Zöliakie – was ist das?

Als Zöli hat man es manchmal nicht leicht (nicht nur wegen Pizzablues und ähnlichem), weil die meisten Menschen mit dem Begriff ‚Zöliakie‘ erstmal nichts anfangen können und es auch so einige Irrtümer über glutenfreie Ernährung gibt.

Nein, nur weil irgendein Starlet aus Lalaland es für schick hält sich glutenfrei zu ernähren, heißt das nicht, daß ich als Betroffener freiwillig verzichte und im Zweifelsfall die Restaurantbetreiber nur mit meinen Extrawünschen terrorisieren will!!! fryingpan
Ich empfehle ja, auch wenns gelogen ist, im Zweifelsfall zu erklären, daß das so wie bei Nussallergikern ist. Das kennen die meisten und davor haben viele Gastronome Angst, denn Nussallergiker laufen meist gleich blau an und kippen vom Stuhl und so wird man dann wenigstens ernst genommen. rolleye113wb

Äh, wo war ich…ach so, ja…

Zum Glück gibt es mittlerweile einige Ketten, die Lebensmittel für Zölis im Sortiment führen, was vor allem unterwegs Gold wert sein kann.
Dazu gehört unter anderem eine bekannte deutsche Drogeriekette, die nicht nur viele glutenfreien Artikeln führt, sondern nun auch ein liebevoll und recht gut gemachtes Erklär-Video veröffentlicht hat.
Als Betroffene kann ich dazu nur sagen: Vielen Dank! Und weiter so! zustimm
Und natürlich auch danke an die Poe fürs drauf aufmerksam machen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Zöliakie – was ist das?

  1. linnetmoss schreibt:

    It used to be under-diagnosed. My brother and my best friend both suffered from it for years without realizing what the problem was. Now it’s the opposite, everybody thinks they have it! I hope you can find some good GF pizza. It’s hard to go through life without pizza!

    Liken

  2. Die Poe schreibt:

    @linnetmoss: You’re right! It’s very hard to go through life without pizza!

    Ich werde allerdings zukünftig immer diese kleinen dinger vor mir sehen, die den Dünndarm fressen….

    Liken

  3. Bei uns im Freundeskreis gibt es auch Laktoseintoleranz und Zöliakie. Wenn wir Essens-Einladungen mit den Freunden haben, erkundige ich mich vorher jedesmal welche Sahne, welchen Joghurt etc. ich kaufen darf, zuvor war mit gar nicht klar, dass in stinknormalen Joghurts,Butter etc. auch Weizen enthalten sein kann.Und selbst wenn man es mal weiß, ändert sich da ja auch vieles, Hersteller werden aufgekauft und plötzlich kann ich Sahne, die ich zuvor verwenden durfte, nicht mehr nutzen. Ihr habt es wirklich schwer in diesem Dschungel laufend den Überblick zu behalten. Allerdings Maronenmehl nehme ich seitdem für Crepes, das habe ich für uns mit entdeckt, das ist superlecker.
    Da haben es die Laktoseintoleranten ein kleines bißchen leichter, da es hier lactosefreie Butter, Milch und Sahneprodukte gibt……

    Gefällt 1 Person

  4. Allalbavincero schreibt:

    Oooh ja. Ich hab irgendwann mal den Tip bekommen, in Restaurants mit dem Notarzt zu „drohen“, um ernstgenommen zu werden. Das mach ich nicht, aber leider ist da was Wahres dran – also, an dem Problem mit dem Ernstgenommenwerden. Das regt mich jedes Mal wieder auf. Ich mach das doch nicht just for fun!! Wie du schon schreibst – ja, lass uns doch mal den Kellner und den Koch terrorisieren und Sonderwünsche anmelden! Wie, extra Löffel und extra Pfanne? Die Gewürzmischungen auf Zutaten kontrollieren? Na komm, so schlimm kann’s ja nicht sein, das bildet die sich doch nur ein.
    Hnnnnngh.

    Das Video ist gar nicht schlecht! Kennst du den Beitrag über Zöliakie aus der Sendung mit der Maus? http://www.youtube.com/watch?v=MxsBBocao0Q
    Das find ich auch total gelungen, weil man da mal realisiert, wie wenig Mehl eigentlich schon reicht, um diese blöde Immunreaktion auszulösen.

    @Suzy: Ja, das mit dem Freundeskreis kenn ich. Wir kochen glutenfrei, vegan, diabetikergeeignet und fruktosefrei bzw. -arm. Gar nicht so einfach, da was zu finden, aber meistens gibt es jede Menge Schüsselchen, aus denen sich jeder sein Essen zusammenstellen kann. 😉 Und weil alles selbstgekocht ist, kann man jederzeit nachfragen.

    Gefällt 1 Person

  5. Hedgehogess schreibt:

    Die beste Krankheit taugt nix … 😦
    Immerhin hat sich Zöliakie wahrscheinlich inzwischen so weit herumgesprochen, dass du nicht *immer* auf komplettes Unverständnis stößt – hoffe ich jedenfalls.

    Liken

  6. Herba schreibt:

    @linnetmoss Same here. My father was treated 25 years ago for bowel cancer till some young doc had the idea to test him for celiac disease…
    Yes, life without a good pizza is really, really hard! *sigh*

    Liken

  7. Herba schreibt:

    @Pö: Die haben Dich richtig beeindruckt, gelle? 😀

    Liken

  8. linnetmoss schreibt:

    Well, at least you can have all the toppings 🙂

    Liken

  9. Herba schreibt:

    @Suzy: Lustig wird es, wenn man mehrere Intolerante am Tisch hat, die unterschiedlich intolerant sind 😉
    Zum Glück ist die Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel strenger geworden, als in meiner Zöli-Anfangszeit und es gibt mittlerweile weit mehr Produkte, auch im normalen Supermarkt, aber vor allem unterwegs ist es manchmal eine echte Herausforderung…

    Liken

  10. Herba schreibt:

    @Allalbavincero: Ich kam mir beim ersten Mal auch echt bescheuert vor, aber es funktioniert und mittlerweile hab ich auch kein schlechtes Gewissen mehr deswegen.
    Danke für den Lin, das Video kenne ich noch nicht, das muss ich mir gleich mal anschauen!

    Liken

  11. Herba schreibt:

    @Igelchen: Das stimmt wohl. Und ja, mittlerweile trifft man auch mal Leute, die schonmal etwas davon gehört haben, allerdings gibt es auch immer noch Ärzte, die es nicht kennen, da kann man dann Normalos keinen Vorwurf machen…

    Liken

  12. Herba schreibt:

    Thats right 🙂 and icecream, I still have icecream 🙂

    Gefällt 2 Personen

  13. Ja,ich finde das immer noch lustig (auch wenn es das gar nicht ist) wenn ich dann mit meiner Liste: Butter von…der Marke…..,Sahne von ….der Marke….., Schokolade nur Lindt zartbitter für die Mousse au chocolat,…… weil ich vorher abgeklärt habe was ich kaufen darf und was nicht, aber das geht auch ganz schön ins Geld, da es doch eher die BIO oder teurere Produkte sind und ich koche für alle gleich.
    Aber ich fände es super-ätzend wenn ich Freude zu Besuch habe und sagen muss: das darfst Du nicht essen und das nicht und….,.lieber ist mir wenn vielleicht ein einziges Gericht übrigbleibt wo es einfach nicht möglich war Glutenfrei oder laktosefrei einzukaufen, damit kann ich leben 😉

    Liken

  14. Herba schreibt:

    @Suzy: Jo, Zöliakie geht ganz schön ins Geld, aber auch das wird zum Glück immer besser, auch wenn man wohl nie so ‚wenig‘ wie für normale Lebensmittel zahlen wird

    Liken

  15. Die Poe schreibt:

    @Herba: JA! Definitiv!

    Gefällt 1 Person

  16. Hariclea schreibt:

    uuff das finde ich ja sehr schlimm von Restaurants sich nicht einstellen zu wollen, hier ist es ziemlich ublich dass man sogar gefragt wird wenn man reserviert was man fur Essenbedingungen hat wenn es spezielle Wunsche gibt und es gibt bei den meisten Pizzarestaurants auch glutenfrei, zB Pizza Express. Im normalen Supermarkt gibt es auch immer die spezifischen Produkte, zyum Gluck gibt es mitlerweilen immer Pasta, Brot usw, Kekse und andere Warn spezielle glutenfrei. Ich denke auch weil das hier mit verschiedenen Allergien viel ernster ist und sehr ernst genommen wird. Wenn dir mal was fehlt oder du gern was mochtest du brauchst nur Bescheid zu sagen :-))
    Aber man lernt viel dazu, wir backen hier oft fur Kollegen in der Arbeit und man lernt viele Rezepte wenn man sich anpassen muss 🙂 War mir fruher nicht bewusst wie glucklich ich mich schatzen darf dass ich keine Probleme mit Allergien habe und alles frei geniessen darf. Aber es ist ein Lernprozess, zum Gluck kann man heute immer mehr Sachen online kaufen. Aber das Problem mit dem Preis bleibt ,man sit oft auf Biogeschafte angewiesen und dass wird dann sehr teuer. In Uk ist zB dafur die Auswahl an produkte fur Diabetiker inexistent! Fur meinen Vater was zum Geburstag oder Weihnachten zu finde ist echt problematisch, normale Supermarkte haben nichts davon. Glutenfrei, nussfrei, laktosefrei ist hingegen hier kein Problem zum Gluck..

    Liken

  17. Herba schreibt:

    London ist für mich in dieser Hinsicht wirklich immer großartig. Restaurants die auf der Speisekarte gleich glutenfree vermerken sind für mich immer noch komplett ungewohnt und ich freue mich jedes Mal darüber. Und ich liebe glutenfreien Porridge, den ich im letztes Jahr in einem kleinen Supermarkt entdeckt habe 🙂
    Bei uns ist es genau umgekehrt, Diabetikerlebensmittel sind bei uns schon ewig etabliert und damit kennt sich eigentlich auch jeder hier aus…

    Gefällt 1 Person

  18. Pingback: Pizza ohne Pizzablues – glutenfreie Tiefkühlpizza von Schär und Wagner: ein Vergleich | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  19. Pingback: Bild des Tages | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  20. Pingback: Volljährig! | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.