Eine ganz heiße Nummer

Die Wirtschaftskrise hat die kleine oberbayerische Gemeinde Marienzell hart getroffen.
Die örtliche Glashütte, die viele Dorfbewohner beschäftigte, mußte schließen und nun steht auch der Tante-Emma-Laden der beiden Freundinnen Waltraud Wackernagel (Gisela Schneeberger) und Maria Brandner (Bettina Mittendorfer) vor dem Aus.
Als dann auch noch der Kredit von Waltraud gekündigt wird und somit neben dem Laden auch noch ihr Haus bedroht ist, kommen die beiden Frauen zusammen mit Verkäuferin Lena (Rosalie Thomass) auf die glorreiche Idee mit Telefonsex Geld dazu zu verdienen.
Wird es denn drei Frauen gelingen, im streng katholischen Marienzell unentdeckt zu bleiben und genug Geld zu verdienen, um Haus und Geschäft zu retten?

Eine ganz heiße Nummer‚ ist in vielerlei Hinsicht ein untypischer Film für mich als Zuschauer.
Zum einen ist er deutsch, dann spielt kein Schnuffel mit und dann ist es auch noch eine Komödie, also eine wirkliche Ausnahme, die die Regel bestätigt.
Trotzdem hat er mir gefallen. Das liegt vermutlich vor allem daran, dass da so viele Bereiche auf die Schippe genommen werden, zu denen ich selbst auch eher ein humoristisches Verhältnis habe.
Allen voran wäre da die kleine Dorfgemeinschaft, die klatscht und tratscht, statt vor der eigenen Haustür zu kehren.
Und dann ist da noch die katholische Kirche, die mir als Aussenstehender bei vielen Dingen eher befremdlich erscheint und die ich nur mit recht viel Humor ertragen kann (falls ich damit nun einem Katholik auf die Füße trete, entschuldige ich mich, aber ich empfinde es so).
Dazu kommen dann kauzige Figuren, die in bayerischem Slang (aber für mich als Nicht-Bayer trotzdem verständlich) über ihre Probleme schwadronieren oder eben einfach Telefonsex haben.
Darauß entsteht eine herrliche Situationskomik, die mich mehr als einmal zum Lachen gebracht hat. Trotz aller Komik verliert der Film aber auch nie eine geiwsse Ernsthaftigkeit aus dem Auge und so driftet die handlung auch nicht zu sher in Albernheiten ab.
Für mich ist ‚Eine ganz heiße Nummer‚ daher eine gelungene deutsche Komödie, die ich durchaus weiterempfehlen kann und die übrigens in letzter Zeit immer mal wieder im deutschen Fernsehen gezeigt wird.

Der deutsche Trailer:

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, Spielfilm abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Eine ganz heiße Nummer

  1. SalvaVenia schreibt:

    Das macht ja richtig neugierig. Danke dafür. 🙂

    Gefällt mir

  2. N schreibt:

    Hört sich schräg an, ist mal als Programmsuche gespeichert. 😉

    Gefällt mir

  3. Herba schreibt:

    Nichts zu danken!

    Gefällt 1 Person

  4. Maxxi schreibt:

    Toller Film, der kam erst neulich im TV! Ja, ja, die katholische Kirche, vor allem der liebe Herr Bischof (oder so ähnlich – bin evangelisch), tz, tz, tz………

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    Ja, im Bayerischen RUndfunk wird der immer mal wieder gerne gezeigt.
    Meinst Du den mit der goldenen Badewanne? Da kann man echt nur den Kopf schütteln…

    Gefällt mir

  6. Maxxi schreibt:

    Ich meine den mit der Vorliebe für französischen Akzent *grins*, hat der auch eine goldene Badewanne? Ist mir gar nicht aufgefallen…..*schäm*

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    *lachen* keine Ahnung, ich mußte halt gleich an den echten mit dem unsäglichen Doppelnamen und der goldenen badeanne denken 😉

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.