Some like it hot (Recipe for Love) von Louisa Edwards

Mit ‚Some Like It Hot‚ geht die ‚Recipe for Love‘-Reihe in die zweite Runde.
Der Focus der Geschichte liegt dieses Mal auf Max jüngerem Bruder Danny, dem besten Freund von Jules und Konditor des Lunden-Tavern-Teams.
Danny mußte schon früh Verantwortung übernehmen, als sein älterer Bruder Max von daheim fort ging.
Darum fühlt er sich auch jetzt für seine Freunde und Kollegen, die als Team am „Rising Star Chef“ Wettbewerb teilnehmen verantwortlich und tut alles, um sich auf den Kontest zu konzentrieren.
Leider gelingt ihm das nur bedingt, denn Eva Jansen, die junge Millionenerbin, die den Wettbewerb organisiert und moderiert, schleicht sich immer wieder in seine Gedanken.
Aber was soll ein bodenständiger Mann wie Danny mit einer so oberflächlichen Frau wie Eva anfangen?

Some Like It Hot‚ habe ich zusammen mit seinen Vorgänger ‚Too Hot To Touch‚ blind wegen des Covers gekauft und zum Glück habe ich auchd en Kauf des zweiten Bandes nicht bereut.
Danny ist genauso sympathisch wie sein Bruder Max, wenn auch auf den ersten Blick etwas ruhiger, zurückhaltender und nicht ganz so verwegen.
Im Gegensatz zur Geschichte um Max und Jules braucht ‚Some like it hot‘ dann auch etwas, bis das Buch an Fahrt aufnimmt und Danny über seinen leicht negativen Eindruck von Eva hinwegsieht, um der gegenseitigen Anziehung nachzugeben.
Eva war mir auch schon im ersten Band sympathisch, benimmt sich aber teilweise schon sehr dämlich, so dass man sie als Leser mal kräftig schütteln möchte.
Zur Liebesgeschichte um Eva und Danny rückt nun auch Claire, einer der Juroren des Kochwettbewerbs in den Focus und man erfährt mehr über sie und ihr Innenleben, was mir auch sehr gut gefallen hat.
Die Hauptfiguren aus dem ersten band kommen zwar auch wieder vor, werden aber nur noch am Rande in die Geschichte eingebaut, was ich etwas schade fand.
Und auch die Kochfans kommen wieder voll auf ihre Kosten, denn die verschiedenen Wettbewerbschallenges werden ausführlich geschildert und auch ein paar der Rezepte kann man im Anhang zum Nachkochen finden.
Insgesamt hat mir ‚Some like it hot‘ gut gefallen, wenn auch nicht ganz so gut wie sein Vorgänger.
Trotzdem kann ich es Fans von Büchern fürs Herz, die auch gerne mal ein Buch auf Englisch lesen, empfehlen, denn es ist gut lesbar und bietet eine romantische Geschichte, die nie zu kitschig wird und gut unterhält!

Die Bücher in chronologischer Reihenfolge:
Too Hot to Touch
Some Like It Hot
Hot Under Pressure

Die Homepage von Louisa Edwards

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Englische Bücher, Liebesroman abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Some like it hot (Recipe for Love) von Louisa Edwards

  1. Pingback: Hot under Pressure (Recipe for Love) von Louisa Edwards | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s