Welcome to the punch (Originalversion)

Max Lewinsky (James McAvoy). junger und ambitionierter Polizist, nimmt es ganz allein mit dem Gangster Jacob Sternwood (Mark Strong) und seiner Gang auf und wird dabei schwer verletzt, während Sternwood entkommt.
Drei Jahre später stagniert Lewinskys Karriere als er erfährt, dass Sternwood zurück nach England kommt, um seinem Sohn, der in Schwierigkeiten steckt zu helfen.
Max nutzt die Gelegenheit, um Sternwood erneut zu jagen. Wird es Max dieses Mal gelingen ihn zu verhaften?

Ich mag ja sowohl Mark Strong als auch James McAvoy sehr gerne und nachdem im April in London überall Werbeplakate für ‚Welcome to the punch‘ hingen war klar, dass ich diesen Film irgendwann gerne sehen würde.
Leider hat er es nicht in unsere Kinos geschafft, aber die DVD gibt es sein ein paar Tagen zu kaufen.
Genau wie z.B. The Sweeney wartet ‚Welcome to the punch‘ mit stylischen Bildern und Kostümen auf. Aber hier waren mir die beiden Hauptfiguren wesentlich sympathischer als in ‚The Sweeney‘ und ich fand es wurde auch ein bißchen mehr Wert auf Beschreibung und Entwicklung gelegt.
Natürlich ist auch dieser Film actionreich und gut durchchoreographiert, aber es gibt zugunsten von Handlung und Dialoge weniger Special Effects.
Trotzdem gelingt es ‚Welcome to the punch‘ nicht, seinem Genre neue Impulse zu geben, sondern greift auf alt bewährte Storylines und Entwicklungen zurück.
Allerdings hat mich das nicht so wirklich gestört und ich hatte unterhaltsame 100 Minuten vor dem Fernseher mit James und Mark, die sehr viel Screentime haben und eine gute Figur in einem eher durchschnittlichen Film machen.

Der deutsche Trailer

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, Spielfilm abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Welcome to the punch (Originalversion)

  1. Herba schreibt:

    Hat dies auf Unkraut vergeht nicht….oder doch? rebloggt und kommentierte:

    Heute Abend zeigt das ZDF ab 22:15 Uhr den englischen Thriller „Feinde – Welcome to the Punch“ mit Olivier Award Gewinner Mark Strong und Olivier Award Nominee James McAvoy

    Gefällt mir

  2. linnetmoss schreibt:

    McAvoy and Strong in the same film? Wow!

    Gefällt mir

  3. Herba schreibt:

    @linnetmoss: Yeah, right!!!

    Gefällt 1 Person

  4. uinonah72 schreibt:

    Gestern verpasst aber heute nacht wird’s glücklicherweise wiederholt. Das werde ich mal aufnehmen, denn heute abend schaue ich mir Mark Strong in A View From the Bridge im Kino an *freu*

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    @uinonah72: Ganz viel Spaß im Kino!!!

    Gefällt mir

  6. Hariclea schreibt:

    Also mir hat er gut gefallen, mal ein englischer cops&robbers und nicht standig die amerikanischer Verion. Die Londoner Burolandschaft war lustig anzusehen 😉 und die beiden haben mir gefallen. Die Gesichte etwas stereotypisch aber schwer heutzutage noch was total Originelles zu erfinden 🙂

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    @Hari: Ich fand ihn auch okay, man darf eben nicht zu viel erwarten 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s