Weltpremiere-Premiere ‘Hobbit – BotfA’ – Ein scheues Streifenhörnchen in London – Gastbeitrag von cRAmerry

Ich habe ja vorgestern schon erzählt, daß ich dieses Jahr nicht bei der Hobbit-Premiere dabei war.
Allerdings kann ich Euch doch einen Premierenbericht liefern, denn cRAmerry war dort und hat sich bereit erklärt von ihren Erlebnissen zu erzählen.

Gastbeitrag von cRAmerry:
„The Crucible inkl. Stage-Door- Erfahrung hat mich im Sommer in London mächtig beeindruckt und begeistert.
Als jetzt die Hobbit Premiere in London näher rückte, begann ich mich zu fragen, ob ich da dann vielleicht auch mal wieder…

Jetzt ist das ja schon ein recht preisintensives Vergnügen, wenn man neben dem Flug auch noch eine Unterkunft bezahlen muss.
Aber manchmal hat das Universum ein Einsehen. Es kam in Gestalt von Hariclea, die mir selbstlos einen Platz auf ihrem Sofa für die Dauer des Aufenthaltes in London anbot.
Auf so eine Steilvorlage hin gab es nur eine Reaktion: ich sicherte mir einen „Kindersitter“ und buchte einen Flug nach Heathrow.
Da auch Guylty vor Ort sein würde, konnte ich so 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen und die Möglichkeit nutzen, mal ein paar weitere Akteure des Fandoms kennenzulernen.

Ich buchte also „Chez Hari“ (Garni) und machte mich am Sonntagmorgen auf den Weg zum Flughafen.
In London angekommen ging es ab in die Tube, mit kurzem Zwischenstop um Hari aufzugabeln und danach umgehend zum Leicester Square.
Dort sollte es nämlich ab 11 Uhr Armbänder geben, die das organisierte Anstehen am Tage des Großereignisses gewährleisten sollte.

Aber zunächst mal machten Hari und ich uns kurz miteinander bekannt (pas de problem!) und trafen dann am LSq auf Guylty.
Unnötig zu sagen, dass auch hier die Fremdelphase glatt übersprungen wurde 🙂
Jedenfalls standen wir dann ca. 2h für die Wristbänder an und ergatterten welche im oberen 600er-Bereich. Zwischendurch traf noch linda60 bei uns ein. Auch hier gab es nichts zu fremdeln.
Nachdem wir glücklich mit den sexy Bändchen versorgt waren, starteten wir unser Nachmittagsprogramm mit dem Besuch von Pizza Hut (seeehr touristisch) und quatschen uns die Ohren blutig.
Danach war Zeit für Kultur (Tate’s Gallery) und Abschluss des Tages in einem Pub.

Am nächsten Tag waren wir um 11 Uhr am Premierenkino und wurden nach Nummern in der anstehenden Schlange platziert.
Und da standen wir dann vor uns hin bis ca. 15 Uhr. Wir hatten uns Tritthocker mitgenommen, sodass wenigstens eine Sitzmöglichkeit bestand.
Aber es zog sich!
Gegen 15 Uhr kam Leben in die Schlange und wir wurden tatsächlich nach Nummern ins Allerheiligste, also hinter die Absperrungen am grünen Teppich, vorgelassen.
Und ab dann lief es irgendwie nicht so gut für uns.
Wir fanden uns an einer Stelle wieder, die neben dem grünen Teppich in eine Art Sackgasse führte, von der wir annahmen, dass da die Autos der Promis rausfahren würden.
Es war dann tatsächlich so, dass wir an dieser Ausfahrt standen und die Promis rechts von uns ausstiegen und quasi von uns weg auf dem grünen Teppich entschwanden.
Die wenigsten kamen bis in unsere Ecke!
bis 02.12.2014 207
 
 
 
Immerhin hatten wir Benedict Cumberbatch, Peter Jackson, Evangeline Lilly, Billy Boyd und Orlando Bloom.
 
 
 
 
 
Aber halt, warum noch waren WIR gleich da? Genau, Richard „wer?“ Armitage!
Es zeigt sich, dass wir uns unglücklicherweise in einer offensichtlich Armitage-freie Zone aufhielten.
Erstmal war er gleich bei den ersten Ankömmlingen dabei. Ob das nach Alphabet ging oder hat er bloß „ich, ich“-gerufen, als die Einteilung der Kolonne erfolgte?
Egal, jedenfalls war er urplötzlich da und dann auch schon wieder verschwunden.
Ein scheues Streifenhörnchen auf dem grünen Teppich.
Irgend so eine Offizielle zog ihn von uns weg Richtung Presse! Grumpf!

Unser Platz erlaubte uns nicht mal einen Blick auf die Leinwand, auf der das Geschehen vor dem Theater übertragen wurde.
Wir starrten bloß gefühlte 100 Stunden auf die immer gleichen Trailer auf zig-riesigen Bildschirmen gegenüber dem Theater. Warum man da keine Übertragung für die Fans hinbekommen hat, bleibt ein Rätsel.
Jedenfalls waren wir dann schon ein wenig, nun ja frostRAted, als Armitage durch war.
Dass wir dann doch noch mit diversen Promis beglückt wurde (s.o.), war ein kleiner Trost.

bis 02.12.2014 204
 
 
Lustigerweise verlor Evangeline Lilly direkt vor uns ihren Ohrring und fummelte gefühlte 5 Minuten herum, ohne ihn wieder ins Ohr zu bekommen.
Sie ist wirklich eine ganz reizende Person. Superfreundlich und geduldig.
 
 
 
 

Dito Peter Jackson begleitet von seiner Tochter.

bis 02.12.2014 224
 
 
 
Und auch B. Cumberbatch war die Professionalität in Person und sehr ausdauernd im Autogramme schreiben.
 
 
 

Als gegen 19 Uhr alle Promis verschwunden waren und das Premierenpublikum hereinströmte, durften wir dann auch die Fanmeile verlassen.
Wir versuchten dann unsere Erlebnisse beim Italiener zu veratmen. Es war nicht leicht. Denn ein wenig mehr Armitage hätte es schon sein dürfen 😦
Ich war froh, dass mir das nicht alleine passiert ist. Gemeinsam konnte ich das aushalten und einordnen.

Überhaupt bleibt mir als Fazit:
Ich weiß nicht, ob ich das nochmal brauche. Die SD war ein entschieden anderes Ding. Das würde ich jederzeit wiederholen.
Aber das, was ich mit meinen Mitstreiterinnen an diesen 2 Tagen erlebt habe, bleibt mir auch noch über meine Armitage-Begeisterung hinaus in allerbester Erinnerung.

Hari, Guylty und Linda60: es war sensationell mit Euch. Ich hatte nicht wirklich erwartet, dass es eine Pleite sein würde, Euch zu treffen. Aber es war dann doch der erhoffte Volltreffer.
VIELEN DANK für zwei unvergessliche Tage. Ich bin immer wieder gerne zu weiteren Schandtaten mit euch bereit.“

Vielen Dank cRAmerry für Deinen Bericht einer Premierenfeier, die ich mir für Euch vier Mädels im Bezug auf Mr. Armitage wirklich anders gewünscht hätte!!!
Schön, daß ihr trotzdem Spaß hattet und sich das Treffen gelohnt hat!

Embed from Getty Images

 
 
Kleine Anmerkung zum Verständnis:
Das ‚Streifenhörnchen‘, das cRAmerry erwähnt, ist auf meinen Mist gewachsen.
Allerdings würde ich durch die Erstsichtung des gestreifte Hemd von Mr. A. dazu inspiriert, also kann man quasi sagen: erwars

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, Schauspieler abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

51 Antworten zu Weltpremiere-Premiere ‘Hobbit – BotfA’ – Ein scheues Streifenhörnchen in London – Gastbeitrag von cRAmerry

  1. Die Poe schreibt:

    Och schade, hätte vieren auch mehr gewünscht! Dann huschhusch, schnell ins Kino, damit ihr ihn wenigstens auf der Leinwand seht!

    Liken

  2. cRAmerry schreibt:

    @Pö: du weisst ja, was übernächstes WE los ist 😉 Und da entwischt er uns nicht, DAS sach ich dir!

    Gefällt 1 Person

  3. Hedgehogess schreibt:

    Lästig, diese kleinen Viecher, die so schnell verschwinden können … Er hat’s ja auch problemlos geschafft, im Live-Stream kaum mal aufzutauchen … Ich bin ja eigentlich eher diejenige, die sich über Verschwörungstheoretiker lustig macht, aber so langsam frage ich mich ernsthaft, ob er bewusst ignoriert wird. (Okay, nicht wirklich.) :-/

    Schön, dass ihr trotzdem Spaß hattet. 😉

    Liken

  4. cRAmerry schreibt:

    @hedgehogess: ich bin wirklich kein Freund von Verschwörungstheorien, aber manchmal würden sie einem eine bequeme Erklärung liefern. Und von wegen ignorieren: ich bin tatsächlich davon überzeugt, dass er vielleicht nieee in die allererste Reihe vorrückt, da er offensichtlich nicht über das leiseste Rampensau-Gen verfügt, das manchmal benötigt wird. Naja, will nicht unken. Ich mag ihn gerade deshalb 😉

    Gefällt 2 Personen

  5. Hedgehogess schreibt:

    Stimmt, Merry, sein Auftreten ist halt gerade eines der Dinge, die ihn so sympathisch rüberkommen lassen, und es wäre verdammt schade, wenn ihm ausgerechnet das so im Weg stünde. :-/

    Andererseits: Ich habe den Eindruck, dass er eher bei den Leuten (Filme-/Theater-Machern) einen Platz im Bewusstsein einnehmen will – mit dem Etikett: Wandelbar, für fast alles besetzbar, anspruchvolle Rollen bevorzugt.

    Wer weiß schon, was „ganz oben“ für ihn eigentlich bedeutet?

    Gefällt 2 Personen

  6. cRAmerry schreibt:

    @Igelita: iiih bewahre, dass er so ein Clooney-Kracher wird. Dann doch lieber der Vollruhm beim Theater. Ich fände das sowieso viel besser und ausserdem lässt sich das auch intelllllektuelll viel hochwertiger argumentieren 😀

    Liken

  7. Hedgehogess schreibt:

    Von intellektüll versteh ich nix, das ist mehr dein Reservoir. Äh, Revue? Revier? Whatever. 😉

    Jedenfalls: Dass unser Geschmack sowieso hochwertigst ist, versteht sich von selbst. Streifenhörnchen sind ja auch zu putzig … 😀

    Gefällt 1 Person

  8. cRAmerry schreibt:

    Reservoir, stimmt. Und meins sowieso. Meins bleibt meins, weisste 😀 Putzig ist auch das Erste, was mir zu Mr. Armitage spontan einfällt. Mr. Putzitage (soviel zum Thema intellelluell, lall)

    Liken

  9. Hedgehogess schreibt:

    Mr. Putzitage? Ist das so einer, der alles ablegt und dann schrubbt? *kreisch* 😀

    Gefällt 2 Personen

  10. cRAmerry schreibt:

    Genau, und ruckzuck sind wir wieder beim DIY-Thema mit dem talentierten „Hand“-Werker 😎

    Liken

  11. Hedgehogess schreibt:

    *wimmernd die Augen zuhalt* *ggg*

    Gefällt 2 Personen

  12. cRAmerry schreibt:

    Hey, Augen auf! Kneifen gilt nicht. Da müssen wir durch *glotzen bis zum Abwinken*

    Gefällt 2 Personen

  13. Hedgehogess schreibt:

    Aber wenn ich die Augen zumache, sehe ich das Kopfkino viel besser. *gg*

    Gefällt 1 Person

  14. cRAmerry schreibt:

    Ja DANN! Wünsche viel Spass in deinem persönlichen Kopfkino. Feel good 😀

    Gefällt 1 Person

  15. Hedgehogess schreibt:

    Ich fürchte, in diesem Fall führt das Kopfkino eher zu Lachanfällen als sonstwas … 😀

    Ich krieche jetzt trotzdem zwischen die Kissen und kichere mich in den Schlaf. Gute Nacht und träum sauber. 😛

    Gefällt 1 Person

  16. cRAmerry schreibt:

    Schlaf gut. Und in meine Träume (sauber oder nicht) lass ich mal garniemanden reinsehen 🙂

    Liken

  17. guylty schreibt:

    Wunderbar, hier ist also Perspektive Nummer drei. Das deckt sich ja in allen Aspekten (was ein Wunder). Mir hat das Ganze viel Spaß gemacht – allerdings hatten Linda60 und ich ja auch einen gewissen Erfahrungsvorsprung, und so hat mich das Abführen von Herrn Armitage auch nicht so tief getroffen. Es gab ja auch noch ne Menge anderes zu beobachten. Insgeheim bin ich aber fast froh, dass nun der Hobbit-Rummel – jedenfalls was die Premieren angeht – vorbei ist. Fazit: Premiere *nur* wenn gute Begleitung dabei ist. Denn ohne die Selbsthilfegruppe im Stuhlkreis hätte das Ganze professionell therapiert werden müssen.

    Gefällt 2 Personen

  18. cRAmerry schreibt:

    Stuhlkreis 😀 Und diejeniege, die gerade das Wort hat, hält den PopThorin in der Hand 😀

    Gefällt 1 Person

  19. guylty schreibt:

    Selbstverständlich.

    Gefällt 2 Personen

  20. Hariclea schreibt:

    @CRAmerry, so ist es, es war toll dass vom internet ins RL es so schwupdiwups ging ohne Probleme, das hat mich auch so doll gefreut 🙂 Und hey meine Studentenbude war nicht umsonst, sagt sie Lebkuchen knabberned ;-))

    Danke auch fur die sehr nettern Fotos! 🙂 Und der Abend war tatsachlich ne Kombination von Frost und Frust, aber auch ein paar netten Sachen. Ich weiss nicht ob ich direkt nie wieder sagen wurde.. Ist klar das es ganz anders als bei Stage Doors ablauft, das hier war auch so ein Massenevent sondergleichen. Ich wurde mich bei einer etwas kleineren, mehr auf ihn zentrierten schon anstellen, so oft kann man ihn ja generell nicht sehen 🙂 Hoffen wir mal das das mit dem Theater in 2016 zustande kommt und wir bekommen wieder eine Chance ihn live zu erleben unter besseren Umstanden, vor allem nicht im Dezember! 🙂

    Aber miteinander hat es sehr viel Spass gemacht und das hoffe ich werden wir auf alle Falle wiederholen 🙂 xxx

    Gefällt 2 Personen

  21. Hariclea schreibt:

    @CRAmerry @Guylty @All.. meine Gute habe gerade meinen Tee uber die Tastatur verspruht!! Ich muss Hermitage wegen technischen damages verklagen bald wenn das so weitergeht! Putzitage.. und der Stuhl-kreis… ‚ggg‘ und der kleine Thorin, armer Kerl :-p nach 30 min Zuhoren schickt der uns Smaug damit er uns erlost ;-p

    mit dem Putzitage habe ich jetzt so ein Kopfkino das mit diesem Mantel/Bettfoto anfangt … der Ort sieht aus als ob er ne Ordnungsaktion vertragen konnte 🙂

    Habt ihr ubrigens die soundbits vom Bilbo gehort? ganz nett und interessant und Hermi sagt er versteht noch immer nicht worums bei twitter geht… dafur tut er aber gerade WB fur alles danken 😉

    Gefällt 1 Person

  22. Pingback: cRAmerry’s Hobbit 3 premiere | Me + Richard Armitage

  23. Servetus schreibt:

    Ich weiß schon, was Du meinst, wenn Du sagst, das würdest Du nicht nochmal machen aber SD gerne — so fühle ich mich auch. Diese riesen Menschenmengen — count me out.

    Gefällt 2 Personen

  24. Herba schreibt:

    @Poe: ganz ruhig, das geht doch erst ab nächster Woche!

    Liken

  25. Herba schreibt:

    @cRAmerry: Also ich klopfe jetzt mal schnell auf Holz, denn bei DEM Kino weiß man nie, was passiert 😉

    Liken

  26. Herba schreibt:

    @Igelchen: Ich muss zugeben, ich saß auch vorm Bildschirm, habe auf den Livestream gestarrt und gedacht: ‚Wenn er nicht bei Gätjen zum Interview auftaucht, bin ich sauer!‘ Aber zum Glück hat ja wenigstens das geklappt!

    Liken

  27. Herba schreibt:

    @cRAmerry: Zum Thema Vollruhm beim Theater: Schön und gut, nur hoffe ich dann, daß er diesen Ruhm auf englischem Boden anstrebt und ich nicht auch noch in nächster Zeit zum Broadway gurken soll, um ihn live on stage zu sehen!

    Liken

  28. Herba schreibt:

    @Iglechen: Geht mir auch so, dafür ist hier eindeutig cRAmerry zuständig 🙂

    Liken

  29. Herba schreibt:

    @cRAmerry: Mr. Putzitage? *MichkringelvorLachen* Kommt der auch ins Haus und zieht sich aus? *giggel*

    Liken

  30. Herba schreibt:

    @Igelchen: Hihihi, das hab ich mich auch gerade gefragt!!!

    Liken

  31. Herba schreibt:

    @cRAmerry: Eher ein Schrubwerker in Kittelschürze und mit lila Handschuhen *sichgeradenichtmehrhaltenkannvorlachen*

    Liken

  32. Herba schreibt:

    @cRAmerry@Igelchen: da ist man mal einen Abend lang offline….danke für den Lachanfall des Morgens!!! Ich hoffe die Träume waren angenehm heut nacht!?!

    Liken

  33. Herba schreibt:

    @Guylty: Selbsthilfegruppe? *lol* Hattet ihr auch ein Wollknäul dabei, damit man den Gesprächsfaden sehen konnte? *kicher*

    Liken

  34. Herba schreibt:

    @cRAmerry: Oder so 😀

    Liken

  35. Herba schreibt:

    @Hari: Ich hab gerade auch schon wieder meinen Schreibtisch eingesaut, weil ich so lachen mußte – die Reinigungsrechnung geht irgendwann mal als Sammlung an RAs Agent, soll der sich drum kümmern 😉

    Die Soundbits fand ich auch sehr interessant, vor allem die Begründung dafür wieso er nun doch twittert. Spaß – HA! Das sollten sich einige mal fett hinter die Ohren schreiben!!!

    Liken

  36. cRAmerry schreibt:

    @Herba:offline kann aber auch mal sehr gesund sein. Und wir verhelfen dir gerne zu eibem frühmorgendlichen Lachflash 😀
    Leider hat heute Nacht keiner bei mir geputzt. Weder „in echt“ noch im Traum 🙂

    Liken

  37. guylty schreibt:

    @Herba: Lol. Nein, aber Taschentücher, um die Tränen abzuwischen!!

    Gefällt 2 Personen

  38. linda60 schreibt:

    Also Mädels…. Danke für Deinen Bericht cRAmerry. Ja, so war’s wohl….. Wir hatten die A….Karte gezogen und nicht die A…….Karte! Ahem….. Darf frau das hier so sagen?? Bin zwecks weiterem Londonaufenhalt noch nicht recht zum Lesen und Gucken von all dem Premiere Material gekommen. (Außerdem muss ich downtown die Straßen auf und ab kreuzen (fürs „cruisen“ ist das Wetter zu schlecht 😉 ), um vielleicht Mr. A. zu sichten, nachdem es auf dem „How-do-you-feel-……Its’s-BRILLIANT-Event“!!! (Könnt ihr es noch hören???) Nö!! Mach ich natürlich nicht!! War auch nicht am Mayfair Hotel, am rechten Ort und zur rechten Zeit……ach und erwähnte ich es schon? …es ist ein dermaßen Sauwetter hier, sach ich Euch!!!
    BUT, it was a pleasure meeting you girlies!!! cRAmerry, Hariclea und stets ein freudiges Wiedersehen mit guylty!! Hoffen wir noch auf VIEL Theater in der Zukunft…..
    PS: Meine Füße/Beine sind noch ein wenig „knackered“… gehts euch auch so?

    Gefällt 1 Person

  39. Hariclea schreibt:

    @Herba fand ich auch interessant, es war besonders in den letzten Tagen offensichtlich dass da auch ein Sekretar oder sowas mitmacht, er kann sich ja nicht selber Fotografieren beim Interviewen, und auch bestimmte favourites/Antworten. Frage mich auch ob er nicht den Schritt gemacht hat eher wegen der kommenden Hobbitpromo und nicht so generell damals im Sommer… Er hab aber glaube ich recht wegen der Demografik, nicht dass es seine im allgemeinen ist aber die die twitter intensiv benutzen, auch die ihn antweeten sagen mir mal mehr oder ofter, sind meist jungere Leute, ist normal, die sind mit sowas aufgewachsen. Unsereiner liest eher und hat da ne Hemmschwellen beim direkten Interagieren mit Fremden. Ich denke wenn er mal selber mitmacht macht es ihm auch Spass und er hat recht es soll darum gehen, die Interaktion mit Stars, wenn man sie Interaktion nennen kann soll etwas Leichtes sein und um deren Arbeit gehen und nicht so todernst 😉 Twitter und social media generell bleibt etwas seltsam fur uns die nicht damit aufgewachsen sind, denke ich mal, auch wenn wir es benutzen. Klar ist erstmal dass nicht immer er dran ist an seinem Ende und dass er vielleicht etwas weniger Interesse dafur hat als man denken mochte und dass es hauptsachlich mit der Arbeit zu tun hat. Ist ja alles nicht neu, hatten wir ha vermutet. Wie sehr er damit zu tun haben will wenn jetzt mal die megaPromo fur den Hobbit und der Hobbit als solches aus ist wird nur dei Zeit zeigen, vielleicht vergisst er es tatsachlich viel ofter nachher wenn er nicht von hinten dazu geschoben wird da immer wieder mitzumachen. Werden wir ja sehen, mit hat es Spass gemacht ihn dabei zu lesen/beobachten denn er hielt uns ofter auf den Stand, wurde mir sicher fehlen, aber es gab auch ein vor twitter und da kann man sich sicher wieder dran gewohnen. Ich fand es in dem Kontext auch sehr interessant was Freemann in seinem soundbite uber RA in NZ sagte , das mit ‚he keeps to himself in a certain way‘. Reimt eigentlich schon zusammen.

    Liken

  40. Hariclea schreibt:

    @Herba was ich nich sagen wollte, finde manches auf seinem twitter seltsam, zb die Interaktion mit der Fotografin, wer erzahlt schon auf twitter rum wenn er mit Freunden zum Mittagsessen war und dankt furs Dabeisein… hm, das ist so gezwungen die Verbindung in der Offentlichkeit bringen, kommt immer wieder von ihr denn sie brauch es ja mehr vom Business her aber trotzdem seltsam, was fur mich zb die Freundschaft? an sich schon in Frage stellt, mit anderen ‚Freunden‘ unterhalt er sich nicht auf twitter, das ist immer so formel da. Na ja, Marketingsachen halt, die ich total verstehe, aber die ich immer massiv gezwungen finde 🙂 So, bin leider drauf gekommen dass ich jetzt das twitterDings heute Nachmittag verpasse, sizte ja im Crucible. Schade eigentlich denn da wissenw ir sicher er sitzt am anderen Ende , hoffentlich kann man das nachher leicht lesen, denn vor 11 bin ich sicher nicht zu Hause nach 2 x Theater..

    Liken

  41. Die Poe schreibt:

    @Herba, das ist mir dann vorhin auch aufgefallen, dass ja erst der 04.Dez ist

    Gefällt 1 Person

  42. Herba schreibt:

    @cRAmerry: Jap, das muss zwischendurch einfach mal sein, sonst schmorren die Synapsen wegen akuter Reizüberflutung durch!
    Vielleicht klappt das ja heute Nacht mit dem Putzitage – halt uns auf dem Laufenden!

    Liken

  43. Herba schreibt:

    @Hari: Ich fand eigentlich den Teil der Aussage am interessantesten, als er meinte, daß er bei Twitter eingestiegen ist, um zu zeigen, daß das alles Spaß machen soll und um bei manchen Dingen gegen zu steuern. Das klang für mich so, als wären ihm manche Dramen die durch den RA-Protection-Mood zustande gekommen sind zu Ohren gekommen und er wollte aktiv dagegensteuern – das ist allerdings nur eine Deutung von mir.
    Zum Thema fremdgesteuertes Twittern habe ich das gefühl, dass das zar schonmal passiert, er aber trotzdem in der Nähe ist und niemand in seinem Namen twittern, wenn er gerade irgendwo Urlaub macht oder so und von daher finde ich das noch verkraftbar…aber auch das ist vermutlich Geschmackssache

    Gefällt 1 Person

  44. Herba schreibt:

    @Hari: Hälst Du Sarah Dunn für eine wirkliche Freundin? Ich glaube eher, dass man sich innerhalb eines Geschäftsverhältnisses ganz gut versteht und sich vermutlich auch mag und das zu Werbezwecken auch nach außen trägt, aber mehr ist das für mich nicht…
    Das Q&A war teilweise recht interessant – dankenswerterweise hat Serv das Ganze übersetzt, es wurde nämlich nur auf Französisch geantwortet und das verstehe ich so gar nicht….typisch Franzosen, oder?

    Gefällt 1 Person

  45. cRAmerry schreibt:

    @linda60: nee, keine (k)nackerten Beine, zum Glück!!! 😀 Allerdings war ich noch mindestens 48 Stunden danach komplett gematscht in der Birne. Zuviel Overflow an Eindrücken. Langsam wird es wieder. War wirklich toll mit uns ❤

    Gefällt 1 Person

  46. Servetus schreibt:

    re: seine Erklärung wg. Angst, möge es ihm gelingen, die Zeichen sind aber eigentlich schon seit Wochen dagegen, seine Anwesenheit macht genausoviel wenn nicht mehr Angst als früher.

    Liken

  47. Herba schreibt:

    @Serv: Ja, ich fürchte auch, daß das wenig bringen wird, aber ich denke nun hat er einiges doch selbst in der Hand und kann ein bißchen besser steuern, wie er in der Öffentlichkeit gesehen wird…oder vielleicht hoffe ich das auch nur…

    Liken

  48. uinonah72 schreibt:

    @herba bzgl. twitter: Ich habe das auch so verstanden, und im Wall Street Interview kam das auch deutlich rüber, dass er klarstellen will, dass das ganze Spass machen soll und die Fans nicht alles so ernst nehmen sollen. Ich kenne die Hintergründe nicht, da ich nicht auf Twitter bin, aber da muss schon eine seltsame Stimmung herrschen.
    Und ich glaube auch, dass er nicht immer selbst tweetet. Vor allem die Promotion (Re-)Tweets sind wahrscheinlich offiziell versandt, aber der Rest ist echt, denke ich. Der Humor passt doch total zu dem, was er in Interviews zeigt, oder dem Q&A in Paris. Pinot Noir… der beste Spruch der ganzen Pressekonferenz 😉

    Liken

  49. Herba schreibt:

    @uinonah: Na ja, die merkwürdige Stimmung herrscht nicht nur bei Twitter, ich glaube es wird immer dann schwierig, wenn ein Teil der Fans, einem anderen Teil der Fans vorschreiben will, was man sagen oder tun darf oder dass RA das so und nicht anders gemeint hat. Das verselbstständigt sich manchmal ganz schön, wie gesagt nicht nur auf Twitter und ich denke sein Twitteraccount ist ein Versuch auch ein bißchen dagegenzusteuern. Das nun Gezicke losgeht, weil er den Tweet eines Fan retweetet hat, obwohl jemand anders doch zwei Stunden früher quasi das Gleiche getwittert hat, kann der arme Kerl ja nicht wissen 😉
    Mir geht es wie Dir, ich finde es bis jetzt eigentlich auch relativ echt, auch wenn ich nicht mit jedem seiner Tweets etwas anfangen kann. Aber mir war schon klar, daß der RA in meinem Kopf Herba-kompatibler ist, als der aus der Realität, von daher kann ich (noch?) damit leben

    Liken

  50. CraMERRY schreibt:

    @all: Meine Güte, was wären wir eine muntere Truppe 😂 War eine tolle Zeit damals !

    Liken

  51. Herba schreibt:

    @CraMERRY: Damals klingt ein bißchen wie vorm Krieg 😉😂😂😂

    Gefällt 2 Personen

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.