Anglophil-deutsche Verständigung

Bild036_bearbAnfang der Woche hatte ich einen ganzen Stapel Bücher auf dem Schreibtisch, die sich alle mit der Völkerverständigung zwischen Amerikanern/Briten und Deutschen beschäftigen.

Das war sehr interessant und auch lustig, weil ich in London vor zwei Wochen so ein ähnliches Buch in der Hand hatte, das erklärte, wie ‚Der Deutsche‘ allgemein so tickt. Das Thema scheint also immer noch aktuell zu sein.

‚German holidays and folk customs‘ by Dieter Kramer erklärt unsere Feiertage und andere Festivitäten wie zum Beispiel: „…Karneval, May Day, Kirchweih, Lantern Parades, Legal Holidays…“

Besonders amüsant in diesem Buch fand ich neben der Karnevalsbraut auf dem Cover den letzten Satz zum Thema Vereinsfeste, weil der so schön umschreibt, was vor sich geht:
„…Naturally, beer, wine, and other alcoholic beverages are available,
and regular free-for-alls often are as much a part of such village
festivals as anything else.“

Übersetzt heißt das: Vereinsfeste sind dazu da, um sich mal wieder drei bis vier Tage lang hemmungslos zu besaufen und für neuen Klatsch und Tratsch im Kaff zu sorgen 😆

Ich dachte eigentlich, dass das Buch von einem Briten oder Amerikaner geschrieben wurde, aber es hat einen deutschen Autor.
Umso amüsanter fand ich so manches Klischee, das der Autor benutzt hat.
Und auch wenn ich bezweifle, dass man Verständigung zwischen den Menschen so einfach erreichen kann, hatte ich mit dem Stapel Bücher doch zwei amüsante Stunden und bin gespannt, was mir als nächstes auf den Tisch flattert.

Das Bild in diesem Beitrag ist ein selbst gemachtes Foto des Buchcovers „German holidays and folk customs“ by Dieter Kramer. Ill. by Jürgen Brandes. 1. ed., 1972
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Anglophil-deutsche Verständigung

  1. Servetus schreibt:

    Ich finde diese Büchergattung immer höchst interessant, obwohl es auch irgendwie meistens aus Plattheiten besteht …

    Liken

  2. Herba schreibt:

    Ja, wobei man aber sagen muss, dass die Plattheiten 1972 wesentlich netter verpackt waren als heutzutage. Irgendwie hatte das damals noch mehr Stil…

    Liken

  3. Servetus schreibt:

    1972 wurde Deutschland noch von den Alliierten besetzt, spielt das eine Rolle?

    Liken

  4. Herba schreibt:

    Mmmh, nein, ich glaube in diesem Fall nicht. Es geht ja ’nur‘ um Sitten und Gebräuche und ich glaube, dass in dieser Zeit die Sprache allgemein anders war und aus heutiger Sicht in manchen Dingen konservativer/vorsichtiger/stilvoller bei uns ankommt

    Liken

  5. Servetus schreibt:

    1972, Du hattest es besser … 🙂

    Liken

  6. Herba schreibt:

    Inwiefern? 1972 war ich noch nichtmal geplant 😉

    Liken

  7. Servetus schreibt:

    stimmt, eine Welt ohne Dich war eindeutig eine schlechtere Welt 🙂

    Liken

  8. meikesbuntewelt schreibt:

    Ich liebe solche Bücher. Ich gucke im Ausland auch gerne in Reiseführer zum Thema „Germany“. In einem war mal seitenlang beschrieben, wie man den Müll richtig trennt – das sollten Bewohner von Ferienwohnungen unbedingt beachten. Und ein anderer warnte vor Bierbänken, weil die umkippen, wenn nur noch einer am Ende sitzt 🙂

    Liken

  9. Herba schreibt:

    Oh, danke für die Blumen :*

    Liken

  10. Herba schreibt:

    Oh ja, immer wieder schön. Ich hatte vor zwei Wochen in London so ein Teil in der Hand, wo Berliner als humorvollste Deutsche beschrieben wurden – da rieb ich mir dann doch mal verwundert die Augen 😉 😆

    Liken

  11. M schreibt:

    Und ich dachte inzwischen ich hätte das geträumt. Aber wenn du dich auch noch daran erinnern kannst muss es da doch tatsächlich gestanden haben… 😉

    Liken

  12. Herba schreibt:

    Nee, wenn hatten wir den gleichen Traum 😆

    Liken

  13. guylty schreibt:

    Ein wunderbares Thema, das ich in meiner binationalen Beziehung täglich live erlebe. Immerhin ist das stets ein schöner Gesprächsanlass – also mit anderen Leuten.

    Liken

  14. Herba schreibt:

    So gesehen bist Du mittendrin statt nur dabei 😉
    An meinem Schreibtisch kann ich mich leider nicht mit anderen Leuten über solche Dinge unterhalten, aber dafür habe ich dann ja zum Glück meinen Blog und euch Leser 😀

    Liken

  15. diepoe schreibt:

    Helauuuuuuuuuuuuu! Herrlich sowas!

    Liken

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.