‚The Crucible‘ – der erste Blick auf ein Plakat mit RIchard Armitage

Das Rätsel ist gelöst – der Bart ist wieder dran.
Allerdings zum Glück nicht lang und weiß – damit kann ich leben zustimm
First Look
Quelle: http://www.oldvictheatre.com/whats-on/2014/the-crucible/

Ohne Schrift und in voller Größe kann man sich das Ganze bei Facebook anschauen, auch ohne dort angemeldet zu sein -> https://www.facebook.com/OldVicTheatre/photos/a.162244797184.98611.116694452184/10151866773722185/?type=1

Dieser Beitrag wurde unter Schauspieler, Theater abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu ‚The Crucible‘ – der erste Blick auf ein Plakat mit RIchard Armitage

  1. Servetus schreibt:

    Also, echt. Ich bin sprachlos.

    Gefällt mir

  2. cRAmerry schreibt:

    Ich kann mich nur wiederholen: wo soll man in dieser unglaublichen Gesichtslandschaft zuerst hinschauen? Bin latent überfordert, aber es fühlt sich gut an 🙂

    Gefällt mir

  3. cRAmerry schreibt:

    Und trotzdem: Arbeitet John Proctor unter Tage? Oder habe ich den Plot nicht verstanden?

    Gefällt mir

  4. Servetus schreibt:

    im Original ist er ein Bauer mittleren Standes — aber die Regisseurin ist für ihre Konzepte bekannt und die Designerin ist auch etwas avantgarde. Ich bin begeistert!

    Gefällt mir

  5. cRAmerry schreibt:

    Gute ich richte mich mal darauf ein. Hatte bloß den Bauer auf dem Schirm. Mal sehen, was sich sonst noch ändert.

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    Und ich bin erleichtert, dass sie es scheinbar nicht mit Militäruniformen oder ähnlichem inszenieren und dass mir das Bild erstaunlich gut gefällt – trotz Bart 😉

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    So lange sie nicht mit Gasmasken wie bei Macbeth über die Bühne rennen, kann ich mit sehr viel leben!!!

    Gefällt mir

  8. cRAmerry schreibt:

    Oh ja, diese seeeehr freien Adaptionen. Hatte da vor Jahren mal ein traumatisches Aida-Erlebnis in Ffm. Wirklich blöd, wenn man dann vom Inhalt nichts mehr mitkriegt, weil die Augen zu geschockt sind……..

    Gefällt mir

  9. Sieht gut aus, kein Rauschebart ! sieht aber ungepflegter aus als bei Thorin (der Bart) und verächtlich und überheblich gucken kann er gut, Gott sei Dank vernünftige Klamotten – schwarz steht ihm, ist für mich leider noch so lange hin ;-(
    Ich habe die Story recherchiert, er stirbt mal wieder, meint Ihr wir brauchen Taschentücher ?

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    Och Macbeth war schon irgendwie cool, aber RA muss ich so nicht unbedingt sehen, den hätte ich dann doch lieber eher klassisch, auch wenn ich dafür Bart ertragen muss 🙂

    Gefällt mir

  11. cRAmerry schreibt:

    Suzy, es wird GRAUSAM! Lies vorher, damit du dich entsprechend präparieren kannst. DIe Story entwickelt solch eine Wucht und läuft auf das schreckliche Ende zu. Diesem Sog kann man sich kaum entziehen. Breathtaking! (Heißt doch so, oder?)

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    Mmmmm, ich hoffe nicht, daß ich das Heulen anfange und bei Miller im Original hört man als Zuschauer ja nur die Geräusche der Hinrichtung, also wirds vielleicht nicht so schlimm. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie sie das auf der Rundbühne lösen…

    Gefällt mir

  13. utepirat schreibt:

    Ich habe erst vor drei Tagen den Film von 1996 mit Daniel Day-Lewis und Winona Ryder noch einmal geschaut, der mich mal wieder sehr aufgewühlt hat, aber das gehört jetzt nicht hierher…
    Was das outfit verglichen zum Film betrifft, da hatten die Männer alle diese halblange Pottdeckelschnittfrisur und als schmachtende Gefangene natürlich auch genug Dreck überall. Ich hoffe jedoch, dass uns gelbe, verfaulte Zähne (so wie im Film) erspart bleiben, was zwar durchaus in die Zeit passt, aber bitte nicht bei Mr. A.
    Deshalb bin ich über dieses styling schlichtweg begeistert und sprachlos. Aber warum schaut er nur so böse? Trotzdem so, dass ich mich persönlich im Fokus fühle, einfach genial.
    Und dann in diesen heavy coats im Sommer zu spielen, und wir sitzen da in unseren luftigen Kleidchen oder was auch immer, Respekt…

    Gefällt mir

  14. Kann es nicht mal was mit happy end ohne Taschentücher sein? Ja ich besorge mir das Buch noch, natürlich alles nur um mein Englisch zu verbessern 😉 und um gewappnet zu sein. Ladies es kommen tolle, interessante, beeindruckende, herzschmerzende Zeiten auf uns zu!

    Gefällt mir

  15. und die Haare sind wieder ganz kurz! Das hatten wir doch bisher eher selten, sieht hier aber (im Gegensatz zu ITS, wo es eher glattgebügelt wirkt) seeeehr gut aus, gelungenes Gesamtkunstwerk.

    Gefällt mir

  16. cRAmerry schreibt:

    Wir mögens halt etwas rustikaler, gell Suzy? 🙂

    Gefällt mir

  17. Jep, hatte ich schon mal geschrieben, dass ich Menschen mit Charakter mag? siehe oben 🙂

    Gefällt mir

  18. cRAmerry schreibt:

    Wäre doch auch reizvoll, ihn dann zu rasieren, oder….. ? Huch, das kribbelt 😀

    Gefällt mir

  19. Wie war das mit der Sonnen- und Mondstellung? Oder wieviel Wein hatten wir heute Abend schon? Herba entschuldige uns bitte, dass wir Deine Seite zum Austausch von – wie auch immer frau das nennen mag – benötigen.

    Gefällt mir

  20. cRAmerry schreibt:

    1 Glas, I swear! Und Entschuldigungen gibt es erst, wenn wir von der Hausherrin angezählt werden 🙂
    Und man nennt das Austausch von gemeinsamen Intersessen, so!
    Oder gehts hier um Makramee und Fliegenfischen?

    Gefällt mir

  21. cRAmerry schreibt:

    Oh Mann, natürlich „Interessen“. Klingt angesäuselt, oder? Aber Entwarnung, ist nur wieder der schnelle Finger.

    Gefällt mir

  22. Ich stricke nicht, häkle nicht und mache kein Makramee, ich glaube das hatte ich zuletzt in der Grundschule, Fliegenfischen hatte ich noch nie, würde ich aber auch nur mit Ewan McGregor aus „Lachsfischen im Jemen“ (der war super !) oder einem anderen Herrn der britischen Insel durchziehen –
    frau hat heutzutage andere „Interessen“ 🙂
    Stimmt solange die Hausherrin nichts sagt – Herba amüsierst Du Dich oder gehen wir Dir auf den Keks?
    Mir stellt sich gerade die Frage was das wohl auf Englisch heißt: Ihr geht mir auf den Keks!
    Weiß das jemand?

    Gefällt mir

  23. cRAmerry schreibt:

    Dict.cc sagt: to get on s.b. nerves bzw. wick. Klingt ja nicht sooo überwätigend, oder?
    „To get on s.b.cookies“ fände ich da schon ansprechender 🙂

    Gefällt mir

  24. Herba schreibt:

    Tut euch keinen Zwang an, ich melde mich schon, wenn es für meinen Geschmack aus dem Ruder läuft 🙂

    Gefällt mir

  25. Herba schreibt:

    Das ist schon okay. Wenn ihr meine Grenzen überschreitet, sag ich BESCHEID, versprochen 😉

    Gefällt mir

  26. Herba schreibt:

    Alles gut, die Hausherrin sieht das ganz entspannt und meldet sich schon, wenns was zu melden gibt 🙂

    Gefällt mir

  27. Herba schreibt:

    *lol* das finde ich irgendwie auch ansprechender, aber das ist wohl extremes ‚English for runaways‘ 😉

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.