Europa-Premiere ‚Hobbit – Smaugs Einöde‘ in Berlin…und ich mittendrin

Ich habe mich vor ein paar Tagen ja schonmal ein bißchen kryptisch geäußert – sorry dafür, aber ich hatte den Drang was zu schreiben und hatte für einen kompletten Erlebnisbericht einfach keine Zeit.
Der soll nun folgen, obwohl ich merke, daß das Erlebnis für mich so eindrucksstark war, dass es mir schwerfällt darüber zu schreiben.
Eigentlich hatte ich geplant viel zeitnäher darüber zu schreiben, aber die Woche war so voll gepackt, dass ich einfach keine Zeit und auch keine Konzentration hatte, um das zu tun…

Nur noch zwei kleine Anmerkung bevor es losgeht:
Das Ganze war so aufregend, dass ich nicht ausschließen kann, daß ich die Reihenfolge in der die Leute auftauchten oder ähnliches verwechsle.
Dies geschieht ganz sicher nicht mit böser Absicht, sondern ist der Tatsache geschuldet, dass ich kein fotografisches Gedächtnis habe.
Was folgt ist einfach meine Erinnerung an diesen Abend, die keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhebt und einfach nur meine ganz persönlichen Eindrücke und Empfindungen wiedergibt.
Die Bilder, die ich benutzt habe, sind alle selbst gemacht und vergrößern sich, wenn man sie anklickt. Bitte gebt den Link zu meinem Blog an, wenn ihr sie irgendwo anders posted – was sich sowieso nicht wirklich lohnt….von dem Abend gibt es weit schönere Bilder 😉

Aber nun gehts los:
Als vor ein paar Wochen bekannt gegeben wurde, dass die Europa-Premiere für den zweiten Teil des Hobbits in Berlin stattfinden würde, war ich erstmal total aufgeregt, denn ich war mir ziemlich sicher, dass Richard Armitage auch da sein würde und ihn in Fleisch und Blut zu sehen, war für mich ein Traum an dessen Erfüllung ich nie so wirklich geglaubt hatte.

Da paßte es ins Bild, dass mich keiner meiner normalen Mitschmachter begleiten konnte oder wollte. Tja, Pech gehabt, dachte ich mir, jammerte ein bißchen still vor mich hin und machte einen großen Haken an die Sache.

Bis die Heldin dieser Geschichte auftauchte und meinte: „Ach, sch*** drauf! Lass uns hinfahren!”

Und nach ein bißchen Fassungslosigkeit und Hin und Her meinerseits, wurden tatsächlich am Sonntag Koffer gepackt und am Montag morgen ging es mit der Deutschen Bahn los Richtung Berlin.

Große Hoffnung Richard wirklich zu Gesicht zu bekommen, machte ich mir trotzdem erstmal keine, denn es gab sehr viele Leute, die im Internet bekundeten, dass sie zur Premiere fahren und früh am roten Teppich erscheinen wollten und da wir erst gegen 13 Uhr in Berlin eintreffen würden, hielt ich einen guten Platz für uns für extrem utopisch.

Pünktlich(!!!) am Berliner Hauptbahnhof angekommen, stiegen wir in den Bus, um zum Hotel zu fahren und einzuchecken und als das passiert war, machten wir uns zu Fuß auf den Weg zum Sony Center.

IMG_2794_bearb

Und dort war an den Absperrungen zum roten Teppich wirklich schon einiges los. Die Leute standen teilweise in Dreierreihen da und ich hakte eine gute Sicht entgültig ab.

Glücklicherweise entschieden wir uns einfach noch ein bißchen um den Drachen und seinen Goldschatz herumzulaufen und durch eine glückliche Fügung landeten wir direkt an einem Absperrgitter, das den roten Teppich hinter dem Drachenkopf begrenzte und wo noch niemand stand.

IMG_2801_bearb

 
Mit viel Gequassel verging die Zeit eigentlich dann auch wie im Flug….dass Air New Zealand als kleine Werbemassnahme Kaffee und heiße Schokolade (mit passendem Wärmeschutz für die Finger) verteilte, half natürlich auch 😉
 

Irgendwann tauchten dann die Premierenmoderatoren Steven Gätjen und Annemarie Carpendale auf, quasselten sich warm und sorgten bei mir für die erste Gänsehaut des Tages, als Gätjens Mr. Armitages Namen komplett falsch aussprach icon_rolleyes
Zum Glück vermied er es anschließend den Namen nocheinmal sagen zu müssen und nannte RA nur noch Richard 😆

Nun bekam ich richtiges Bauchkribbeln, hatte aber nicht wirklich Zeit länger darüber nachzudenken, denn die ersten bekannten Gesichter tauchten auf und die Sicherheit, dass die meisten der Herrschaften an uns vorbeikommen würden, wenn alles glatt gehen würde, wuchs.

100_5990_bearb

 
 
Der erste, der vom erhöhten Pressebereich zu uns kam und Autogramme gab, war James Nesbitt, der sich als unglaublich sympathisch und sehr charmant entpuppte.

Von der anderen Seite näherte sich gleichzeitig Luke Evans und auch er signierte was das Zeug hielt und poste für Bilder mit den Fans.
 
 

 
Nebenbei konnten wir hören, wie die Moderatoren die ankommenden Stars interviewten und auch mal einen Blick auf die Leinwand werfen, auf der das Geschehen, das sonst für uns vom Drachen verdeckt war, gezeigt wurde.

Und auf der Leinwand sah ich Richard Armitage dann auch zum ersten Mal und dachte mir: „Oh mein Gott, er ist wirklich hier“ yau

100_5995_bearb

 
 
 
Allerdings war das gar nichts gegen das Gefühl, als er sich dann aus der gleichen Richtung wie Luke Evans vorher auf uns zubewegte, Autogramme schrieb und sich mit Fans fotografieren ließ.

Durch die leichte Kurve, in der der Teppich verlegt war, konnte ich ihn in dieser Zeit recht gut beobachten….wenn nicht gerade sein Bodyguard mein Sichtfeld verdeckte.
 
 

 
100_5998_bearb

 
Er sah einfach großartig aus in seinem dunklen Anzug. Von weitem dachte ich, er wäre ganz in schwarz gekleidet, doch beim Näherkommen, wurde das Hemd dunkelblau und auch der Anzug sah nicht mehr wirkllich richtig schwarz aus.
Über die mittlerweile premierenerprobte Krawattennadel und das Einstecktuch mußte ich ehrlich gesagt leicht schmunzeln.
Alles in allem sah er wirklich großartig aus, auch mit dem leichten Bartschatten.
 
 

 
IMG_2773_bearb

 
 
Und dann war es soweit: Richard Armitage stand in Fleisch und Blut vor mir und signierte das von mir mitgebrachte Buch…..einfach der Hammer und irgendwie auch vollkommen surreal für mich!!!!!!

Ein Mensch, dessen Karriere ich jetzt schon mehrere Jahre beobachte und der es zu neunzig Prozent schafft, mir ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern, tritt aus der Bildschirmexistenz in meine Realität – es gibt ihn wirklich! love1
 
 

Da ich kein Foto mit ihm gemeinsam wollte und wir eher am Ende des roten Teppichs standen, was bedeutete, dass Richard versuchte noch so viele Autogrammwünsche zu erfüllen wie möglich, habe ich weder mit ihm gesprochen, noch ihn berührt.
Na ja, erfahrungsgemäß hätte ich eh kein Wort herausgebracht und darum ist das auch gar nicht schlimm.
Aufgefallen ist mir, dass er sich nicht ganz aufrecht an den Fans vorbei arbeitete, sondern scheinbar immer leicht in die Knie ging, um eine gemeinsame Ebene mit den Leuten hinter den Absperrgittern zu haben.
Worte hat er in dem Bereich in dem ich stand, soweit ich das mitbekommen habe, kaum noch mit den Fans gewechselt, sondern er schien in eine Art Arbeitsrythmus gefallen zu sein, um wie gesagt so viele Autogramme wie möglich zu schreiben.
Das er groß ist, habe ich ja schon erwähnt und schlank ist er auch. Er scheint seit den Dreharbeiten zum Hobbit mächtig abtrainiert zu haben und wirkt für so einen großen Mann eher „zierlich“.
Seinen Anzug füllt er trotzdem gut aus – da sind mir vor allem der Po und die Oberschenkel aufgefallen rolleye113wb
Und ich finde Bilder von ihm werden ihm absoult gerecht, darum kann ich auch nicht sagen, dass er in Wirklichkeit besser aussieht. Es kommt in der Realität eben nur seine Ausstrahlung hinzu, die der Mann unbestreitbar hat.

Tja, und dann war er auch schon an mir vorbei und nach weiteren geschätzten sechzig Sekunden in meinem Blickfeld, war er auch schon wieder verschwunden…

Meine Beobachtungen zu Richard klingen vielleicht total abgeklärt, aber das scheint nur so, nachdem ich sie aufgeschrieben habe.
Während er in meiner Nähe war, wisperte die Stimme meines inneren Fangirl in Dauerschleife ‚OMG! OMG! OMG!‘ in meinem Kopf und als er dann vor mir stand, war mein Kopf plötzlich wie leer gefegt – Anzeichen für einen typischen Herba-Fangirlalarm 😆
Oh und das debile Grinsen durfte natürlich auch nicht fehlen.
Das erschien auf meinem Gesicht, als ich Mr. Armitage zum ersten Mal von weitem in Fleisch und Blut sah und hielt an, bis ich in dieser Nacht schlafen ging…

Für direktes Rekapitulieren des eben Erlebten blieb allerdings direkt am roten Teppich keine Zeit, denn das Defilee der Stars ging weiter.

Graham McTavish und Adam Brown kamen auf uns zu, wurden allerdings von einer Presselady in die andere Richtung entführt bevor sie bei uns ankamen.

100_6008_bearb

 
 
 
 
Sylvester McCoy kam aus der anderen Richtung auf uns zu und wollte eigentlich gar nicht bis zu uns kommen, aber da meine Begleitung ihn seit der HobbitCon so knuffig findet und ihn aus blauen Dackelaugen bittend anschaute, ließ er sich erweichen und signierte noch weiter.
 
 
 
 

Danach tauchte Ryan Gage auf, den ich zwar als Gehilfen von Stephen Fry identifizierte, aber dessen Namen ich nicht kannte. Mein Buch durfte er natürlich trotzdem signieren 😉

100_6017_bearb

 
 
Die kreischende Mädelsgruppe, die neben uns stand, schaffte es dann die Aufmerksamkeit von Graham McTavish (der in meiner Family seit gestern nur noch McTeppich genannt wird) zu erregen, der uns gegenüber in der Pressezone Interviews gab und so kam er nach seinen Interviews zu uns herüber und gab gut gelaunt und im Flirtmodus fleisig Autogramm und als er so vor mir stand fiel mir noch einmal auf wie zierlich RA gegen den breit gebauten Schotten wirkte.
 
 

Benedict Cumberbatch war zu diesem Zeitpunkt schon zwei Mal an uns vorbei gekommen, allerdings jedesmal in schnellem Schritt und mit seiner Presselady im Schlepptau, die ihn zu einer Interviewverpflichtung zog.
Allerdings hatte er beim zweiten Vorbeikommen auf mein fragendes ‚Benedict?‘ versprochen ‚I’ll come back!‘ und das machte er nun auch wahr, signierte fleisig und posierte immer wieder für Bilder.
Cumberbatch ist einer derjenigen, die im wahren Leben für mich weit besser aussehen als auf Bildern und sein blauer Samtanzug stand ihm wirklich ausnehmend gut.

100_6032_bearb

 
 
 
 
Orlando Bloom, der Nächste, der bei uns vorbeikam, signierte was das Zeug hielt. Ihm machte der Rummel sichtlich Spaß, er scherzte mit den Leuten, grinste bis hinter die Ohren und signierte alles, was man nicht schnell genug wegziehen konnte 😆
 
 
 
 

 
Den Abschluss derer, die wir hautnah erleben konnten bildeten Aidan Turner, der mit dieser Frisur und dem Anzug wie ein Konfirmant aussah und Dean O’Gorman, der alle mit seinem breiten Lächeln anstrahlte.

100_6035_bearb 100_6038_bearb

Gar nicht oder nur von weitem sahen wir leider Peter Jackson, Philippa Boyens, Martin Freeman, Evangeline Lilly, Adam Brown, Mikael Persbrandt und Ken Stott.
Aber man kann nicht alles haben und das Wichtigste hatte ja geklappt heartshape01

100_6046_bearb

 
 
Nach einer kurzen Verschnaufpause für uns, tauchten alle Stargäste auf dem Balkon des Kinos auf, genossen noch einmal den Applaus, machten selbst Bilder fürs Familienalbum, die Damen bekamen Blumen geschenkt und dann war auch schon alles vorbei…
 
 

Es war ein absolut unvergessliches, wenn auch anstrengendes Erlebnis, das ich nicht mehr missen möchte!!!

Und gelernt habe ich auch was, nämlich:

1. Leicht debil gegrinst haben an diesem Abend auch noch andere Menschen außer mir 😉
IMG_2787_bearb
2. Man kann auch mit der deutschen Bahn reisen ohne, zu spät zu kommen, seine Sitzplatzreservierung zu verlieren oder ohne mit einem Ersatzzug befördert zu werden – es geschehen noch Zeichen und Wunder 😆

3. Die Handschrift von Männern wird nicht besser, wenn sie im Akkord ihre Initialen kritzeln müssen – mit dem ersten Platz im Schönschreibewettbewerb wird das so auf jeden Falls nichts Jungs 😆
IMG_2799_bearb

Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir die Daumen gedrückt, mitgefiebert und auf den Bericht gewartet haben.
Und natürlich bei meiner Reisebegleitung, die das Ganze erst möglich gemacht hat knutsch

Und auch wenn es sicher angenehmere Varianten gibt, um jemanden zu sehen oder zu treffen und das Gekreische, Geschubse und das Wetter gewöhnungsbedürftig waren, so würde ich es jederzeit wieder möglich machen, zu einer Premiere zu fahren!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, Schauspieler abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Europa-Premiere ‚Hobbit – Smaugs Einöde‘ in Berlin…und ich mittendrin

  1. morrighansmuse schreibt:

    So happy for you! Loved reading your account and oh, what a night! Thank you so much for sharing 🙂

    Gefällt mir

  2. utepirat schreibt:

    Wowwowwowwowwow, danke für den tollen Bericht. Da hast du ja doch mehr gesehen als wir, wie schön. Guylty´s Bericht wirst du ja wohl schon gelesen haben, dem kann ich nichts hinzufügen.

    Heute vor einer Woche sass ich im Nachtzug nach Berlin (war sogar pünktlich 🙂 , das fühlte sich irgendwie surreal an, und ein bisschen fühle ich mich immer noch so…

    Uns kam der Mann auch sehr „erschlankt“ vor (nicht, dass er jemals Fett angesetzt hätte :), aber Graham McTavish war deutlich breiter, was ja im bootcamp bei den Dreharbeiten nicht der Fall war. (Das erinnert mich an „die dürre schwarzhaarige Vogelscheuche“, der erste Post, den ich von Dir gelesen habe und über den ich so lachen musste).

    Ich versuche immer noch herauszufinden, was sich für mich verändert hat, nachdem ich nun das Subjekt der Begierde in Fleisch und Blut gesehen habe, denn irgendwie fühlt es sich anders an, wobei ich dieses „es“ noch nicht so recht definieren kann.

    Also betrachten wir das ganze mal als „dress-rehearsal“ (habe diesen Ausdruck von guylty geklaut, gefällt mir aber so gut), die Premiere steht noch bevor 🙂

    Nochmals vielen Dank für die Schilderung dieses Ereignisse aus deiner Sicht und schön, dich und deine Begleitung kurz kennengelernt zu haben

    Gefällt mir

  3. Cat Crawfield schreibt:

    Oh man, Herbalein… ich freue mich soooooo unendlich doll für dich!! ❤ Wie sehr hast du dir das doch gewünscht? Hach… ich freue mich soooO! 😀
    Und darf ich dir mal kurz in den Blog hinein kreischen….?
    OMG DU HAST ORLANDO BLOOM GESEHEN! AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH!!!!!!! *_______________*
    Entschuldige bitte… du weißt ja, wie ich bin, wenn es um schöne Männer geht…
    Ich freue mich einfach zu sehr, dass es geklappt hat – ich wäre so gerne mit dir dort gewesen und hoffe, dass irgendwelche lustigen Zustände uns mal dazu bringen, gemeinsam etwas so tolles erleben zu dürfen ❤

    Gefällt mir

  4. E. L. schreibt:

    Man, Katja…da hast du was verpasst.
    Aber Herba hatte jede Menge Spass!

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    Thank you!!!
    It was indeed a great night. I am still smiling when I think about it 🙂

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    Ja, Guyltys großartigen Bericht habe ich gelesen und natürlich auch die tollen Bilder bewundert – da sieht man gleich den Profi!

    Heftig, wie zierlich er gerade wirkt, gelle?! Aber dürr würde ich ihn nicht nennen, von Vogelscheuche ganz zu schweigen 😆

    Ist die Veränderung gut oder schlecht? Oder weißt Du das auch noch nicht?

    Willst Du die ganze Erfahrung nächstes Jahr wiederholen?

    Sehr gerne. Ich habe mich auch gefreut kurz Hallo sagen zu können!

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    Danke Dir :*

    Pssssssssssssssssssst, nicht so laut!!! Ja, Orly hab ich auch gesehen 😆

    Ich freu mich auch immer noch und bin ganz verwundert über so viel Glück. Und ja, beim nächsten Mal mußt Du auch mit und dann wird zusammen gefangirlt 🙂

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    Ja, das hat sie wirklich und ja, ich hatte ganz viel Spaß…und hinterher die halbe Nacht Wadenkrämpfe – ich bin einfach zu alt für sowas 😉

    Gefällt mir

  9. diepoe schreibt:

    Auch wenn ich nicht zu den Richard Armitage-Fans gehöre (moment das klingt falsch, ich find den gut, bin aber kein hardcore-Fan), quietsche ich grade beim Lesen, weil ich mich sehr für Dich freue und man richtig rauslesen kann, wie Du immer noch vor Dich her grinst 🙂

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    Danke Hase, das ist lieb von Dir :*

    Gefällt mir

  11. Moxica schreibt:

    Oh wow, das ist klasse! Hoffentlich bist du nicht totgequetscht worden. Bei den Bildern im Fernsehen sah es schon extrem voll aus. Und endlich hast du Richard Armitage gesehen und sogar ein Autogramm bekommen. Ist das cool!!! Ich hätte zu gern Aidan Turner gesehen, aber mit meinem Husten wäre das nix geworden. Und wer steht nach I.G. und R.A. auf der Liste für ein Autogramm? 😉

    Gefällt mir

  12. Moxica schreibt:

    Nachtrag: Ich versuche gerade herauszufinden, von wem welches Autogramm sein könnte. Hihi, das eine sieht aus, als hätte Lang Lang unterschrieben. James Nesbitt kann man richtig gut lesen. Ach, den hätte ich auch gern mal gesehen. Hey, wollen wir nächstes Jahr nicht zusammen nach Berlin fahren, so als Grüppchen? 🙂

    Gefällt mir

  13. Herba schreibt:

    Nein, nein, wir hatten Glück und standen in einem Stück, wo es nur ganz zum Schluss mal kurz Gedränge gab.

    Aidan Turner gefällt mir weniger gestriegelt wesentlich besser, aber es war schon auch toll ihn zu sehen…

    Keiner, bin gerade in der Hinsicht wunschlos glücklich 😆

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    Viel Spaß beim Rätseln 😉

    Ich fürchte für den Hobbit wird es nächstes Jahr keine Premiere mehr in Berlin geben…

    Gefällt mir

  15. Moxica schreibt:

    Warum???? Das ist ja blööööööd! 😦

    Gefällt mir

  16. Herba schreibt:

    Na ja, letztes Jahr gab es für den ersten Teil ja auch keine Premiere dort und für die drei HdR-Teile gab es soweit ich weiß auch nur für einen Teil eine Premiere in Deutschland…

    Gefällt mir

  17. Moxica schreibt:

    Naja, ein bisschen hoffen können wir doch, oder? Ich drück mal die Daumen und hoffe auch, dass ich nicht wieder alles verpasse.

    Gefällt mir

  18. Herba schreibt:

    Hoffen kann man immer und das sollte man auch!

    Gefällt mir

  19. Filmliebhaber schreibt:

    Oh man, ich beneide dich. Ganz besonders wegen Benedict Cumberbatch, einer „derjenigen, die im wahren Leben für mich weit besser aussehen als auf Bildern“. 🙂 Woran machst du das eigentlich fest? Hab den Film leider noch nicht gesehen. Ich warte, bis der Film als OmU-Version in meinem Lieblingskino läuft, aber die Premiereneindrücke machen schon Lust drauf.

    Gefällt mir

  20. Herba schreibt:

    BC war für mich bisher charismatisch, aber nicht wirklich gutaussehend und in Berlin dachte ich dann doch: ‚Och gar nicht so schlecht‘ 🙂
    Ich drück die Daumen, dass Du dir den Film bald anschauen kannst!!

    Gefällt mir

  21. nettebuecherkiste schreibt:

    Klingt nach einer Menge Spaß! 🙂 Ich find ja den Orlando sehr sympathisch, er ist auch nur ein paar Monate jünger als ich 😉

    Gefällt mir

  22. Herba schreibt:

    Den hatten wir 🙂
    Sympathisch war er, ich sehe ihn nur nicht als Sexsymbol wie so viele andere Mädels 😉

    Gefällt mir

  23. guylty schreibt:

    Endlich, endlich, endlich komme ich dazu, deinen Bericht in Ruhe zu lesen und auch eben noch zu kommentieren. Erstmal nochmals: Extrem schade, dass ich deinen kurzen Abstecher zu uns verpasst habe, Herba!!! Hätte dich gerne persönlich kennengelernt.
    Ich bin ja immer noch am Rätseln, wo genau ihr nun gestanden habt. Wir müssen da ja auch irgendwann mal vorbeikommen sein, vor allem ich auf meinen regelmäßigen Kontrollgängen zum Pressezelt. Mich hat das mit dem Standort total kirre gemacht – wo steht man am besten, von wo sieht man am besten, kommen die Stars da auch vorbei. Was für ein Stress.
    Ja, RA sah umwerfend aus. Allerdings kann ich gar nicht sagen, ob er in natura besser aussieht als auf Bildern (naja, ich hab ihn ja auch nicht wirklich in natura gesehen…) – das haben mich viele gefragt. Ich fand recht treffend, wie du seine Vorgehensweise beschrieben hast – „Arbeitsrhythmus“. Das war auch mein Eindruck.
    Cumberbatch war dagegen mein Highlight des Abends – ein echter Pro und allein schon auf Grund seiner exzellenten Umgangsformen extrem attraktiv. Überrascht hat mich übrigens Freeman, den ich in Interviews immer ein bisschen zu patzig und frech finde. In Berlin war er zu den Fans äußerst freundlich – was ihn mir etwas näher gebracht hat. McTeppich *gröhl* LOL. Beeindruckend, der Mann. Und Adam Brown – ein ganz Süßer. Er wirkte so happy und ehrlich begeistert, da zu sein. Deano und Aidan waren natürlich voll das Doppelgespann – witzig, das zu sehen. Und Jackson hat mir auch gut gefallen – denn er nahm sich sehr viel Zeit fürs Signieren und Fotografieren. Nesbitt ist übrigens bei mir gar nicht vorbeigekommen – wie schade.
    Alles in allem ein interessantes Erlebnis! Danke für deinen Bericht aus deiner Perspektive – da konnte man gleich noch einmal eintauchen und nachvollziehen.

    Gefällt mir

  24. Herba schreibt:

    Das finde ich auch sehr schade, aber irgendwie hab ich auch nicht wirklich geschaltet, als ich mit Ute gesprochen habe 😦
    Hinter dem Drachenkopf am Seitenarm des Roten Teppichs, recht nah am Balkon/Kinoeingang. Das Hin und Her hätte mich auch fertig gemacht, zum Glück kamen wir so spät, daß das quasi vorbei war…
    Wobei ich beim Livestream-kucken das Gefühl hatte, daß er am ‚großen‘ roten Teppich noch kommunkiativer war, als bei uns. Aber für mich war es wie gesagt okay, ich krieg ja eh nie ein Wort raus 😉
    Benny sah aber auch schick in seinem blauen Anzug aus. Uuuuuund er kam wie versprochen zurück…
    Freeman hab ich nur von hinten bei den Interviews gesehen und fand es schade, dass er uns nicht näher kam, aber wirklich traurig kann ich deswegen nicht sein. Da habe ich den süßen Adam Brown echt mehr vermisst *seufz*
    McTeppich stammt von meinem Neffen und ja, der Gute ist echt beeindruckend und dabei wirklich total freundlich.
    Aidan und Dean sind ein tolles Gespann – und sehen in ihren Anzügen immer wie ganz brave Chorknaben aus 😆
    Dass Jackson nicht für uns greifbar war, bedaure ich sehr, dafür hatten dann wir Jimmy Nesbitt. Wenn der nicht bei euch vorbei gekommen ist, wie kam der denn dann auf den roten Teppich???? Hingebeamt? 😆
    Sehr gerne.
    War es für dich in der Rückschau ein gutes oder eher ein desillusionierendes Erlebnis was RA angeht? *NeugierigBin*

    Gefällt mir

  25. Servetus schreibt:

    Debiles Grinsen — mir auch, während ich Deine Erinnerungen las! Wow! Das war richtig, als ob irgendwie vom Universum abgestimmt — alles mit der Bahn klappte, und ihr hattet den richtigen Platz für einen guten Photo und genau die Erfahrung, die Du wolltest! Die Lektüre machte mir eine richtige Freude.

    Gefällt mir

  26. Pingback: Richard Armitage Legenda “Boutique” 110: Stuff worth reading | Me + Richard Armitage

  27. mujertropical schreibt:

    Even though I can’t read any German, I’m glad you were able to attend the Berlin Premiere, take pictures and have your book signed. It must have felt wonderful! Congratulations. 🙂

    Gefällt mir

  28. Herba schreibt:

    Thank you mujertropical for your comment and the congratulations!!!!
    It was wonderful to see the man in the flesh and meet up with nice people.

    Gefällt mir

  29. Herba schreibt:

    Ja, irgendwie war das Universum auf unserer Seite.
    Mir wäre es zwar lieber gewesen ihn bei ener Fanaktion wie bei Waterstones zu begegnen, aber unter diesen Umständen war die Begegnung wirklich so wie ich sie mir gewünscht hatte *seufz*
    Vielen Dank für den lieben Kommentar und das Verlinken in Deiner ‚Boutique‘ :*

    Gefällt mir

  30. Servetus schreibt:

    vielleicht kommt er eines Tages zu einer Buchhandlung in Deutschland, wobei ich ihn gerne bei der Lektüre des Buchs hören würde …

    Gefällt mir

  31. Herba schreibt:

    Vielleicht….vielleicht auch nicht 😆
    Für Vorlesen wäre ich im Fall des Falles aber auch unbedingt

    Gefällt mir

  32. Pingback: Christmas Comes 356 Days Early | Guy-lty Pleasure

  33. silke lion schreibt:

    Liebe Herba,
    das ist ein total toller Blog-vielen Dank.
    Hätte ich das gewusst, ich hätte Dich gern begleitet.
    Liebe Grüße aus Bremen
    Silke

    Gefällt mir

  34. Herba schreibt:

    Liebe Silke,
    vielen Dank. Es war mehr oder weniger spontan, aber ich bin sehr froh, dass ich dort war und es so ein gelungenes Erlebnis wurde – mit ganz viel Glück…
    Liebe Grüße
    Herba

    Gefällt mir

  35. Hariclea schreibt:

    Sodele, ich habe gestern Nacht mit viel Freude all deine Berichte gelesen und sehr genossen, aber dann war es zu spat vernuftig zu antworten 😉 Es klingt alles wunderbar! Die Hobbit-con und auch die Premiere! Ich war leider kein Fan von den Filmen vor letzem Dezember, ich habe gerade mal den 2 Hobbit Film gesehen weil mich eine Freundin mitgenommen hat, aber habe eine Freundin sie sehr davon begeistert ist und erinnere mich noch dass ich die Berlin Premiere online live gesehen habe. leider kannte ich kaum welche der Schauspieler insbesondere, aber es schein machtig Spass zu machen. Ich finde dein Autogrammbuch einfach wunderschon!!! Und die Autogramme sind ja nicht nur dahingekritzelt! Was fur ein tolles und aufregedes Erlebnis und schone Erinnerungen!
    Und man kann den Enthusiasmus rauslesen und mitgeniessen 🙂 Happy Lacheln inklusive! 🙂

    Hobbit-con war ja auch machtig interessant weil man da die Gelegenheit hat mehr davon zu erfahren, Details, sieht wie die Leute miteinander umgehen usw 🙂 Und sie scheinen alle wunderbar nett zu sein, schade dass RA nicht dabeiwar, aber du hast sicher Recht, so hatte man viel mehr von den anderen und es ist auch gut so. Interessant dass sie in trotzdem spontan erwahnt haben 🙂 Mt McT scheint er ganz besonders gut augekommen zu sein, vielleicht auch weil sie mehr Szenen gemeinsam hatten 🙂

    Ich freue mich sehr fur dich und danke sehr furs Aufschreiben und Mitteilen, es hat mir ungemein viel Spass gemacht es mitzulesen!!! Und bischen so mitzuerleben 🙂

    Ach das McT flirtet hatte ich nicht erwartet, kicher ;-)) das Cumberbatch ein absoluter Gent ist wundert mich gar nicht, olle Erziehung und ein sehr netter Mensch, man kann ihm immer gern in Interviews zuhoren und er hat immer was intelligentes und interessanes zu sagen, wie unser Rich 😉

    Gefällt mir

  36. Herba schreibt:

    Danke, gerne geschehn.
    Es waren beides tolle Erlebnisse und vor allem die HobbitCon war total interessant.
    Ich kannte die Schauspieler bevor sie für den Hobbit gecasted wurden auch nicht und war dennoch total begeistert. SIe waren so herzlich und aufgeschlossen und haben so viele tolle Sachen erzählt, einfach wunderbar.
    Die Herren sind alle sehr charmant, ich glaube der größte Flirtheimer war bei der Premiere James Nesbitt, absolut charming und flirty.
    Cumberbatch hat mich mit seiner Ausstrahlung doch etwas überrascht, aber mit dem Mann würde ich nun auch gern mal einen trinken gehen 😀

    Gefällt 1 Person

  37. Hariclea schreibt:

    kicher du und seine anderen 2 Mio Cumber..cookies ;-)) ich find ihn sympatisch und ein toller Schauspieler. Und heee war hatte das von James gedacht? Ach ich hoffe so sehr dass es heuer eine Premiere in London gibt, wurde es mir auch mal gern naher ansehen und als nachstes kommt eine Con dran, wenn es denn eine in Reichweite geben wird die interessant ist 🙂 Erstmal muss ich aber bevor dem Ende noch die ersten beiden Filme richtig nachholen.

    Gefällt mir

  38. Herba schreibt:

    Na ja, ich finde ihn nach wie vor nicht sexy, das sehen die Cumberbitches sicher anders 😉
    Ich hatte sowas im Vorfeld mal irgendwo gelesen, konnte es aber auch nicht so recht glauben, bis ich es aus der Nähe erlebt habe 🙂
    Ich drück ganz dolle für eine London-Premiere die Daumen!

    Gefällt mir

  39. Hariclea schreibt:

    ich auch nicht, interessanter Mann aber fur mich personlich kein drool-factor 😉 was gut is, mit dem einen hab ich in der Beziehung schon genung Auslastung :-p

    Gefällt 1 Person

  40. Herba schreibt:

    Mir kommt er manchmal etwas zu verkopft für meinen Geschmack vor 😀

    Gefällt 1 Person

  41. Hariclea schreibt:

    nehme an wir reden von BC? 😉 ja has du total recht, kann sich nicht helfen der arme Mann, muss manchmal anstrengend sein da mitzuhalten weil es bei ihm irgendwie pausenlos wirrt in dem Hirn. Nicht das das nicht gut war, aber manchmal scheint er pausenlos zu plappern

    Gefällt mir

  42. Herba schreibt:

    Ja, von dem reden wir. Ich bewundere ja intelligente Menschen, aber er kommt dabei manchmal bei mir so unentspannt an. Daheim haben wollte ich ihn jedenfalls nicht, dann lieber Hiddles, der ist auch ne Leuchte, wirkt dabei aber entspannter 😀

    Gefällt 1 Person

  43. Hariclea schreibt:

    Ach ja und tanzen kann er auch! uyyy!!!! wo wir doch von dem Teufel redeten!!! CB als Richard III im Hollow crown/ BBC .. oh wow…. das nenne ich jetzt Richard III https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpa1/v/t1.0-9/10353713_616179948491177_2431801806731727523_n.jpg?oh=5030ec538bb2071742834f1558819997&oe=54B11702&__gda__=1422332858_9c5e06a5c01dc59b18f1bc5e70d8f5d6

    Gefällt mir

  44. Herba schreibt:

    Ja, Shakespeares Richard III, wie er im Buche steht. Das historische Bild wandelt sich ja gerade etwas

    Gefällt mir

  45. Pingback: Multi-Day RA Challenge – Frage 1 bis 7 | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s