From Notting Hill with Love . . . Actually von Ali McNamara

Scarlett ist eine junge Frau, die zusammen mit ihrem Vater einen kleinen Betrieb führt, mit ihrem Freund David gerade ein Haus renoviert und ansonsten Filme über alles liebt.
Wann immer ihr normales Leben zu langweilig wird, flüchtet sie sich in Tagträume über ihre Lieblingsfilme und Schauspieler, was ihrem Umfeld ziemlich stark auf die Nerven geht.
Als Scarlett das Angebot bekommt nach London zu gehen und dort für ein paar Wochen als Haussitter zu arbeiten, packt sie diese Gelegenheit gerne beim Schopf. Sie möchte sich einerseits darüber klar weden, ob sie wirklich den Rest ihres Lebens mit David verbringen möchte und andererseits will sie ihrem Vater und ihrer besten Freundin beweisen, dass durchaus Filmszenen auch im wahren Leben passieren können und wo wäre das besser möglich als in Notting Hill, dem Londoner Stadtviertel wo Scarletts Lieblingsfilm spielt.
In London angekommen, lernt Scarlett direkt neue Leute kennen und begibt sich auf eine spannende Reise durch die Filmgeschichte und zu sich selbst.

Vermutlich kennen die meisten Menschen das Gefühl, das man sich in manchen Situationen unverstanden fühlt.
Scarlett geht es allerdings andauernd so und sowohl ihr Vater, als auch ihr Freund als auch ihre beste Freundin vermitteln ihr das Gefühl nicht ganz dicht zu sein, weil sie ständig tagträumt, nachts Radio hört (evtl lernt man da den Mann fürs Leben kennen wie Annie aus ‚Schlaflos in Seattle‚) und Dirty Dancing Tanskurse besucht.

Als Leser finde ich Scarlett trotzdem sympathisch, aber als Freundin würde sie mir mit ihrem Filmfimmel sicher auch stellenweise etwas auf den Zeiger gehen 😉
So wünscht man sich, dass sie einfach ihren Traumprinz findet und mit ihm in den Sonnenuntergang spaziert.

Ali McNamara hat einen flüssigen Schreibstil, den ich sehr gut lesen und auch verstehen konnte. Sie hat einige Filmzitate aus bekannten Liebesfilmen verbraten, was von manchen Lesern stellenweise als zu viel empfunden wird, aber da ich keinen der Filme wirklich so oft gesehen habe, daß ich mich an Zitate daraus erinnern kann, habe ich das nicht als störend empfunden.
Allerdings muss auch ich zugeben, daß ich es schon auch als etwas zu viel empfunden habe, dass Scarlett auch Hollywoodstars über den Weg laufen, sobald sie in London angekommen ist (obwohl ich mittlerweile zugeben muss, daß das gar nicht so abwegig ist, wenn man in London ist).

Die anderen Figuren sind von der Autorin gut beschrieben und ich denke, sie drückt beim Leser genau die richtigen Knöpfe, damit man die richtigen Protagonisten mag und andere eben nicht.

Mir hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht und das Ende war so kitschig und rosarot, wie es sich für so einen Liebesroman gehört.
Wer allergisch gegen Kitsch ist, sollte das Buch also eher meiden, für alle anderen kann es eine nette Somemrlektüre sein, wenn sie nicht zu sehr auf Realität Wert legen 😉

Der Roman ist unter dem Titel ‚Tatsächlich Liebe in Notting Hill‚ auf deutsch erschienen.

Ali McNamara bei Random House
Ali McNamaras Homepage

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Englische Bücher, Liebesroman abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu From Notting Hill with Love . . . Actually von Ali McNamara

  1. diepoe schreibt:

    Ohhhhh, ich würde auch sofort Haussitting in Notting Hill machen! Und ich musste jetzt an das Buch denken „Lieb mich wie im Film“ von Alexandra Maxeiner. Dort wird einem nämlich erklärt, wie man Liebesfilme am besten in sein tägliches Leben mit einbaut. 🙂

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    Was es alles gibt 😆
    Mich würden andere Gegenden in London eher interessieren als Notting Hill, aber zur Not… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s