Alles wie immer

Mittlerweile dürfte der erste Arbeitstag nach zwei Wochen Urlaub überstanden sein und ich sitze hoffentlich in der Bahn nach Hause!

Nach einer Familienfeier mit Verwandtschaftsoverkill waren meine ersten drei Urlaubstage wirklich entspannt. Ich konnte meinen Vorsatz mal nichts zu plannen und mehr oder weniger nichts zu tun gut umsetzen.

Tja, dann schlug das Universum zu und ich bekam statt Entspannung einen dieser absoluten Seuchenurlaube, wie ich sie eine Zeitlang ständig hatte und von denen ich eigentlich dachte, dass ich sie hinter mir gelassen hätte.

Ich habe viel gehadert – mit mir und mit dem Universum – und vermutlich noch mehr geheult (wie war das neulich mit den Felsen und den Springbrunnen?)

Der Vorteil von so einem Seuchenurlaub ist, daß ich nachts kaum schlafe und das man dann jede Menge Zeit zum DVD-Kucken hat, was dieses Mal bei mir dazu führte, daß ich endlich mal die letzte Staffel von ‚Private Practice‚ und die letzten beiden Staffeln von ‚The Mentalist‚ gekuckt habe.
Und ich muss sagen, daß mich beide Serien positiv überrascht haben.

‚Private Practice‘ beweißt, dass man eine Serie zu Ende bringen kann, ohne vorher noch sämtliche Protagonisten abzumurksen oder anderweitig ins Unglück zu stürzen und da eine der Damen dann auch noch den Mann abbekommen hat, den ich für sie vorgesehen hatte, ist sowieso alles in Butter.

Auf ‚The Mentalist‘ hatte ich nach der letzten Staffel, die ich gesehen hatte, so gar keine Lust mehr, weil sich für mich das Konzept so total abgenutzt hatte und mir die Rahmenhandlung um den Serienkiller ‚Red John‘ auch auf den Zeiger ging.
Und nun bin ich froh, daß ich wieder eingesteigen bin, denn die Serienmacher haben den Red-John-Plot spannend zu Ende gebracht und bewiesen, daß die Serie auch ohne diesen weitergehen kann.

Gelesen habe ich auch kaum, mein aktuelles ebook stand beii Urlaubsantritt bei circa 60 Prozent und heute morgen in der Bahn bei circa 80 Prozent, was bei meinem Lesetempo eigentlich ein Witz ist.

Ansonsten habe ich es tatsächlich geschafft, ohne größere Blogpause durch den Urlaub zu kommen und meinen Blogpoststau etwas abzubauen. Vor dem Urlaub hatte ich fast 40 angefangene Artikel auf Halde, nun sind es nur noch 30 – man soll sich ja auch mal über Kleinigkeiten freuen.

Am Arbeitsplatz ist (natürlich) auch alles wie immer – alles andere wäre vermutlich auch echt zu viel verlangt – und ich übe mich nun wieder im tief durchatmen und die Ruhe bewahren und versuche bewußt mindestens einmal am Tag etwas zu finden, worüber oder worauf ich mich freue oder wofür ich dankbar bin.

Ob das hilft, wird die Zeit zeigen, aber probieren kann man es ja mal und bis jetzt gilt sowieso nach wie vor: Unkraut vergeht nicht!!!

So, genug gejammert! Ich hoffe ihr habt den Montag alle gut überstanden und kommt auch weiterhin anständig durch die neue Woche!!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Alles wie immer

  1. Dann wünsche ich Dir noch einen guten Start in die Arbeitswoche und hoffe, am ersten Arbeitstag hat nicht allzuviel Arbeit auf Dich gewartet!

    Liken

  2. Servetus schreibt:

    Big hugs — the first day back is always horrible. I suppose sometimes we just have to let ourselves give in to our inner unrest.

    Liken

  3. nettebuecherkiste schreibt:

    Ich hoffe, die Arbeitswoche wird gut und der nächste Urlaub besser!

    Liken

  4. Herba schreibt:

    Danke. Es ging, ich mußte mich nur erstmal durch knapp 300 mails durchwühlen. Zum Glück konnte ich das meiste einfach löschen ohne tätig werden zu müssen 🙂

    Liken

  5. Herba schreibt:

    Thanks!

    Liken

  6. Herba schreibt:

    Das hoffe ich auch! Am Donnerstag schau ich mir Medea (NT live im Kino) an, das wird sicher schonmal klasse und danach ist eh quasi Wochenende 🙂

    Liken

  7. cRAmerry schreibt:

    The show must go on! Als weida (wie der Hesse sagt). Auch von mir einen nachträglich guten Arbeitsstart. 🙂

    Liken

  8. Herba schreibt:

    Dank Dir. Nun hab ich jedenfalls wieder mehr Zeit zum Lesen – ist ja auch was feines 🙂

    Liken

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.