I would walk 500 miles

Ich LIEBE diesen Song! Weil er gute Laune macht und weil man ihn so schön mitgröhlen kann 🙂

„…When I’m lonely, well I know I’m gonna be
I’m gonna be the man who’s lonely without you
And when I’m dreaming, well I know I’m gonna dream
I’m gonna dream about the time when I’m with you…

…But I would walk 500 miles
And I would walk 500 more
Just to be the man who walks a thousand miles
To fall down at your door…“

Lyrics aus ‚I’m Gonna Be (500 Miles)‚ von The Proclaimers

Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu I would walk 500 miles

  1. cRAmerry schreibt:

    Ach ist das lange her! Den haben sie gerade die Tage bei SWR3 angesagt, und dann liefern die Hooters mit dem (nur) gleichnamigen Titel. Da stehste dann in der Küche und denkst, hä? Sie habens zwar dann gemerkt (es gibt immer blitzschnelle aufmerksame Hörer), aber leider die Proclaimers nicht mehr gespielt. Aber ich habe ja dich und deinen Überraschungsblog. SCHÖN!
    Aber das auf dem Bild, sind das nicht die Pretenders mit der Chrissie Hynde?. Die Proclaimers sind doch zwei blonde Schotten mit Glasbausteinbrillen und Gitarren.

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    Das wollte ich schon länger mal posten und heute mittag nach einer Werbemail eines englischen Theaters fiel es mir wieder ein 🙂
    Keine Ahnung, die Bands aus dieser Epoche kann ich nur in Ausnahmefällen identifizieren :mrgreen:

    Gefällt mir

  3. cRAmerry schreibt:

    Wie gut, dass du jetzt jemanden kennst, der in dieser Epoche schon halbwegs bei Verstand war
    😀
    Ich fand die Werbemail auch extreeeem verführerisch ……

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    *kicher* bei Verstand war ich da auch schon, ich hab ihn nur noch nicht für solche Dinge benutzt 😉
    Ach ja, wenn wir könnten, wie wir wollten…

    Gefällt mir

  5. Die Poe schreibt:

    Ich muss bei dem Lied immer an How I met your mother denken. Da geht das Kassettendeck kaputt und deswegen läuft nur noch dieses Lied

    Gefällt mir

  6. buchstabentraeume schreibt:

    Jaaaa, das Lied ist sooo cool! Als ich das das erste Mal gehört habe, habe ich mich fast totgelacht, weil es irgendwie so witzig ist. 😀

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    Genial, danke fürs Zeigen! Ich hab ja gesagt, daß das Lied gute Laune macht 🙂

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    Da paßt einfach alles zum Gute-Laune-Song, oder? Msik, Text und Stimmen der Sänger – einfach großartig 🙂

    Gefällt mir

  9. TBW-Pur schreibt:

    ich kenne den song durch dr. who 😉

    Gefällt mir

  10. buchstabentraeume schreibt:

    Jaaa, perfekt! 😀

    Gefällt mir

  11. Servetus schreibt:

    twenty years ago …

    Gefällt mir

  12. cRAmerry schreibt:

    Schön wärs my dear: 1986 = 28 Jahre 🙂

    Gefällt mir

  13. Servetus schreibt:

    Just looked. I have a really specific (negative) memory associated with this song — it didn’t hit the US charts till 1993. http://en.wikipedia.org/wiki/I_would_walk_500_miles So I didn’t hear it till 20 years ago. Thought I was crazy there for a second.

    Gefällt mir

  14. cRAmerry schreibt:

    Touche 🙂 Du hast (natürlich) recht! Bei uns wars 1989. ich kannte die 2 maulwurfsblinden Schotten schon seit Beginn ihrer Karriere 1983. Das war zu den himmlischen Zeiten in den 80ern, als es noch so fantastische Musikvideos gab. Ihr Akzent ist der Knaller! Schade, dass du keine netten Erinnerungen daran hast. 😦

    Gefällt mir

  15. Servetus schreibt:

    I like the song. But every time I hear it I think of friends of mine. Ran into them in the grocery store when this song was topping the charts and it came on the radio and had a big discussion with them (and my BF) about what a great song this was and about their upcoming wedding the next weekend. Within six weeks after the wedding they had a horrid, horrid breakup and I was still hearing the song all the time. Totally inexplicable and really painful for them — that’s what the song makes me think of, unfortunately. But it is a great song!

    Gefällt mir

  16. cRAmerry schreibt:

    Geschichten, die das Leben schreibt! Es zeigt, wie untrennbar Musik und Ereignisse voneinander sind. Das packt einen auch Jahre später noch emotional, oder? Zum Glück funktioniert das auch in die andere Richtung 🙂

    Gefällt mir

  17. fleischfee schreibt:

    Ist eigentlich nicht meine Musikrichtung. Erinnert mich aber sehr an meine Jugend und irgendwie find ich Ihn auch geil. Schmutzige Kaschemmen und 1,- Mark Parties…. 😀

    Gefällt mir

  18. fleischfee schreibt:

    Übrigens wollte ich Dir nur bescheid sagen, dass ich Dich für den Liebster Award nominiert. Weiteres findest Du hier:
    http://fleischfee.com/2014/08/01/ein-neuer-award/

    LG Sue

    Gefällt mir

  19. Herba schreibt:

    7 years later? Wow, that’s kind of weird….

    Gefällt mir

  20. Herba schreibt:

    That’s a really sad story 😦

    Gefällt mir

  21. Herba schreibt:

    Zum Glück und zum Glück verschwinden selbst die populärsten Lieder irgendwann mehr oder weniger aus dem Radio…

    Gefällt mir

  22. Herba schreibt:

    1,-Mark Parties? *lachen*

    Gefällt mir

  23. Herba schreibt:

    Danke schön!

    Gefällt mir

  24. uinonah72 schreibt:

    Richtig! Jetzt weiss ich wieder wo ich ihn das letzte Mal gehört habe 🙂 Danke!

    Gefällt mir

  25. Herba schreibt:

    Das ist ja genial!!! Barrowman und Tennant und der Rest sind auch immer für jeden Spaß zu haben ❤
    Vielen Dank fürs Zeigen!!!!

    Gefällt mir

  26. fleischfee schreibt:

    Hihi ja das war schön. Jeder Drink 1,- Mark.

    Gefällt mir

  27. fleischfee schreibt:

    Sehr gern!

    Gefällt mir

  28. Servetus schreibt:

    It was in a film, I think.

    Gefällt mir

  29. uinonah72 schreibt:

    Herba, du auch Who-Fan? 😉 Hast Du das Abschiedsvideo gesehen, das sie Russel T. Davies gemacht haben? Das war Spass pur 🙂

    Gefällt mir

  30. Herba schreibt:

    Ach sooo, ja, das gabs bei uns auch 🙂

    Gefällt mir

  31. Herba schreibt:

    Ah okay, that’s a plausible reason

    Gefällt mir

  32. Herba schreibt:

    Nein, eigentlich nicht. Das ist mir zu SiFi und ein hormonell bedingter Grund, die Serie unbedingt anschauen zu müssen, hat sich bis jetzt auch nicht aufgetan 😉 Aber ich mag zum Beispiel Tennant, Simm und Barrowman sehr gerne, daher ist mir die Serie zumindest dem Namen nach ein Begriff

    Gefällt mir

  33. uinonah72 schreibt:

    Haha, mein hormoneller Grund der letzten 5 Jahre war Barrowman 😉 Die anderen beiden mag ich aber auch sehr. Und da ich auch SiFi Fan bin, kam ich um Doctor Who nicht herum 😉

    Gefällt mir

  34. Herba schreibt:

    John Barrowman ist soooo ein Schatz, den würde ich auch zu gerne mal live sehen!

    Gefällt mir

  35. N schreibt:

    Ui, hier hast du aber etwas tief ausgebuddelt. 😉
    Ich kenne den Song aus dem wunderschönen Film „Benny and Joon“ mit einem jungen Johnny Depp. Song und Film sind irgendwie untrennbar verbunden und der Film ist absolut empfehlenswert, gehört zu meiner „Immer-wieder-gucken“-Liste.

    Gefällt mir

  36. Herba schreibt:

    Also, aus dem Film kenne ich das Lied definitiv nicht, aber wenn Aidan Quinn mitspielt, muss ich den auch mal anschauen. Danke für den Tipp!

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.