Orden der Verderbnis von Roy Ebstein

Als ein Pfarrer ermordet wird, beginnt Polizeihauptkommissarin Verena Sonnenberg und ihr Kollege Adrian Keßler zu ermitteln. Schnell stellt sich heraus, dass der Mord mit einem ungewöhnlichen Schneckengift begangen wurde, doch leider bringt das die Ermittler nicht schnell genug auf die richtige Spur, um weitere Morde zu verhindern.
Als dann auch noch der Jesuitenorden und ein Kloster ins Spiel kommen, wird schnell klar, dass hinter den Morden eine große Geschichte stecken muss.
Wird es Sonnenberg und Keßler gelingen die Morde aufzuklären und weitere zu verhindern?

Ich bin über das Erstlingswerk von Roy Ebstein eher zufällig gestolpert und habe das ebook für kleines Geld gekauft, weil ich das Thema ganz interessant fand.
Die Idee hinter dem Buch ist auch gar nicht so schlecht, aber für mich krankte es dann doch sehr an der Umsetzung.
Die Polizistin Sonnenberg und ihre Kollegen scheinen so unfähig zu sein, dass ich mich beim Lesen gewundert habe, wie sie es morgens schafften überhaupt den Weg aus ihren eigenen Wohnungen zu finden.
Außerdem sind sie sehr flach gezeichnet und noch dazu fand ich gerade die Kommissarin furchtbar unsympathisch.
Dazu kommt, dass Ebstein mit wahnsinnig vielen Klischees arbeitet, die noch dazu mehr als ausgelutscht sind.
Das ging mir nach der Hälfte des Buchs total auf den Zeiger und auch die doch irgendwie innovative Mordmethode mit dem seltenen Schneckengift konnte da nicht helfen.
Das Ende war zum Glück dann nicht ganz so vorhersehbar wie der Rest der Geschichte, aber da auch der Schreibstil des Autors nicht so unbedingt meins war, muss ich insgesamt sagen, dass ich „Orden der Verderbnis“ nicht weiterempfehlen würde, schon gar nicht, wenn man viele Thriller liest, denn dann ist dieses Buch einfach zu vorherseh- und austauschbar.

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Thriller abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.