LieblingsBlogAward und LiebsterAward

Irgendwie treten Blogawards bei mir immer gerne im Rudel auf. Entweder, weil ich ewig brauche, bis ich mal die Fragen beantworte (so wie beim letzten Mal) oder weil ich zwei Mal innerhalb von drei oder vier Tagen nominiert werde, wie dieses Mal.

Am Montag hat mich Hoochi von Hoochi- meine Welt für den

ar-liebblogaward2

nominiert. Vielen Dank dafür!!! Hoochis Beitrag dazu findet ihr hier.
Und die Spielregeln:

Verlinke die Person, die dich nominiert hat
stelle dich den Fragen
nominiere 11 weitere Blogger
stelle den Nominierten 11 Fragen

Und hier kommen Hoochis´s Fragen und meine Antworten:

1.) Warum hast du eine Internetseite
Ich wollte mit einem eigenen Blog etwas Neues ausprobieren und mein Quasselbedürfnis ausleben.

2.) Was gibt es für Dich sonst außer dem www?
Ganz viel Real life

3.) Welches Buch liest du gerade?
Fatales Geheimnis (D.C. Affairs 1) von Marie Force und bis jetzt gefällt es mir ganz gut.

4.) Schlechtes Wetter ist…
gerade allgegenwärtig

5.) Was ist dein nächstes Reiseziel und warum?
Zur Zeit ist nichts in der Planung – ich hoffe es wird nicht New York!

6.) Ohne was kannst Du nicht leben?
Menschen die mich mögen, Bücher, Musik, Träume

7.) Welche Macken hast Du?
Wieso fragt eigentlich immer jeder, der mir nen Award verleiht nach meinen Macken??? 😉
Ich könnte ja wirklich mal alle meine Macken auflisten……….aber dann müßte ich euch alle umbringen, weil ihr zu viel über mich wisst 😎

8.) Mit welcher Zahnpasta putzt Du Deine Zähne?
Ajona – rote Tube mit weißer Schrift und wenn man zu viel erwischt schäumt man wie ein Affe kurz nach dem Biss in die Seife.

9.) Möchtest Du berühmt werden?
Ich würde gerne meinen Namen als Autor auf einem Buchcover sehen, aber berühmt im Sinn von ‚jeder weiß wie Du aussiehst und kennt Deinen Namen‘ möchte ich nicht werden!

10.) Was war die größte Pleite in Deinem Leben?
Momente, in denen ich mir selbst untreu geworden bin

11.) Du bist ein Superheld. Welcher bist Du und warum?
Bookie, the Super-Librarian, die jeden Feind mit dem Brockhaus k.o. schlägt *lol*
Oh Gott, wenn es jemals jemanden gab, der so gar nicht aus Superheldenmaterial gemacht wurde, dann bin ich das.
Schon allein das Fliegen oder auf hohen Gebäuden rumkraxeln passt so gar nicht zu mir.
Verhauen könnte ich auch keinen und erschießen schon mal gleich gar nicht, ich treffe nichtmal ein Scheunentor mit einer Panzerfaust.

So, das waren meine Antworten und nun geht es gleich weiter mit der nächsten Nominierung von supersonicsonja für den

liebster-award

Auch dafür vielen Dank! Ihren Beitrag dazu könnt ihr hier nachlesen.
Die Regeln für diesen Award lauten:

1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1.000 Follower haben.
4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award-Blog-Artikel.
6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Da es um Musik geht, wollte ich mich eigentlich drücken, weil ich finde, dass Musik etwas sehr persönliches ist, aber weil ich eh grad dabei bin, versuche ich mich nun doch mal…

Und hier kommen Supersonicsonja’s Fragen:

1. Was hörst Du gerade?
Das Surren der Neonröhren über mir und das Scheppern der Baustelle vor meinem Bürofenster (machen die denn nie MiPa?).
Würde man allerdings meinen MP3-Player nach dem letzten gehörten Lied fragen würde dieser antworten: ‚Oh my love‚ von Rea Garvey feat. Amy McDonalds (leider habe ich nur eine Version ohne Amy zum Verlinken gefunden)

2. Ein Lied, bei dem es Dir kalt den Rücken runterläuft und wieso?
Im negativen Sinn wäre das zum Beispiel ‚Last Christmas‘ von Wham, weil ich es einfach nicht mehr hören kann und es noch nie auch nur ansatzweise gut fand.

3. Was ist Dein Lieblingsland und welche Lieder würden auf jeden Fall in deinen ganz persönlichen Soundtrack für dieses Lieblingsland gehören?
Mmmmh, tja, eigentlich hab ich kein Lieblingsland, aber in den letzten zwei Jahren war ich im Urlaub immer nur in England, also würde es sich wohl anbieten Großbritannien zu nehmen.
In den Soundtrack müßten dann auf jeden Fall folgende Lieder (Liste ist nicht vollständig):
Three Lions‚ von Lightning Seeds
Somewhere beyond the sea‚ gesungen von Robbie Williams
Loch Lomond‚ gesungen von John Barrowman
Here Comes The Sun‚ von den Beattles
Skyfall‚ von Adele
Hold Me in Your Arms‚ von Rick Astley
Another Brick In The Wall‚ von Pink Floyd
Always Look on the Bright Side of Life‚ von Monty Python
I want to break free‚ von Queen
Don’t look back in anger‚ von Oasis
Die ‚Pomp and Circumstance Marches‚ von Elgar
Good save the Queen

4. Was hörst Du bei so wundervollen Tätigkeiten wie putzen?
Irgendwas wo ich laut mitgröhlen und zur Not auch ein bißchen rumzappeln kann. Sowas wie der ‚Pina Colada Song

5. Up-tempo oder langsam
Das kommt auf die Stimmung an, in der ich gerade bin.

6. Von welcher Band wärst Du gerne Mitglied?
Oh Gott, keine Ahnung. Da ich nicht gerne im Rampenlicht stehe, ist Bandmitglied von irgendwem sein zu wollen kein Szenario, das ich jemals durchgespielt habe.
Whiskeyflaschen-Träger für’s Rat Pack wäre cool gewesen!

7. Vinyl oder digital und wieso?
Hauptsache Musik, die ich mag. Das Trägermedium ist mir wurscht…wobei ich schon gern mal wieder ein paar alte Platten meiner Schwester anhören würde…

8. Denk an Deinen Lieblings-Nicht-Musiker/Held/Mensch. Welches Lied erinnert Dich an diese Person?
Puh, das ist ja irgendwie schon eine sehr persönliche Frage…
Aaaalso, da die Person, an die ich bei der Fragestellung aktuell denke einen Musikgeschmack hat, der nicht so ganz wirklich kompatibel zu meinem ist, bot sich davon bis jetzt nichts an. Wir haben also kein ‚gemeinsames‘ Lied.
Es gibt ein paar Melodien die mit der Arbeit der Person zusammenhängt, die ich mit besagter Person verbinde.
Sonst gibt es nur Lieder, die vermutlich mehr mit mir und meiner Vorstellung als mit dem Mensch selber zu tun haben.
Aktuell geistert mir immer ‚If I had a hammer‚ durch den Kopf wenn ich an besagte Person denke.
Und die Poe ist schuld daran, daß ich ab und an diesen Song mit der Person verbinde – ohne sie würde ich ihn nämlich nicht kennen.

9. Lieblingsmusikgenre
Hab ich keins. Ich bin kein großer Fan von Jazz, Chanson und experimenteller Musik, die klingt, als würde man gerade eine Katze strangulieren.
Metal und Hardcore-Techno sind im Normalfall auch nicht so meins, aber ansonsten bin ich für vieles offen.

10. Das erste Konzert bei dem Du warst?
Ich nehme mal an, daß Schulkonzerte und Weihnachtskonzerte vom Gesangsverein nicht damit gemeint sind?!
Dann wäre das ‚Sound of Frankfurt 1995

11. Deine ewige Top-Ten-Playlist
Oh Gott, das kann ich nicht beantworten. Es gibt Lieder, die ich sehr liebe, die ich auch schon sehr lange liebe und hoffentlich auch in 40 Jahren noch anhöre, aber davon 10 rauszugreifen…..nee, das kann ich nicht.

So, das war’s. Danke für Eure interessanten Fragen Hoochi und Sonja ❤
Nominieren werde ich niemanden, da viele Blogger das Annehmen von Awards ablehnen. Sollte einer meiner Leser und Bloggerkollegen doch Lust bekommen haben, die Fragen zu beantworten, darf er sich gerne bei mir melden und ich gebe den Award weiter.
Nur keine Scheu, wenn ihr meinen Blog lest, habt ihr sowieso und auf jeden Fall einen Award verdient!!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Musik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu LieblingsBlogAward und LiebsterAward

  1. suzy schreibt:

    Jetzt hat es Dich doch noch doppelt erwischt! Aber ich fand es ganz lustig diese Fragen zu beantworten, da man über so viele „selbstverständliche“ Dinge erstmal gewaltig nachdenken muss……

    Liken

  2. Herba schreibt:

    @Suzy: Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Vor allem die Fragen zur Musik waren mal was anderes!

    Liken

  3. hoochi1107 schreibt:

    So lange hat es ja nicht gedauert, die Fragen zu beantworten. Also lieber gleich, als noch eine Nominierung zu erhalten. 😉

    Liken

  4. Herba schreibt:

    @Hoochi: Stimmt, wenn ich Zeit und Muse (zum Beispiel in der Mipa) habe, mache ich sowas lieber gleich 🙂

    Liken

  5. Allalbavincero schreibt:

    Die Frage nach der größten Pleite kann ich so unterschreiben. Trifft es genau!
    Die Musik-Fragen werde ich mir am Wochenende mal schnappen, das klingt interessant!

    Gefällt 1 Person

  6. Die Poe schreibt:

    Jaja, mein Job ist es immer schuld zu sein! Das wär bestimmt auch mein Superheldenname Miss Always-Blame-her… und das wär meine persönliche Superhelden-Erkennungsmusik:
    http://www.tape.tv/die-fantastischen-vier/videos/gebt-uns-ruhig-die-schuld-den-rest-konnt-ihr-behalten

    Liken

  7. Herba schreibt:

    @Pö: Tja, irgendeiner muss den Job ja machen 😉 Und das Lied ist schon cool, da kann man, wenn man mag, gleich mal ein bißchen lustig durch die Gegend hüpfen 🙂

    Liken

  8. nettebuecherkiste schreibt:

    Eigentlich müsstest du „I want to break free“ hören. Oder wenigstens beim Staubsaugen! 😀

    Gefällt 1 Person

  9. nettebuecherkiste schreibt:

    Äh, Freitags-Fail. „beim Putzen“ fehlt im ersten Satz… Schönes Wochenende! 🙂

    Gefällt 1 Person

  10. Pingback: The Proclaimers – I’m gonna be | All'alba vincerò!

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.