Familienzuwachs im Hause Kindle

Mein Guy hat am Samstag recht unerwartet einen jüngeren Bruder bekommen 🙂

Nun werden sich sicher einige fragen: Wieso braucht man denn bitte zwei ebook Reader?

Tja, was soll ich sagen. Man braucht nicht unbedingt zwei, aber ich hab nun eben zwei und das kam so:

Im März 2014 habe ich meine Leseeindrücke zu ‚Teufelsgrinsen‘ von Annelie Wendeberg als Blogpost festgehalten und dazu wie immer Infolinks zur Autorin zusammengetragen.
Auf der Homepage von Annelie Wendeberg bin ich dann auf eine Giveway-Aktion zum Erscheinen des dritten Falls von Anna Kronberg gestoßen, bei der sie (unter anderem) alle drei Konberg-Bücher verschenkt hat und weil mir das erste so gut gefallen hat, dachte ich mir, dass Mitmachen sich lohnen könnte, denn ich wollte auf jeden Fall gerne wissen, wie die Geschichte um Sherlock Holmes und Anna zu Ende gehen würde.
Also hab ich mitgemacht und das ganze relativ schnell wieder vergessen (Frau wird alt und vergesslich).
Umso erstaunter (und sprachlos) war ich, als mir letzte Woche eine Mail von Annelie Wendeberg ins Haus flatterte, in der sie mir mitteilte, daß ich gewonnen hätte und sie mir wahlweise einen Kindle oder Nook zusenden würde.
Die Tatsache, dass so ein Teil überhaupt zur Debatte stand, war mir irgendwie komplett durchgegangen – tja, es bewahrheitet sich eben immer wieder: Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Am Samstag flatterte mir dann der Neue ins Haus und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal ganz, ganz herzlich bei Annelie Wendeberg dafür bedanken: Vielen, vielen Dank!!!!!!!

Nachdem das gute Stück aufgeladen, mit Amazon verknüpft und mit ein paar Büchern bestückt worden war, stand als nächstes die Namenswahl an, denn ich kann ja schlecht dem einen einen Namen geben und der andere bekommt dann keinen.
Da ich gerne einen Namen aussuchen wollte, der etwas mit dem Buch zu tun hatte, durch das ich ihn bekommen hatte, dachte ich als erstes über ‚Anna‘ nach, verwarf das aber ganz schnell wieder, da Guy kein unbedingter Frauenversteher ist und ich keinen Krieg zwischen den beiden Kindles riskieren wollte – sicher ist sicher! 😉
Aus diesem Grund schied dann auch Annelie aus.
Auch Anton verwarf ich recht schnell, weil mir der Name nicht gefällt und ich mal nen Kollegen hatte der so hieß und der auf meiner Liste der Lieblingskollegen nicht ganz so weit oben stand.

Während ich noch in Erinnerungen an besagten Kollegen schwelgte, meldeten sich meine diversen inneren Fangirls zu Wort und blägten durcheinander:

Ritschie, Iain, Tom, Toby, Adi, Lee, Roo, Lucas, Gilbert, Matze, Elvis, Claude, Flo, Darcy, Scheitel-Heinzi, Daniel, Ben, Pommes, John, Hugh, Tante Käthe, James, Thorin, Rollo, Jack….

RUuuuuuuuuHEeeeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!

Mensch Mädels, da versteht frau ja ihre eigenen Überlegungen nicht!!!
Außerdem möchte ich doch einen Namen mit Bezug zum Buch und keinen von meinen Männern der Woche!

Mmmmmh, also wenn ich von dieser Prämisse ausgehe und bei den Männern bleibe, kommt nicht mehr so viel in Betracht.
Dr. Watson (da hätte ich beim Lesen abwechselnd Freeman, Law oder Liu vor Augen und wer will das schon?) und Moriarty (wer will schon nen Schwerverbrecher mit sich rumtragen) scheiden aus, also bleibt nur noch einer übrig – darf ich vorstellen:
Sherlock, der kleine Bruder von Guy :mrgreen:
IMG_2948_bearb

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Familienzuwachs im Hause Kindle

  1. Servetus schreibt:

    Hmm. Ob ich die Wahl billigen kann, weiß ich nicht, trotzdem: toll um den neuen Kindle!

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    war ja klar, dass das nicht allen gefällt, aber nachdem das letzte Gerät, das nach einem von RAs Rollen benannt hat, Selbstmord begangen hat, dachte ich, ich probiere mal was anderes 😉
    Ja, finde ich auch, ich freu mich auch immer noch ganz dolle drüber :mrgreen:

    Gefällt mir

  3. Cat Crawfield schreibt:

    Wie wäre es mit „Zwersch vom Bersch“? Kurz Zwersch? 😉

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    Neeee, Sherlock steht nun

    Gefällt mir

  5. guylty schreibt:

    *kicher* Ich hab auch die schrullige Angewohnheit, meinen besonders viel benutzten oder heißgeliebten Geräten einen Namen zu geben. Sherlock passt doch sehr gut. Und ansonsten Gratulation – sowas ist ja eine tolle Überraschung. Du Glückspilz!!!

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    Bis jetzt hatte nur der Laptop und der Kindle Touch nen Namen – mit bösem Ausgang für den Laptop…aber ich finde das mittlerweile echt gut, was vermutlich beweißt, daß ich meinen Job schon zu lange mache und darum immer schrulliger werde *lol*
    Danke schön :* Ja, ich war der Glückspilz des Tages 😉

    Gefällt mir

  7. Nell schreibt:

    Glückwunsch zu Sherlock! Hoffe, er wächst und gedeiht ;-)!

    Gefällt mir

  8. Annelie schreibt:

    Hahhaaaaa! Mein Mann hat zwei externe Festplatten, die heissen Anna und Sherlock.
    Mein Kindle heisst bloss „Dat Lesedingel“
    🙂

    Gefällt mir

  9. Die Poe schreibt:

    Oh super! Und Sherlock ist natürlich ein super Name!

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    Danke!
    Also, wachsen muss er nicht unbedingt, aber gedeihen kann sicher nicht schaden 😉

    Gefällt mir

  11. Herba schreibt:

    Wie geil *lachen*
    “Dat Lesedingel” ist auch nicht schlecht :mrgreen:

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    Gell, find ich auch 🙂

    Gefällt mir

  13. silverbluelining schreibt:

    Da Du diesmal den Namen einer Person gewählt hast die am Ende nicht das zeitliche segnet, hat Dein Sherlock echte Überlebenschancen 🙂

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    Das denke ich auch – schließlich ist Sherlock unsterblich…..irgendwie 🙂

    Gefällt mir

  15. Servetus schreibt:

    Werf ihn Reichenbach Falls hinüber und seh mal, was passiert! 🙂

    Gefällt mir

  16. Herba schreibt:

    Wenn er es seinem Namensvetter nachmacht, geht er danach in Rente und fängt an Bienen zu züchten 😉

    Gefällt mir

  17. Claudia Cramer schreibt:

    Moin,
    mal eine technische Frage: kannst du die Inhalte von Guy auf Sherlock übertragen bzw. lesen? (Oder gibt er sie nicht her, der Schlingel?)
    🙂

    Gefällt mir

  18. Herba schreibt:

    Hallo!
    Da die beiden Geräte mit demselben Amazon-Konto verknüpft sind, ist es kein Problem Inhalte auf beide Geräte zu übertragen

    Gefällt mir

  19. Claudia Cramer schreibt:

    Gut zu wissen! Falls ich mir mal ein Upgrade für meinen Steinzeit-Kindle gönne.
    Und was ist jetzt mit der zweiten Rachfahl-Rezension? (Ne, nur Quatsch). 🙂

    Gefällt mir

  20. Pingback: Spielzug ins Glück von Theresa Ragan | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  21. Pingback: Lock & Mori (Lock & Mori, #1) von Heather W. Petty | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  22. Pingback: Liebster Award | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.