in der Minderheit war). Ich gehe nicht jede Sache ein, dennoch in letzter Zeit habe ich mich entschieden, offener zu sein, nur weil es immer weniger Raum für die Meinungen der andersdenkenden gibt (oder so scheint es mir).

    Gefällt 1 Person

  19. Herba schreibt:

    @Guylty: Doch, höchstpersönlich und es gab hier auf dem Blog auch ausführliche Berichterstattung 🙂 Die COns in Bonn (Ring – und HobbitCon) sind nicht vergleichbar mit den Cons in den USA, weil viiiiiiiiiel kleiner und familiärer. Da spielt sich das meiste, also die Panels im großen Saal des Hotels ab, dazu gibts dann noch Vorträge und Workshops, aber außer den Panels, Foto- und Autogrammsessions und dem ein oder anderen kleinen Interview haben die Stargäste jede Menge Freizeit (so war jedenfalls mein Eindruck) und die Zwerge twittern ja auch immer jede Menge Sightseeing-Fotos…und es gibt das ungeschriebene Congesetzt, daß Gäste, die sich frei im Hotel bewegen nicht belagert werden, das führt dazu, daß man dann mal von Jed Brophy auf dem Gang überholt wird oder neben einem der Jungs am Salatbuffet beim Essen steht 😀
    Ja, es ist normal, irgendwie knuffig und bricht RA auch definitiv keinen ab!

    Gefällt 2 Personen

  20. cRAmerry schreibt:

    @Serv: auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: bitte weitermachen und Position beziehen. Auch wenn man da manchmal ein Kreuz aus Stahl braucht, ich weiß! Aber der nölenden Masse kann man es sowieso nicht recht machen.

    Gefällt 1 Person

  21. Guylty schreibt:

    Klingt nach einer sehr, sehr angenehmen Veranstaltung für alle Beteiligten. und ich gehe jetzt erstmal nachlesen bei dir *slaps her own wrist*

    Gefällt mir

  22. Herba schreibt:

    @Serv: Ich weiß und Du bist da auch wirklich mein Held. Andererseits ist das aber auch abschreckendes Beispiel, weil Du wirklich oft hart angegangen wirst und es unter die Gürtellinie geht. Allein bei dem was Du hier in diesem Kommentar beschreibst rollen sich meine Fußnägel auf!!!
    Zum Glück habe ich so heftige Reaktionen selbst noch nicht erlebt – ich weiß nicht, ob ich danach jemals wieder über RA bloggen würde/könnte.
    Und genau daher bewundere ich Dein Durchhaltevermögen und die Fähigkeiten RA auch mal kritischer zu sehen und das dann auch zu äußern!

    Gefällt 1 Person

  23. Herba schreibt:

    @Guylty: Das war es und ich bin schon ein bißchen traurig, daß ich keine weitere Gelegenheit zu einem Besuch hatte!
    NICHT HAUEN!!! So wichtig isses nun doch nicht 😉

    Gefällt 1 Person

  24. Allalbavincero schreibt:

    Ich habe aus diversen Gründen diese Diskussionen überhaupt nicht mitbekommen. Aber wenn ich das so lese, ist es mir ziemlich unverständlich, DASS man darüber überhaupt diskutieren kann. (Okay, bis auf den Welt-Artikel, der ist in der Tat diskussionsbedürftig.) Ich seh das wie du, er ist erwachsen, trifft seine Entscheidungen, so what? Und das Video – ich glaube kein Stück, dass das ernst gemeint ist. Jemand, der vom Musical kommt und als Schauspieler arbeitet, wird mit Sicherheit mehr Körperbeherrschung haben als das.
    Sowas ärgert mich immer so richtig, egal ob bei „Fan“-Dingen oder im Real Life.

    Übrigens danke an suzy, die die Frage nach APM gestellt hat, und an alle Antworten! Die Frage lag mir nämlich auch schon in den Fingern. 😉

    Gefällt 1 Person

  25. Guylty schreibt:

    😀 hab sofort alles nachgelesen – den Zitat-Post hatte ich damals auch kommentiert, also ist das wohl doch early onset Alzheimer und nicht Ignoranz 😉 Klasse Berichte!

    Gefällt mir

  26. Herba schreibt:

    @Allalbavincero: Nicht-Wissen ist manchmal wirklich ein Geschenk 😀
    Unterhalten/Diskutieren kann man ja viel, dagegen hab ich eigentlich auch nichts. Mich erschreckt nur manchmal der Ernst mit und die Vehemenz in der solche Sachen dann vorgebracht werden

    Gefällt mir

  27. Herba schreibt:

    @Guylty: Danke. Ginseng soll ja helfen 😉

    Gefällt mir

  28. Guylty schreibt:

    *kicher* *Großpackung bestell*

    Gefällt mir

  29. Herba schreibt:

    @Guylty: Das sollte ich auch mal in Erwägung ziehen – hab auch schon ein Gehirn wie ein Sieb *seufz*

    Gefällt mir

  30. Guylty schreibt:

    Manchmal frage ich mich, ob ich evtl. zu viel unnötiges Wissen im Hirn gelagert habe… Nur lassen sich so manche Sachen schlecht vergessen, wenn sie lange Beine und Lederhintern haben… *seufz* Fangirlprobleme…

    Gefällt 1 Person

  31. Herba schreibt:

    @Guylty: Das kann gut sein. Aber seien wir mal ehrlich: Würden wir es anders haben wollen? 😀

    Gefällt 1 Person

  32. Guylty schreibt:

    Nee. Eben nicht. Ich sag ja, man kann solche Details einfach nicht ungesehen – und unerinnerbar – machen. Passt schon. 😀

    Gefällt mir

  33. Herba schreibt:

    @Guylty: Also doch Ginseng und auf das beste hoffen 😉

    Gefällt 1 Person

  34. cRAmerry schreibt:

    @guylty+Herba: manche Bilder sind einem eben geradezu auf die Netzhaut tätowiert 😀

    Gefällt mir

  35. Herba schreibt:

    @cRAmerry: Oooooh jaaaaaa 😀

    Gefällt mir

  36. Guylty schreibt:

    Du sagst es. Also nicht nur vollgestopftes Hirn, sondern auch langfristig in Anspruch genommenes Sehvermögen. Double-whammy.

    Gefällt mir

  37. cRAmerry schreibt:

    @Guxlty: Kopp zu, Blick verstellt. Was für ein beängstigend reales Szenario 🙂

    Gefällt mir

  38. cRAmerry schreibt:

    Hihi guxlty! Sorry, verixt.

    Gefällt mir

  39. Guylty schreibt:

    *hustanfall*

    Gefällt mir

  40. cRAmerry schreibt:

    @guylty: oh , das ist gefährlich, wenn dir auch noch was die Kehle verstopft. Du legst es wahrlich auf einen Fall für Doc Track an, stimmt’s ?

    Gefällt mir

  41. Guylty schreibt:

    *kicher* – der könnte mir sicher in dieser Hinsicht helfen. Obwohl evtl. neue Ansichten auf Netzhaut und Hirnwindungen gebrannt werden. Gerne auch noch ein paar haptische Eindrücke, Herr Doktor. *wimpernklimper*

    Gefällt mir

  42. Herba schreibt:

    @Guylty: Das Berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten!!! ;P

    Gefällt mir

  43. Guylty schreibt:

    Damn. Naja, besser für die allgemeine geistige und körperliche Gesundheit isses auch.

    Gefällt mir

  44. Herba schreibt:

    @Guylty: Ja, ich glaubs auch 😀

    Gefällt 1 Person

  45. cRAmerry schreibt:

    @Guylty: schön, dass du den Haptik-Aspekt ins Spiel bringst. Mir kribbelt es gerade schon wieder mächtig in den Fingerspitzen……

    Gefällt mir

  46. Herba schreibt:

    @cRAmerry: Du solltest zum Arzt gehen, das klingt nach Durchblutungsstörungen ;P

    Gefällt mir

  47. cRAmerry schreibt:

    Ich darf dir versichern, war selten so wenig durchblutungsgestört 😀

    Gefällt mir

  48. Herba schreibt:

    @cRAmerry: Na dann ist es ja gut :mrgreen:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s