Ein verschollenes Buch, ein nützliches Weihnachtsgeschenk und Richard Armitage

Ich hatte diese Woche ja hier schonmal ein bißchen über meine allgemeine Verfassung zur Zeit gejammert – keine Sorge, das wird kein neuer Jammerpost 😉 – an der sich leider auch zum Wochenende hin nichts geändert hat.

Ich bin immer noch müde und tendentiell genervt, aber die Woche wurde insofern noch besser, dass ich mich am Donnerstag nach langer, langer Zeit mal wieder mit zwei Damen aus meiner Berufsschulklasse in unserem bevorzugten Restaurant aus der Zeit getroffen habe.
Dabei haben wir viel gelacht und von alten Zeiten geschwärmt und natürlich durfte auch das Schwärmen über das ‚grüne Herz Deutschlands‚ nicht fehlen, mit dem wir in der Berufsschule erfreut wurden, weil eine der Damen von dort kommt und ihren Lokalstolz nicht wirklich gut verstecken kann.
Und spätestens, wenn der Name ‚Rhönpaulus‚ fällt, bleibt kein Auge trocken.
Über den guten Mann wurde uns nämlich vor circa 13 Jahren mit folgenden Worten zum ersten Mal berichtet:
„Der Robin Hood der Rhön. Er nahm den Armen und gab den Reichen…“ und das ist für uns Westis noch heute der Beweis, daß im Osten die Uhren anders gehen 😆

Am Freitag sorgte dann eine Buchsendung für allgemeine Erheiterung, weil das darin enthaltene Buch von mir am 01.03.2013 bestellt worden war…tja, Wunder dauern manchmal eben doch etwas länger 😉

Und gestern morgen gab es dann endlich eine Rollenankündigung für Richard Armitage, was die Fangemeinde zum Beben brachte.
Ich habe deswegen nicht gebebt 😉 mich aber mitgefreut und gleich mal das dazugehörige Buch (Urban Grimshaw and The Shed Crew) gekauft, das ich nun auch direkt lese.

Beim Lesen kommt nun auch zum ersten Mal ein Weihnachtsgeschenk von Pö zum Einsatz, das sie mir, durch diesen Post über mein Kopfkino inspiriert, gebastelt hat – danke nochmal dafür!!!
IMG_2881_bearb

Ich habe die ersten vier Kapitel gelesen und mir dazu auch schon jede Menge Notizen gemacht, damit ich bei meiner Rezi dann später nichts vergesse.
Das Buch fesselt mich wirklich und zwar nicht nur wegen dem Kopfkino beim Lesen, sondern vor allem wegen der bewegenden Geschichte.

Ich bin nun megagespannt, wie die Filmemacher das Buch in ihrem Film umsetzten werden…………………….und wie die RA-Fans mit einer von RA verkörperten saufenden, kiffenden, herumhurenden Figur umgehen werden (immer vorrausgesetzt natürlich, dass die Filmemacher das nicht alles weglassen, was ich persönlich nicht hoffe!).

Die Rolle gefällt mir jedenfalls, nachdem was ich gelesen habe, gut und ich bin froh, daß Mr. Armitage weder ein Remake, noch ein SiFi-, noch ein komplett abgedrehtes Indie-Movie dreht!!!

So, nun gehe ich mit meinem ebook-Reader zurück aufs Sofa und wünsche euch allen einen wunderschönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche!
Paßt auf euch auf!!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher, Schauspieler abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Ein verschollenes Buch, ein nützliches Weihnachtsgeschenk und Richard Armitage

  1. guylty schreibt:

    Saufen, kiffen, herumhuren? Super, genau mein Metier :-D. Und jetzt mal ehrlich – das dürfte doch auch Herrn Armitage nicht schwer fallen… Ich sehe es allerdings schon kommen, dass dieser Anti-Held nicht bei allen Fans ankommen wird, wie du ja auch schon befürchtest. Ich habe das Buch jedenfalls schon mal bestellt und hoffe, das trudelt hier demnächst bei mir ein.
    PS: Hoffe, deine pestige Laune erhellt sich bald. Jetzt ist Frühling, da können wir trübe Gedanken nicht gebrauchen. Hugs!

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    😆 😆 😆 dachte ich mir, daß Du dich mit sowas auskennst 😉
    Zur Zeit bin ich recht gechillt, was das Fandom angeht und befürchte das eigentlich nicht, sondern bin eher gespannt, was sich so zurecht gelegt wird, um auch diesem Anti-Held eine Rechtfertigung für seine Taten zu geben :mrgreen:
    Ich wünsche Dir schonmal viel Spaß beim Lesen…und beim dazugehörigen Kopfkino 😉
    Danke schön, das wird schon werden – Unkraut vergeht schließlich nicht. Hugs back!

    Gefällt mir

  3. guylty schreibt:

    LOL – ist der Ruf erst ruiniert… Und ja – ich vergaß, auch diese Rolle wird rundherum von allen geliebt werden 😀

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    Genau so 😉 😆
    Definitiv :mrgreen: und wehe, wenn nicht… 😉

    Gefällt mir

  5. diepoe schreibt:

    Der Rhönpaulus, einer der größten Helden Deutschlands!
    und bitte, bitte!

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    SO ist es 😆 😆 😆

    Gefällt mir

  7. yk schreibt:

    das ist er definitiv! wieviele sagenumwobene helden wurden in der neuzeit schon mit einem musical geehrt? (http://www.rhoenpaulus-musical.de/) 🙂
    wir müssen das viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel öfter machen!!!! also über das grüne herz deutschlands schwärmen 🙂
    knutsch euch :-*

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    Ach komm, der ist doch nur so bekannt geworden, weil er das mit dem Beklauen nicht richtig hinbekommen hat ;P
    Beim nächsten Mal aber bitte mit ner Bedienung, die uns nicht verdursten läßt 😆
    Schmatzer zurück!

    Gefällt mir

  9. diepoe schreibt:

    das Musical kenn ich sogar vom Hörensagen, weil da einer aus meiner Grudnschule die Choreographie gemacht hat oder getanzt hat? Nein, ich glaub er ist Choreograph.

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    Die Welt ist klein 😆

    Gefällt mir

  11. Nell schreibt:

    Ich freu mich auch auf die Rolle! Und das Buch ist gerade auf meinem E-Book-Reader gelandet.

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Lesen!!!

    Gefällt mir

  13. nell schreibt:

    Danke! 🙂

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.