Hannibal, Staffel 2 (Originalversion)

Vorsicht eventuelle Spoiler für Leute, die Staffel 1 noch nicht gesehen haben!!!

Mein Kuckeindruck von Staffel 1 findet sich hier.

Nach dem Staffelfinale der ersten Staffel hält alle Welt Will (Hugh Dancy) für den Mörder von Abigail Hobbs (Kacey Rohl).
Daher wird Will auch in die Gefängnispsychiatrie von Baltimore eingewiesen und soll dort von Dr. Chilton (Raúl Esparza) untersucht und beurteilt werden.
Während Will weiterhin vergebens seine Unschuld beteuert, ermittelt das Team von Jack (Laurence Fishburne) weiterhin in Mordfällen und Lecter (Mads Mikkelsen) hat Will’s Platz als Berater übernommen.
Zwischen Lecter und Will entwickelt sich ein Katz- und Mausspiel, daß am Ende dieser Staffel seinen Höhepunkt finden wird…

Die zweite Staffel ‚Hannibal‚ steht der ersten in nichts nach, was Inszenierung und Schauspielleistung angeht.
Dancy und Mikkelsen liefern sich über sämtliche Folgen einen spannenden Schlagabtausch, bei dem ich zwischendurch nicht mehr in der Lage war zu sagen, wer nun was weiß und wer gerade die Oberhand über den anderen hat.
Und auch die anderen Schauspieler agieren weiterhin phantastisch.

Die gezeigten Leichen und Gewaltszenen bleiben eklig, sind für mich aber weiterhin ertragbar.
Gefühlsmäßig würde ich sagen, daß Lecter weniger kocht als in Staffel 1, aber genau belegen kann ich das natürlich nicht.

Mit Michael Pitt alias Mason Verger gibt es einen großartigen neuen Staffel-Psychopathen, der neben Lecter sein Unwesen treibt und ein Faibel für Schweinezucht besitzt.

Leider reicht das alles für mich auch nach Staffel 2 nicht, um mich zu einem Fannibal zu machen.
Denn wenn ich ehrlich bin, ging mir das Psychogedöns stellenweise etwas zu weit und ich habe beim Schauen der dreizehn Folgen teilweise gedanklich abgeschaltet, obwohl ich mir weit mehr Zeit dafür gelassen habe, als für Staffel 1.
Dazu kam, daß ich viele Figuren einfach nicht verstehen konnte, weder die Psychopathen (Hurra, ich kann mich immer noch nicht in irre Massenmörder hineinversetzten!) noch die „Normalen“ wie Alana Bloom.
Dass ich Staffel 3. trotzdem anschauen werde, liegt also ganz allein am Mitwirken der Tooth Fairy, die das Ganze für mich hoffentlich etwas ‚anregender‘ gestalten wird!

Der Trailer

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Hannibal, Staffel 2 (Originalversion)

  1. utepirat schreibt:

    Wer würde hier denn freiwillig zugeben, dass sie ein “Fannibal“ ist😳?
    Staffel 2 habe ich noch vor mir…
    Genial finde ich übrigens, wie bereits in Staffel 1 Elemente aus “Roter Drache“ verwendet werden. Und die Spoiler aus Staffel 2 habe ich schon gelesen, bin eben einfach immer zu ungeduldig.
    Was da wohl noch für Staffel 3 übrig bleibt?
    Warten wir also auf die an(auf)regende “Zahnschwu…..“

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    @Ute: Ich zum Beispiel 😎 aber leider zündet das Format, wie gesagt, bei mir nicht so recht…

    Gefällt mir

  3. Hariclea schreibt:

    @Herba ich hatte auch kein Problem damit zuzugeben wenn ich ein Fan war, ich habe mir ja auch die erste Serie ganz angesehen weil ich es sehr interessant und teilweise original fand. Allerdings ging mir irgendwann Jack auf den Senkel (echt immer wieder den Unschuldigen als Schuldigen verdachtigen und den Serienmorder nicht mal bisschen zu verdachtigen fand ich auf der Dauer unglaubwurdig). Und auch das Spiel wo der arme Will immer tiefer gepresset wurde in seinen Problemen die nichtmal geistig waren, sondern eher daran lagen dass seine Entzundung nicht behandelt wurde. Trozt allem Glamour und gutem Spielen war die Intrige fur micj auf Dauern einfach nicht mehr tragbar. Irgendwann hat mich das Katz und Mausspiel nur noch irritiert. Das selbe Problem habe ich allerdings auch mit den Buchern. Die Qualitat der Produktion ist viel besser als die des Ausgangsmaterials und ich objektiv gesehen finde ich hatte man das Ganze ruhig in einer Serie erzahlen konnen. Wieso sie ja auch andere wichtige Serienmorder brauchen um die Intrige weiterentwickeln zu konnen. Ich wurde sagen sie brauchten den Toothie um uberhaupt eine S3 als notig zu erklaren.

    Wie gesagt, keine Kritik an Fuller und Team, genau das Gegenteil,. tolle Schauspieler usw und ich freue mich dadurch Hugh Dancy entdeckt zu haben, es sind aber fur mich die Schwachen des Materials, Krimisachen die nichtmal besonders gut geschrieben sind kann man halt nicht unendlich in die Lange ziehen.

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    @Hari: Ja, ich muss Dir recht geben, das Hin und Her nervte mich auch. Das geth in Staffel 2 auch so weiter, wobei mich dann das Ende von Staffel 2 doch wieder etwas mit manchen Personen versöhnt hat.
    Ich habe von den Büchern um Lecter nur ‚Red Dragon‘ gelesen und ich muss sagen, daß ich es jetzt auch nicht so unbedingt großartig fand….dazu schreibe ich dann irgendwann auch nochmal was Ausführlicheres…

    Gefällt 1 Person

  5. utepirat schreibt:

    @Herba: Wie kann frau denn ‚Red Dragon‘ nicht großartig finden? Gut, als älteres Semester hab ich’s schon in grauer Vorzeit gelesen (1991 im Zuge des ‚Schweigens der Lämmer‘, was damals im Kino eine echte Sensation war, und Herba wohl gerade eben das Licht der Welt erblickte).
    Ich gebe auch offen zu, dass ich alle Hannibal-Filme gesehen habe und die Serie Staffel 1 jetzt rewatche. Wenn es zu eklig ist greife ich auf meine Multitasking-Fähigkeiten als frau zurück und beschäftige mich mit diversen Blogs und Twitter-Accounts 😀
    Aber es stimmt schon, das ewige Hin und Her nervt, Jack Crawford ist schwer von Begriff, und merkt denn niemand, dass sie/er etwas nicht tierischen Ursprungs verspeist?

    Warten wir also auf die ‚Zahnschwuchtel‘ (so wird es deutsch übersetzt) in Staffel 3.

    Gefällt mir

  6. utepirat schreibt:

    Sorry, ich kann nicht rechnen, @Herba ist ein guter 80er Jahrgang😳

    Gefällt 1 Person

  7. Herba schreibt:

    @Ute: Nee, da bin ich schon ein paar Jährchen auf der Erde lustwandelt 😉
    Ich bin ein recht geübter Krimi/Thrillerleser und muss sagen: ganz schlecht wars jetzt auch nicht, aber mir fehlte doch einiges, um es wirklich gut finden zu können…

    Gefällt mir

  8. Pingback: Hannibal, Staffel 3 (Originalversion) | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s