Erkenntnisse der Woche

Ich hatte in den letzten Tagen einiges an der Backe, sowohl beruflich als auch privat und dabei war ich ziemlich müde. Aber auch die längste Woche geht irgendwann einmal um und Unkraut vergeht schließlich nicht 😉

Außerdem habe ich ein paar neue Erkenntnisse gewonnen, was mal wieder beweist, dass man nie auslernt.

Erkenntnis 1.:
Erdbeerjoghurt in der Handtasche ist eine ziemlich ätzende Angelegenheit, aber wenigstens riecht die Tasche nun gut 😆

Erkenntnis 2.:
Ein Tag im Schlafanzug auf dem Sofa funktioniert auch bei 28 Grad im Schatten.
Man sollte nur statt heißem Tee auch mal was Kühles trinken und statt Schoggi lieber Obst futtern icon_mrgreen

Erkenntnis 3.:
Wenn man seinen Elektronikgeräten Namen gibt, sollte man genau darüber nachdenken, sonst kann es böse enden.
Mein Laptop hieß ja John und statt sich ein Beispiel am hart arbeitenden John Thornton zu nehmen, hat er sich aus großer Höhe in sein Unglück gestürzt, wie John Bateman aus Spooks – mögen sie beide in Frieden ruhen! Seufz

Erkenntnis 4.:
Ich bin zwar ein PC-Junkie, komme aber auch mal gut ohne aus, was mich sehr beruhigt!

Ich hoffe ihr habt alle einen schönen Restsonntag und startet gut in die neue Woche!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Erkenntnisse der Woche

  1. Andrea schreibt:

    John ist tot? Oh mein Gott, dass tut mir leid 😦

    Liken

  2. TimeBanditsWorld schreibt:

    Gibt es schon John TWO ? ^^

    Liken

  3. Servetus schreibt:

    LMAO!

    In the last few days I had a bunch of stuff nagging at me, at work and privately, and I was quite tired. But even the longest week is over sometime and weeds never go under. [pun on name of blog, which is a German idiom.]

    Besides I’ve made a few new discoveries, which once again proves that you’re never done learning.

    1.:
    Strawberry yogurt in one’s purse is a quite annoying thing, but at least the purse smells good now.

    2.:
    A day in pajamas on the sofa works, even if it’s 28 C in the shade.
    Instead of hot tea, one should drink something cold and instead of stuffing one’s face with chocolate, choose fruit instead.

    3.:
    When you give your electronic devices names, you should think about it carefully, because it can end badly.
    My laptop’s name was John and instead of following the example of hardworking John Thornton, it jumped from a great height to its end, like John Bateman from Spooks — may they both rest in peace. Sigh.

    4.:
    I might be addicted to my computer, but I can manage without it, which is reassuring!

    I wish you all a good rest of the Sunday and a great start to the week!

    Liken

  4. Herba schreibt:

    Mir auch *seufz* Danke :*

    Liken

  5. Herba schreibt:

    Nein, ich brauche immer ewig, bis ich mich bei Elektronikartikeln für was entschieden habe.
    Und da der fehlende Laptop zwar meine Kreativität lahmlegt, aber ich ansonsten zur Zeit auch ganz gut ohne leben kann, wird die Entscheidung wohl auch noch ein bißchen auf sich warten lassen.
    Und bis dahin erfreue ich die männlichen Geeks in meinem Umfeld mit Aussagen wie: ‚Letztendlich wird dann der gekauft, der am besten aussieht‘ DAS Gesicht, als ich das sagte hätte man fotografieren müssen 😆

    Liken

  6. Herba schreibt:

    Thanks for the translation. Now I know what’s the english expression for ‚Unkraut vergeht nicht‘ 🙂

    Liken

  7. fleischfee schreibt:

    Ich hatte letztens einen Apfel in der Nagelneuen Handtasche vergessen und weiß genau was Du meinst! 😉
    Letzte Woche habe ich zwei Tage meine Couch nur zum kochen und für andere menschliche Bedürfnisse verlassen. Ich dachte schon das ist Unnormal aber jetzt weiß ich wenigstens dass ich nicht ganz allein bin.
    Ließ sich denn Dein Laptop gar nicht reparieren?

    Liken

  8. Herba schreibt:

    😆 sehr beruhigend, daß nicht nur mir sowas passiert

    Nein, Du bist damit ganz sicher nicht allein!

    Die Reperatur würde sich nicht lohnen, weil das kaputte Teil ausgelötet werden müßte. Da kann ich gleich nen neuen kaufen *seufz*

    Liken

  9. fleischfee schreibt:

    😉 Und die Daten!

    Liken

  10. Herba schreibt:

    Die Festplatte ist ausgebaut und so kann ich nach und nach die Daten retten. Es sei denn, sie ’springt‘ auch noch irgendwo runter….oder so 😉

    Liken

  11. fleischfee schreibt:

    Das hört sich doch gut an! 😀

    Liken

  12. Servetus schreibt:

    There’s no good translation — that’s a kind of literal one. You could also say „weeds are hardy“ or something like that 🙂

    Liken

  13. Herba schreibt:

    😆

    Liken

  14. Pingback: Richard Armitage Legenda 87: Stuff worth reading | Me + Richard Armitage

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.