Quartett

Cissy (Pauline Collins), Reg (Tom Courtenay) und Wilf (Billy Connolly) leben zufrieden in der Altersresidenz Beecham House, die nur ehemalige Künstler aufnimmt.
Kurz bevor das alljährliche Benefizkonzert zur Erhaltung von Beecham House ansteht, bei der alle Bewohner begeistert mitwirken, zieht der gefeierte ehemalige Opernstar Jean Horton (Maggie Smith) in die Residenz und sorgt damit nicht nur bei ihrem Exmann Reg für Aufregung.
Werden sich Jean, Reg, Cissy und Wilf zusammenraufen und ihre gemeinsame Vergangenheit bewältigen?

Das Regiedebut von Dustin Hoffman kann mit einer tollen Schauspielerriege aufwarten und erzählt auf rührende Weise eine Geschichte über Freundschaft und das Älterwerden.
Ich bin vor allem wegen Maggie Smith auf den Film aufmerksam geworden, die einfach immer großartig ist, aber auch ihre Kollegen brauchen sich nicht hinter ihr zu verstecken.
Mit einer gehörigen Portion Selbstironie spielen die Darsteller in die Jahre gekommene Künstler, mit all den Nebenwirkungen, die das Altsein so mit sich bringt.
Die Verletztlichkeit von alten Menschen wird ebenso thematisiert, wie Verlust und Tod, aber der Film zeigt auch, daß alte Menschen einiges bewegen können, dass man von ihnen eine Menge lernen kann und dass alte Menschen auch nicht vor Gefühlen wie Liebe, Eifersucht und Neid gefeit sind.
Die Musik, die eine entscheidende Rolle spielt, ist wunderschön ausgewählt, bildet den passenden Rahmen und stiehlt den Schauspielern doch nie die Schau.
Die Geschichte wird mal lustig, mal ernst in leisen Tönen erzählt, ohne dabei kitschig oder zu albern zu werden und auch wenn ich ihn mir im Vorfeld lustiger vorgestellt hatte, ist der Film doch sehenswert und beweist: Älterwerden ist nichts für Feiglinge!

Die deutsche Homepage zum Film

Der deutsche Trailer

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, Spielfilm abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Quartett

  1. diepoe schreibt:

    ohhhh, den wollte ich auch sehen!

    Gefällt mir

  2. entdeckeengland schreibt:

    Ich fand den Film auch super!

    Gefällt mir

  3. guylty schreibt:

    Hab den Film erst kürzlich auch angesehen und er hat mir gut gefallen. Schön ausgewählt!

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    Ankucken schadet auf keinen Fall!

    Gefällt mir

  5. diepoe schreibt:

    Jep!

    Gefällt mir

  6. utepirat schreibt:

    Das ist ja eine super Empfehlung, ich mochte Maggie Smith schon immer und besonders seit ich weiß, dass sie die Mutter von TSchatz ist. Und Michael Gambon, unser Dumbledore, hat schon mit Tschatz und MM in „Perfect Strangers“ (eine meiner Lieblings-Miniserien) gespielt, und MM wieder mit Tom Courtenay und Andy Serkis in „Little Dorrit“. Die britische Schauspielerelite findet eben immer wieder zusammen. Muss gleich mal bei a***** nach der DVD schauen 🙂

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    Ich glaube, das ist in den meisten Ländern so – die Welt ist eben klein 🙂

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.