Ab heute (15.10.) zeigt ZDFneo die 2. Staffel von ‚Case Histories‘ mit Jason Isaacs

Jackson Brodie (Jason Isaacs) ermittelt wieder.
In Staffel Eins geht Marlee (Millie Innes), Jacksons Tochter mit ihrer Mutter (Kirsty Mitchell) nach Neuseeland und zwischen Staffel Eins und Zwei macht sich Jackson auf den Weg, um Marlee dort zu besuchen.
Während dieser Zeit hält er keinen Kontakt zu Louise (Amanda Abbington) und auch sonst hört niemand in Edinburgh viel von ihm.
Staffel Zwei beginnt in München, wo Jackson einen Job erledigt, der sich als Kindesentführung herausstellt.
Daraufhin fühlt sich Jackson mehr als deprimiert und kehrt nach Edinburgh zurück, wo er in einem Haufen Post eine Einladung zu Louise Hochzeit findet, was ihn noch mehr deprimiert.
Außerdem wird Jackson von einer adoptierten Frau angeheuert, um mehr über ihre leibliche Mutter herauszufinden.
Im zweiten Fall soll Jackson herausfinden, ob der Verlobte einer Klientin sie noch liebt und Marlee kehrt aus Neuseeland zurück, um bei ihrem Vater zu leben.
Im dritten Fall ermittelt Brodie für den Jungen Aiden, dessen Mutter von einem Serienkiller umgebracht wurde.
Dieser starb nun im Gefängnis und hat vorher alle seine Morde gestanden, bis auf den an Aidens Mutter.
War sie wirklich eins seiner Opfer?

Die erste Staffel von ‚Case Histories‘ hat mich beim Anschauen total begeistert und dementsprechend groß war auch die Vorfreude auf Staffel Zwei.
Jason Isaacs ist nach wie vor großartig in der Rolle des Jackson Brodie und auch die Weiterentwicklung dieser Figur gefällt mir sehr gut.
Auch die anderen Figuren, die man schon aus der ersten Staffel kannte, dürfen sich weiterentwickeln bzw sich verändern, besonders gut haben mir da Marlee und Brodies Sekretärin gefallen.
Die Serie glänzt auch in der zweiten Staffel durch tolle Landschaftsaufnahmen und eine stimmige Musikuntermalung.
Leider fand ich, dass die Fälle, die Brodie in dieser Staffel löst nicht mehr so spannend waren wie in Staffel Eins.
Mein größter Minuspunkt für Staffel Zwei sind jedoch die Beziehungen zwischen Jackson und seinen Frauen.
Jedes Mal, wenn man denkt, dass er nun die Kurve bekommt und wenigstens mal zeitweise glücklich sein könnte, passiert etwas und Jackson bleibt als einsamer Wolf zurück.
Das ist mal ja vielleicht ganz realistisch, aber andauernd nervte es etwas – DAS hat Brodie nicht verdient!!!
Insgesamt ist ‚Case Histories‘ aber nach wie vor eine sehenswerte Serie, die zu begeistern vermag und von der ich mir auch noch eine dritte Staffel anschauen würde!

‚Case Histories‘ beim ZDF
‚Case Histories‘ bei der BBC
‚Case Histories‘ im deutschen Fernsehen – Termine

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ab heute (15.10.) zeigt ZDFneo die 2. Staffel von ‚Case Histories‘ mit Jason Isaacs

  1. Pingback: Hat sich was verändert? | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s