On Dublin Street von Samantha Young

Die Amerikanerin Jocelyn Butler verlor als Teenie ihre gesamte Familie bei einem Unfall.
Joss baut danach einen Schutzwall um sich auf und geht mit 18 nach Schottland, dem Heimatland ihrer Mutter, um dort zu studieren.
Nun, mit Anfang 20 hat sie ihr Studium beendet, möchte sich ganz dem Schreiben eines Romans widmen und sucht dafür eine neue Bleibe, denn ihre beste Freundin und bisherige WG-Partnerin ist gerade nach London umgezogen.
Bei einer Wohnungsbesichtigung lernt sie Ellie kennen, die so ganz anders als Joss ist, in einer wundervollen Wohnung in der Dublin Street lebt und eine Mitbewohnerin sucht.
Die beiden Frauen verstehen sich trotz ihrer Gegensätze auf Anhieb, Joss darf einziehen und trifft nach kurzer Zeit auf Ellies älteren Halbbruder Braden, den Joss ein paar Tage vorher flüchtig kennengelernt hat und ziemlich arrogant fand.
Braden ist attraktiv, erfolgreich und weiß was er will und tut alles, um Joss auf die er ein Auge geworfen hat, zu erobern.
Wird Braden es schaffen, den Schutzwall von Joss zu durchdringen und hinter ihre Geheimnisse zu kommen?

Als ich mich mit einer Freundin über ‚On Dublin Street‘ unterhalten habe, war eine der ersten Fragen:
Und wie lange dauert es, bis jemand verhauen wird?
Ich kann diese Frage sehr gut verstehen, denn zurzeit springen ja sehr viele Autoren und Verlage auf den ‚Fifty Shades of Grey‘-Zug auf und man wird als Leser quasi von dem Angebot an erotischer Literatur mit SM-Elementen erschlagen.
Wie man an meinem Autoren-Index bzw. allgemein an meinen Buchbeiträgen sehen kann, habe ich mich mal wieder erfolgreich einem Trend verweigert, bis jetzt weder FSoG noch einen Nachahmer gelesen (wobei ich nichts gegen diese Bücher habe!!!) und auch in ‚On Dublin Street‘ kommen die Protagonisten ganz ohne Lack, Leder und Gerte aus.

Aber nun mal zurück zum Buch.
‚On Dublin Street‘ ist für mich gut lesbarem Englisch geschrieben und ich konnte den Roman flüssig lesen.
Joss ist eine sympathische Protagonistin, die zwar jung ist, aber genau weiß was sie will. Aber durch den seelischen Müll, den sie mit sich herumträgt, möchte man sie manchmal einfach nur anschreien oder in den Arm nehmen, je nachdem…
Ihr Bedürfnis sich vor emotionalem Schmerz zu schützen kann ich jedenfalls sehr gut nachvollziehen.
Braden kam mir zuerst etwas glatt vor, weil ihn Samantha Young als jung, gutaussehend, wohlhabend und erfolgreich beschreibt, aber wenn man ihn besser kennenlernt, merkt man, daß hinter ihm ein humorvoller und liebevoller Mensch steckt, der aber auch eigensinnig und dominant sein kann.
Die Nebenfiguren sind zum großen Teil sympathisch beschrieben und bilden ein gutes Gerüst für Joss und Braden.
Und auch wenn die Geschichte vielleicht stellenweise etwas vorhersehbar ist, finde ich sie einfach wunderbar, so richtig schön zum Mitschmachten, mit einer guten Portion Romantik und Humor.
Für mich ist ‚On Dublin Street‘ ein wunderschönes Buch und bis jetzt mein Liebesroman des Jahres 2013.

Die Reihe in chronologischer Reihenfolge:
On Dublin Street (Dublin Street – Gefährliche Sehnsucht)
Down London Road (London Road – Geheime Leidenschaft)
Until Fountain Bridge (Fountain Bridge – Verbotene Küsse: E-Novella)
Before Jamaica Lane

Samantha Young bei Ullstein
Samantha Youngs offizieller Blog

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Englische Bücher, Liebesroman abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu On Dublin Street von Samantha Young

  1. guylty schreibt:

    Ich muss sagen, dass mich deine Buchrezensionen glatt dazu anregen, mal wieder ein Buch in die Hand zu nehmen! Das passiert leider zu selten, aber nachdem deine Besprechung von Guernsey Literary and Potatoe Peel Pie Society ein Volltreffer war, was meine eigene Einschätzung des Buches angeht, denke ich darüber nach, diese Empfehlung in meine Urlaubslektüre aufzunehmen. Bei Dublin im Titel eigentlich schon ein Garant ;-). Vielen Dank!

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    Ach, ich glaube, das ist eins der schönsten Komplimente, das man mir bzw meinem Blog machen kann – vielen Dank dafür!
    Und viel Spaß beim Lesen!

    Gefällt mir

  3. guylty schreibt:

    Bitte gerne 🙂 Muss das Buch erst noch bestellen, und dann geht’s los.

    Gefällt mir

  4. fleischfee schreibt:

    Hört sich toll an! Mal wieder was für’s Gefühl…

    Shades of Grey ist eh nur ein Liebes-Porno der sich, zugegebenermaßen gut lesen lässt (Hab drei Tage gebraucht), aber eigentlich an frustrierte Sexlose wendet!

    Gefällt mir

  5. Herba schreibt:

    War echt schön, vor allem weil die Hedlin kein naives Blondchen ist 🙂

    Ich hab gar nichts genen solche Bücher, mir ging nur der Hype tierisch auf den Keks und ich hab vermutlich auch zu oft gehört: Das musst du lesen! – da werde ich immer stur 😉

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    Hoffentlich wird es schnell geliefert, bevor die Lesemotivation weg ist 🙂

    Gefällt mir

  7. fleischfee schreibt:

    Ging mir ähnlich und meine Schwester hat mich quasi gezwungen als Sie es mir an Weihnachten einfach mitbrachte und meinte: „lies!“

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    😆

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s