Fairly Legal – ab morgen (11.09.2013) bei VOX

Kate Reed (Sarah Shahi) ist eine junge Anwältin, die sich dazu entschieden hat, als Mediatorin statt als Anwältin in der Kanzlei ihres verstorbenen Vaters zu arbeiten.
Dabei liegt sie in ständigem Clinch mit ihrer Stiefmutter Lauren (Virginia Williams), die seit dem Tod des Vaters Chefin der Kanzlei Reed & Reed ist.
Die beiden Frauen sind ungefähr gleich alt, grundverschieden und ständig genervt voneinander.
Ein Richter (Gerald Mc Raney), der es auf Kate abgesehen hat, weil er sie nicht leiden kann, Kates Exmann Justin (Michael Trucco), der als Staatsanwalt arbeitet und immer noch Gefühle für Kate hegt, aber genau wie Lauren Probleme mit Kates unkonventioneller Art hat und jede Menge skurrile Mandanten sorgen für unterhaltsame Episoden.

Seit ich die Serie ‚Life‚ mit Sarah Shahi gesehen habe, mag ich die zierliche Schauspielerin wahnsinnig gerne und da ich auch Michael Trucco gerne sehe, war es Ehrensache in ihre neue Serie reinzuschauen.
Shahi ist großartig in der Rolle der gutherzigen Kate, die an Gerechtigkeit glaubt und alles dafür tut, dass ihre Mandanten zu eben dieser kommen.
Dabei ist sie manchmal recht unbarmherzig, was ihr Umfeld in den Wahnsinn treibt und teilweise verletzt sie damit auch Menschen – da möchte man sie als Zuschauer schütteln oder ihr mal kräftig in den Hintern treten.
Ihre Stiefmutter fand ich recht unsympathisch, was auch der guten Darstellung von Virginia Williasm geschuldet ist. Allerdings wird das im Verlauf der Serie etwas besser, denn der Zuschauer bekommt mehr Hintergrundinformationen und die Figur gewinnt an Tiefe.
Auch Michael Trucco macht seine Sache gut und ist nebenbei (zumindest für mich) ganz nett anzuschauen.
Baron Vaughn, der Kates Assistent Leo spielt und ihr den Rücken freihält, war auch sehr gut gewählt und über die Dialoge zwischen ihm und Sarah Shahi habe ich mich mehr als einmal köstlich amüsiert.
Insgesamt ist ‚Fairly Legal‘ ein amüsanter Mix aus Comedy-, Beziehungs- und Dramaserie und macht wirklich Spaß, auch wenn es für mich beim Schauen Momente gab, wo es für meinen Geschmack etwas zu sehr ins Tussige abgleitet.
Sehr schön ist auch San Francisco als Schauplatz der Serie. Die Stadt wurde als Kulisse wirklich sehr schön in Szene gesetzt.
Leider ist nach 23 Folgen, die sich auf zwei Staffeln verteilen Schluss, aber Einschalten lohnt sich, wenn man auf der Suche nach lockerer Unterhaltung ist.

Fairly Legal bei USA Network
Fairly Legal bei VOX
Fairly Legal im deutschen Fernsehen – Termine

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Fairly Legal – ab morgen (11.09.2013) bei VOX

  1. diepoe schreibt:

    Als ich in einer Fernsehzeitschrift darüber gelesen habe, klang es total langweilig, aber jetzt nachdem ich das gelesen habe, werde ich doch mal reinzappen. reinschauen schadet ja nicht.

    Liken

  2. Herba schreibt:

    Stimmt 🙂

    Liken

  3. utepirat schreibt:

    Danke für den Tipp, hört sich interessant an, werd ich auf jeden Fall mal reinschauen.

    Liken

  4. utepirat schreibt:

    So, ich hab´s jetzt endlich geschafft, die Pilot-Folge in zwei Etappen zu schauen, hat mir gut gefallen. Nicht schon wieder eine Anwaltsserie (obwohl ich die sehr liebe). Ein wenig quasselig, ein wenig überdreht diese Kate (kann natürlich nicht beurteilen, wieviel der deutschen Synchronisation zuzuschreiben ist), jetzt weiß ich auch, wie man als Mediatorin seine Klienten zu einer Entscheidung überredet – einfach in Grund und Boden reden 🙂
    Der Ex ist ja auch ein leckeres Häppchen, black hair, blue eyes, weckt Assoziationen zu unserem favourite Brit actor at all, natürlich kein Vergleich…
    Nach diesem kleinen seichten Vergnügen wende ich mich nun ernsthafter TV-Berieselung zu: „Ripper Street“ mit MM 🙂
    Wünsche dir ein schönes entspannendes Wochenende

    Liken

  5. Herba schreibt:

    Quaselig und überdreht ist sie auch im Original, das gehört einfach zu ihr dazu fürchte ich 😆
    Ja, Michael Trucco kann man sich schon ganz gut ankucken – ich seh ihn jedenfalls immer gerne
    Ich hoffe Du hast viel Spaß mit Ripper Street!
    Dir auch ein schönes Rest-WOchenende!

    Liken

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.