Arte zeigt ab morgen (04.09) die Miniserie ‚Mein Name ist Fleming. Ian Fleming‘

Ian Fleming (Dominic Cooper) war Playboy und lebte, sehr zum Missfallen seiner Mutter (Lesley Manville) ziellos in den Tag, bis er im 2. Weltkrieg zum Militär ging und dort zum Spion wurde, der mit ungewöhnlichen Methoden erfolgreich operierte.
Durch seine Erlebnisse in dieser Zeit wurde er zu seinen weltberühmten James-Bond-Romanen inspiriert, die durch die Verfilmung unsterblich gemacht wurde…

Als die BBC eine Miniserie über Ian Fleming ankündigte, war ich sehr gespannt, denn ich mag die neueren Bondfilme ja sehr und wollte gerne mehr über den Schöpfer der Figur Bond erfahren.
Als dann der Hauptcast bekannt gegeben wurde, nahm die Begeisterung etwas ab, weil ich sowohl zu Dominic Cooper als auch zu Lara Pulver, die seine Geliebte Ann O’Neill spielt, ein eher gespaltenes Verhältnis habe.
Zum Glück reißen es Anna Chancellor, die ich mittlerweile wirklich gerne sehe und die Miss Monday spielt und Samuel West als Admiral Godfrey (wieso wird der Mann im britischen Fernsehen eigentlich nicht öfter besetzt???) wieder raus!!!
Wobei ich zugeben muss, daß die Rollen in dieser Serie alle wirklich passend besetzt sind, ob ich die Schauspieler nun gerne sehe oder nicht.
Cooper gelingt es mühelos sowohl den eingebildeten Lebemann als auch den Soldat, der sich beweisen will zu verkörpern und Pulver ist als Eiskönigin mit einer Vorliebe fürs beim Sex Verhauen werden quasi unschlagbar.
Unsympathischer geht es kaum noch, allerdings gelang es mir im Verlauf der Serie dann doch noch wenigstens für Fleming eine gewisse Sympathie zu entwickeln.
Da sind die Figuren, die West und Chancellor verkörpern wirklich Balsam für mich als Zuschauer gewesen und auch Annabelle Wallis als Muriel bringt ein bißchen Menschlichkeit in die versnobte britische Upper class.
Die Ausstattung der Serie ist wie meist bei der BBC wundervoll gelungen und auch wenn die Schrecken des 2. Weltkrieges nur als Hintergrund für die Haupthandlung dienen, wird doch deutlich wie die Menschen damals gelitten haben.
Wundervoll fand ich auch die imemr wieder vorkommenden Anspielungen auf die Bond-Romane, die entweder den Figuren in den Mund gelegt werden oder in Bildern umgesetzt werden, unter anderem durch eine Abfahrt im Schnee oder eine Schwimmszene in den Tropen.
Wie historisch genau die Produktion in Bezug auf Flemings Leben ist, kann ich nicht beurteilen, aber mir hat das Anschauen Spaß gemacht.
Ich kann den Vierteiler auf jeden Fall als gute und kurzweilige Fernsehunterhaltung empfehlen und glaube, daß er selbst Zuschauern gefallen könnte, die mit Bond nicht ganz so viel am Hut haben.

Die Serie bei Arte
Die Serie bei BBC America
Die Serie im deutschen Fernsehen – Termine

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Arte zeigt ab morgen (04.09) die Miniserie ‚Mein Name ist Fleming. Ian Fleming‘

  1. Danke für den Tip, werde ich mir morgen anschauen 🙂

    Liken

  2. Herba schreibt:

    Dann wünsche ich schonmal viel Spaß!

    Liken

  3. N schreibt:

    Ich habe die Sere vor längerer Zeit gesehen und mir hat sie wirklich gut gefallen. Einzig etwas ausführlicher hätte sie sein dürfen. Ich kann jetzt nach so langer Zeit keine genauen Stellen mehr nennen, aber ich saß mehrmals davor und hätte etwas mehr Zeit für einige Dinge gehabt. Es darf aber kein Film a la Bond erwartet werden, dass ist die Serie nun mal gar nicht.

    Herba, was hast du denn gegen Dominic Cooper oder Lara Pulver? Gerade Lara Pulver mag ich besonders inzwischen gerne, mit ihrer Darstellung der Irene Adler in Benedicts Sherlock hat sie mich auch vollends überzeugt.

    Liken

  4. Die Poe schreibt:

    Gut, dass Du das nochmal postest, habe es noch nicht einprogrammiert….die Festplatte ist ja noch nicht voll genug!

    Liken

  5. Herba schreibt:

    Dominic Cooper seh ich einfach nicht so gerne wie andere, das ist nicht sein Fehler, nur mein Geschmack 😉
    Von Lara Pulver kenne ich einfach nur unsympathische Rollen, die mich einfach furchtbar genervt haben, einfach Terrorzicken

    Liken

  6. Herba schreibt:

    Immer gerne *knicks*
    DUuuu bist ein Serienjunkie, DUuuu bist ein Serienjunkie… *sing*

    Liken

  7. N schreibt:

    Ah, o.k. mich hat deine Wortwahl „gespaltenes Verhältnis“ irritiert. Als Zicke kenne ich Lara Pulver nur aus Robin Hood. Dominic Cooper war mir bis „Fleming“ unbekannt. Oder besser gesagt, ich konnte mich nicht erinnern, ihn schon einmal gesehen zu haben, obwohl ich es doch tat. Waren aber bestimmt Minirollen. Willoughby in „Sinn und Sinnlichkeit“ und jemand in „Starter for 10“.

    Liken

  8. Die Poe schreibt:

    ja das stimmt *schäm*

    Liken

  9. Herba schreibt:

    Ich fand ihn in ‚Drama um Tamara‘ nicht so dolle und der erste Eindruck ist wohl irgendwie hängen geblieben…
    In Sherlock hat mich LP auch genervt und jetzt in Fleming wars auch ganz furchtbar – und dann seh ich ein Bild, das jemand mit ihr getwittert hat und finde sie sieht da total nett aus. Sie sollte einfach mal ne nette Rolle übernehmen – extra für mich 😉

    Liken

  10. N schreibt:

    „Drama um Tamara“ kenne ich jetzt nicht. Aber gut, die Geschmäcker sind halt verschieden. 😉

    Was anderes, warum sehe ich mal einen Button zum Antworten und dann wieder nicht? Kannst du das dirigieren?

    Liken

  11. Herba schreibt:

    Das stimmt 🙂

    Das kommt durch meine Einstellung, daß Kommentare nicht endlos untereinandergeschachtelt werden können, weil man sonst bei meinem Blogdesign irgendwann nur noch drei Buchstaben eines Wortes innerhalb des Kommentars angezeigt bekommt und dann die Zeile umgebrochen wird.
    Leider gibt dann WordPress dadurch irgendwann keinen Antwort-Button mehr an und man muss, wenn man kein WordPress-Konto hat über das reguläre Kommentarfeld gehen. Abhilfe würde nur ein anderes Blogdesign mit kleinerer Schrift bringen…hab ich das halbwegs verständlich erklärt?

    Liken

  12. N schreibt:

    Bestens erklärt, klingt einleuchtend.

    Liken

  13. franziska-t schreibt:

    Oh, ja, da freue ich mich schon total drauf. Danke nochmal für die Erinnerung. 😉

    Liken

  14. Herba schreibt:

    Immer gerne. Danke für deinen Kommentar!

    Liken

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.