„Hi I am Herba and I am an addict“

Ich glaube ich bin ganz allgemein ein Suchtmensch, obwohl ich weder rauche, noch trinke.
Und meine längste und einer meiner für mich schönsten Süchte ist die Sucht nach Büchern.

Ich weiß nicht genau, wann ich mein erstes Buch geschenkt bekommen habe, aber ich erinnere mich gerne ans Vorlesen früher, das dann recht schnell vom selber lesen wollen und können abgelöst wurde.

Ständig neue Bücher für mich zu beschaffen, stellte meine Eltern vor eine Herausforderung, denn Lesen kann ja schon ein teurer Zeitvertreib sein und eine gute Bücherei gab es damals in meiner Heimatstadt damals nicht.

Mit 14 meldete mich meine Mutter in unserer Gemeindebücherei an und mit 16 hatte ich dort alles abgegrast, was für mich irgendwie interessant war.
Also las ich viele Bücher mehrfach und allgemein fast alles, was mir in die Finger kam.

Als ich dann mit zunehmendem Alter mehr Geld zur Verfügung hatte, wurde das Bücher kaufen zu einem stetigen Bestandteil meines Lebens und ich kann bis heute nicht in einem Buchladen gehen, ohne irgenwas zu kaufen – es sei denn das Personal ist unfreundlich, dann werde ich bockig 😉

Mit Eintritt ins Berufsleben haben die meisten Leute weniger Zeit zum Lesen, aber bei mir hat sich das nicht negativ auf meine Sucht ausgewirkt, denn ich wurde durch den Job zum Pendler und habe somit am Tag mindestens fast zwei Stunden Zeit zum Lesen und außerdem entschied ich mich für einen Beruf, der mich sozusagen an die Quelle für Nachschub brachte.

Und obwohl mein „Stapel ungelesener Bücher“ eher die Ausmasse eines „Bergs der ungelesenen Bücher“ hat – darum nenne ich ihn auch liebevoll ‚Erebor‘ – kann ich es nicht lassen, regelmäßig am Arbeitsplatz Bücher zu leihen und meinen Spind damit vollzupacken.

In den letzten zwei Jahren war ich allerdings auf kaltem Entzug, da ich in einer Aussenstelle gearbeitet habe, die sich mit einem Gebiet beschäftigt, das mich so gar nicht interessiert und nur gezielt Dinge ausleihen konnte.

Aber nun bin ich wieder zurück an der Quelle und war heute zum ersten Mal nach mehr als zwei Jahren wieder in unserem Magazin, das circa 6 Millionen Medieneinheiten beherbergt, unterwegs.

Dabei herausgekommen ist ein großer Stapel ausgeliehener Bücher (siehe Bild) und eine Kollegin, die mich zuerst ausgelacht und mir dann eine Tüte für den Abtransport zur Verfügung gestellt hat 😆 danke Pö!

Bild154_bearb

Hach ja, ich liebe es einfach im Magazin spazieren zu gehen und immer wieder neue tolle Bücher zu entdecken.

Ich kann eben meine Sucht nicht verleugnen und darum sage ich es laut und auch ein bißchen stolz: I am Herba and I am an addict/bookaholic!!!

Wer gerne genauer anschauen möchte, was ich da gerade in meinem Spind verstaut habe, kann das über die nachfolgenden Links tun:

Dark Heart, Danach, Fürchtet euch
Nur dein Leben, Zeitsprung ins Jetzt, Dead Boy’s Club, Colin Firth – Die Biografie

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu „Hi I am Herba and I am an addict“

  1. Moxica schreibt:

    Hihi, willkommen im Club. Meine Buchsucht ist nicht ganz so ausgeprägt (finanziell bedingt) und hat sich auch viel später ausgeprägt (als Kind haben ich das Lesen gehasst). Aber ich bin immer wieder am Kopfschütteln, wenn ich irgendwo unter der Rubrik „Lieblingsbuch“ lese: „Habs nicht so mit lesen.“ Sagt ne Menge aus.
    Wenn du das Buch über Colin Firthhhhhhhhhhhh (wie spricht man den Namen ohne Spucken aus?) gelesen hast, schreib mal, wie es war. Hab überlegt es meiner Mom zu Weihnachten zu schenken (sie steht auf ihn). 🙂

    Liken

  2. Herba schreibt:

    Besser spät als nie 😉
    Äh, ich würde mich an Deiner Stelle nicht darauf verlassen, daß Du vor Weihnachten was von mir deswegen hörst, aber wenn ich durch bin (irgendwann), kann ich Dir gerne meinen Leseneindruck schildern

    Liken

  3. nettebuecherkiste schreibt:

    LOL, Erebor ist gut! Ich beneide dich um deinen Job 🙂

    Liken

  4. Herba schreibt:

    Ich hätte auch Everest aussuchen können, aber Erebor hat mir besser gefallen 😉
    Ach, die meiste Zeit ist es ein Job wie jeder andere mit Höhen und Tiefen – aber wenn ich im Magazin zu tun habe, ist er schon toll 🙂

    Liken

  5. diepoe schreibt:

    Hiiiiii Herba und willkommen in der Selbsthilfegruppe 🙂
    Lustigerweise sind zwei Deiner Bücher aus der Bib auch in meiner Merkliste für die Bib! 🙂

    Liken

  6. Herba schreibt:

    Danke 🙂
    Welche denn? Bin doch neugierig…

    Liken

  7. Eagle-Eyed Editor schreibt:

    Bucher sind fuer mich sehr teuer. Ich muss immer die Bibliotek benutzen. 🙂

    Liken

  8. Allalbavincero schreibt:

    Hihi, das kommt mir bekannt vor. Mittlerweile habe ich berufsbedingt leider nicht mehr so viel Zeit und vor allem auch Muße, um ganz gemütlich ein Wochenende durchzulesen, aber mein Wunschtraum ist immer noch ein eigenes Bibliothekszimmer. 😀
    Die Buchbeschaffung früher war ganz praktisch, weil die Gemeindebücherei neben meiner Grundschule war und ich so nach Schulschluss immer noch einen ganzen Stapel Bücher mitnehmen konnte. Ich weiß noch, dass ich mitunter komisch angeguckt wurde von erwachsenen Büchereibesuchern, so nach dem Motto „Hast du dich da mal nicht übernommen? Schaffst du das überhaupt in der Ausleihfrist?“ Gehalten hat der „Riesenstapel“ dann ein paar Tage. 😛

    Liken

  9. Herba schreibt:

    Das ist sehr vorbildlich – und die Bibliothekare vor Ort freut das auch 😉

    Liken

  10. Herba schreibt:

    Ein eigenes Bibliothekszimmer klingt toll!
    Jaja, Nicht-Buch-Junkies können sich manchmal schwer vorstellen wie schnell man so ein Buch weglesen kann 😆

    Liken

  11. RuleBritannia schreibt:

    Das geht mir auch so, lesen ist für mich ganz wichtig! Da ich schon lange nicht mehr weiß wohin it den vielen Büchern, habe ich jetzt alles auf dem iPad. das nimmt dann wenigstens nicht so viel Platz weg. Nur ganz besondere Bücher kaufe ich noch im Papierformat 🙂
    LG
    Heike

    Liken

  12. Herba schreibt:

    Fast nur noch elektronische Bücher zu kaufen ist natürlich auch eine Möglichkeit – sehr clever! Da fallen dann auch die ungelesenen Titel gleich weniger auf 😉

    Liken

  13. diepoe schreibt:

    Danach und Zeitsprung ins Jetzt

    Liken

  14. Herba schreibt:

    Sag bescheid, wenn dir der Lesestoff ausgeht, dann geb ich die beiden zurück 😉

    Liken

  15. utepirat schreibt:

    Uuh, ich beneide dich um deinen Job, aber nur im besten Sinne. Ich habe immer davon geträumt, so eine klassische englische Bibliothek zu besitzen, oder jemanden wir Mr. Rochester zu treffen, der Jane Eyre erlaubt sich aus seinem Fundus nach Herzenslust zu bedienen 🙂 Seit meinem letzten Umzug vor zweieinahb Jahren haben ich noch zwei große Kartons mit Büchern im keller stehen, die ich in der Wohnung einfach nicht unterbringen kann. Deswegen überlege ich doch, mir zu Weihanchten selbst eine Freude mit dem kindle zu machen.
    Auf diesem Weg auch mal ein großes Dankeschön für die vielen tollen Tips, die ich hier schon erhalten habe, unsere örtliche Bücherei, die zwar im Verbund mit dem ganzen Kreis steht, ist nicht so der Bringer, vor allem wenn es um engl. Bücher geht, nur 08/15.

    Liken

  16. Herba schreibt:

    Und ich frage mich öfter mal wieso ich nichts Anständiges gelernt habe 😉
    Bücher in Kartons sind wirklich traurig, aber da ist der Kindle vielleicht wirklich eine gute Alternative.
    Immer gerne, aber geh nicht zu hart mit Deiner örtlichen Bücherei um. Gerade öffentliche Bibliotheken haben wenig Geld und müssen schauen, daß das was da ist gut ausgeliehen wird. Da bleibt meist wenig Spielraum

    Liken

  17. diepoe schreibt:

    🙂 So schnell geht mir der Lesestoff nicht aus!

    Liken

  18. Herba schreibt:

    Dachte ich auch nicht, aber ich wollte es wenigstens gesagt haben 😉

    Liken

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.