Frankfurt wartet auf den Knall

Nachdem ich mir heute morgen schon zwei Mal einen Probecountdown anhören durfte und jedes Mal fast vom Schreibtischstuhl kippe, wenn der Mann mit dem Zählen anfängt, bin ich froh, wenn das hässliche Gerippe endlich weg ist. Aufgerissene Augen habe ich heute morgen hervorgerufen, als ich im Beisein einer meiner Kolleginnen darüber philosophiert habe, dass ich ja gerne ein paar Leute zum Sprengen mitangemeldet hätte. Ich meine, wenn die eh gerade dabei sind, könnten sie die Welt doch auch gleich mal von ein paar Nervbacken befreien, oder? Und im Turm wäre ja schließlich auch genug Platz… 😉 Egal, ich werde mir das Spektakel jedenfalls im Fernsehen anschauen und mich dann hinterher ziemlich lange am Lärm erfreuen, der durch die Neubebauung auf uns zukommt – wieder etwas, worauf ich mich dieses Jahr freuen kann *lol*

Die Pö bloggt

Ganz Frankfurt wartet schon seit Wochen gespannt auf diesen Tag. Am Wochenende ist es soweit: Es macht BUMM in Frankfurt.Es wird ein Hochhaus gesprengt – mitten in der Stadt! Der AfE-Turm.
AfE steht für Abteilung für Erziehungswissenschaften und dieser Turm steht auf dem Unigelände in Frankfurt Bockenheim. Letztes Jahr waren dort noch die Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften der Uni zu finden, diese sind inzwischen umgezogen auf den Campus im Westend.

Ursprünglichen Post anzeigen 229 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Frankfurt wartet auf den Knall

  1. Cat Crawfield schreibt:

    Wir sind ja noch am überlegen, wo wir uns am besten positionieren, ohne in den Menschenmassen stehen zu müssen =(

    Liken

  2. Herba schreibt:

    Ich drück die Daumen für einen guten Platz

    Liken

  3. Moxica schreibt:

    Ich bin dabei, ole, ole! Wann hat man wieder Gelegenheit bei der größten Sprengung Europas dabei sein zu können? Und zudem empfinde ich dies fast wie eine persönliche Rache, wo ich selbst noch in diesem Turm studiert habe und mich oft genug gequält habe: da die Aufzüge meist kaputt oder überfüllt waren, ist man oft zu Veranstaltungen in den X-ten Stock gerannt und kam oben ohne Puste an, um dann 4 Stunden in überfüllten Räumen stehen, bei denen man die Fenster nicht öffnen konnte. Es war wirklich toll! Ich freue mich echt auf den Niedergang dieses Gebäudes! 😀

    Liken

  4. Herba schreibt:

    Na dann viel Spaß! 😀

    Liken

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.