Ab heute (25.7.) zeigt Pro7 die Piraten-Serie ‚Black Sails‘ mit Toby Stephens

1715, New Provindence:
Der berühmt-berüchtigte Piratenkapitän James Flint (Toby Stephens) sucht zusammen mit seiner Crew nach der spanischen Galeone ‚Urca de Lima‚, um mit dem Gold, dass das Schiff transportiert,
dauerhaft ihr Überleben auf der Pirateninsel zu garantieren, denn das Leben der Piraten auf der Insel ist hart.
Die Suche gestaltet sich mehr als schwierig und Flint muss sich nicht nur mit dem jungen Schlitzohr John Silver (Luke Arnold) sondern auch mit dem feindlichen Captain Charles Vane (Zach McGowan), der Hehlerin Eleanor Guthrie (Hannah New), der englischen Obrigkeit und seiner eigenen Crew auseinandersetzten…

Ich liebe ja so alte Piratenfilme wie ‚König der Piraten‚ oder ‚Unter Piratenflagge‚ daher bin ich generell immer erstmal auf neue Piratenfilme oder -serien dieser Art gespannt.
Mit der neuesten Version von ‚Die Schatzinsel‚ brauchte ich mehrere Versuche, um warm zu werden, aber Black Sails landete, vor allem wegen Toby Stephens trotzdem gleich auf meiner Anschauliste.

Und Toby Stephens ist ehrlich gesagt auch mein Hauptgrund um an dieser Serie dranzubleiben. Er sieht als Pirat sehr schneidig aus, den grimmigen Blick, den ein Freibeuter braucht hat er auch drauf und schauspielern kann der Mann ja sowieso.
Allerdings finde ich die Werbung, die vom brutalsten Kapitän aller Zeiten spricht etwas übertrieben. Gut, Flint ist kein netter Mensch und bringt im Verlauf der Serie auch den ein oder anderen um, aber das erwartet man ja schließlich auch von einem Pirat.
Aber was Härte und offensichtliche Kaltschnäuzigkeit betrifft, läuft ihm definitiv Zach McGowan alias Captain Charles Vane den Rang ab.
McGowan, den ich vorher gar nicht bewußt kannte, ist für seine Rolle perfekt gecasted und hat mir nur allein durch seine Stimme den ein oder anderen Gänsehautmoment beschert.
Tom Hopper, der den Billy Bones spielt, war für mich dann wieder was fürs Auge und nebenbei macht auch er seine Sache recht ordentlich.
Für den nötigen Humor darf Toby Schmitz als Jack Rackham sorgen, der die coolste Sonnebrille trägt, die je ein Freibeuter auf der Nase hatte.

Die Damen der Serie gingen mir ehrlich gesagt alle eher auf die Nerven, egal ob es zum Beispiel Hannah New ist, die ihrem Vater, der ganzen Welt und sich selbst krampfhaft beweisen will, daß sie ihren Mann stehen kann oder Jessica Parker Kennedy, die als Hure Max nach Höherem strebt.
Ich kann nicht so genau sagen, wieso das so war, aber ich habe sie als stellenweise sehr anstrengend empfunden und auch die Gewalt gegen ihre Figuren hat mich nicht wirklich berührt, was ich sehr schade fand.

Die Handlung der Serie, die mit sehr viele Vorschußlorbeeren bedacht wurde und frühzeitig für eine zweite Staffel verlängert wurde, dümpelte gerade in den ersten paar Folgen auch eher dahin.
Das wurde im Verlauf dann besser und ich bin froh, daß ich dran geblieben bin, vor allem, weil die letzen Folgen dann doch Spannung aufbauen konnten.
Aber man sollte meiner Meinung nach trotz hohem Budget, beeindruckenden Seebildern (gedreht wurde in Südafrika) und tollen Schauspielern nicht zu viel erwarten.
Für sommerliche Kostümunterhaltung ist ‚Black Sails‘ aber auf jeden Fall geeignet und ich hoffe, daß die Serie auch im deutschen Free TV ihr Publikum findet – schon allein, um Toby Stephens hierzulande etwas bekannter zu machen!

‚Black Sails‘ bei STARZ
‚Black Sails‘ bei PRO7
‚Black Sails‘ im deutschen Fernsehen – Termine

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ab heute (25.7.) zeigt Pro7 die Piraten-Serie ‚Black Sails‘ mit Toby Stephens

  1. Schade, habe den ersten Teil verpasst – der 2. Teil ist als Einstieg hoffentlich auch noch geeignet 🙂

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    Probiers einfach aus. Es gibt ein paar Intrigen, durch die man erstmal durch muss, aber man könnte die Serie trotzdem verstehen denke ich

    Gefällt mir

  3. Pingback: Die Walrus – ein Insiderbericht | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  4. Pingback: Ab morgen (08.05.) zeigt Pro7maxx die zweite Staffel von ‘Black Sails’ | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s