Foretold von Jana Oliver (Die Dämonenfängerin, Band 4)

Achtung Spoiler!!! Wer die anderen Teile der Reihe nicht gelesen hat und das noch tun will, sollte diesen Beitrag zu Teil 4 besser noch nicht lesen!

Die große Schlacht ist geschlagen und Riley und ihre Freunden haben überlebt.
Nun hat Riley Zeit sich mit den Gefühlen zu Beck auseinanderzusetzen, der endlich vor sich selbst zugegeben hat, dass er Riley liebt.
Als Beck in seine Heimatstadt reist, weil seine Mutter im Sterben liegt, begleitet ihn Riley gegen seinen Willen.
Getrieben von der Furcht, dass sie ihn verlässt, wenn sie schließlich hinter alle seine Geheimnisse aus der Vergangenheit gekommen ist, benimmt er sich abweisend und grob. Doch Riley gibt nicht auf und hält fest zu ihm, auch als Beck plötzlich verschwindet.
Wird es Riley gelingen Beck wiederzufinden und auch die letzten Hindernisse, die zwischen ihnen liegen, zu überwinden?

Nachdem ich den dritten Band gelesen hatte, dachte ich mir: ‚Oh je, was soll denn bitte jetzt noch kommen?‘.
Mit entsprechend geringen Erwartungen bin ich an den vierten und letzten Teil der Reihe herangegangen.
Zum Glück haben sich meine Befürchtungen nicht bewahrheitet.
Das Hauptaugenmerk liegt bei ‚Foretold‘ auf der Beziehung zwischen Riley und Beck. Jana Oliver enthüllt in ihrer gewohnt flüssigen Schreibweise nach und nach alle dunklen Geheimnisse von Beck und beschreibt gekonnt sowohl Rileys als auch Becks Gefühlswelt.
Die beiden sind einfach ein tolles Paar und haben noch einige Schwierigkeiten zu überwinden, die nicht nur von Menschen aus Becks Heimatstadt sondern auch von Mächten aus der Hölle verursacht werden.
Zurück in Atlanta muss Riley dann im letzten Drittel von ‚Foretold‘ feststellen, daß das Böse noch nicht mit ihr fertig ist. Dieser Kampf ist zwar nicht ganz so spannend, wie die Schlacht am Ende von Band 3 der Reihe, aber spannend genug, um ein würdiges Ende für eine großartige Jugendbuchreihe zu bieten.
Ganz am Ende sind wirklich alle offenen Erzählstränge aufgelöst und ich als bekennender Happy-End-Freak war mehr als zufrieden.
Der einzige kleine Wehrmutstropfen ist für mich, dass ich mich nun von Riley und Beck verabschieden muss. Aber letztendlich ist mir eine gut abgeschlossene Buchreihe lieber, als eine, die nie ein Ende findet und immer schwächer wird.
Ich kann diese Reihe jedenfalls guten Gewissens weiterempfehlen und werde sicher ein Auge auf Jana Oliver und ihre weiteren Bücher haben!

Die englische Homepage von Jana Oliver
Jana Oliver bei Jugendbuch-Couch

Die Dämonenfängerin-Reihe
Aller Anfang ist Hölle (Forsaken)
Seelenraub (Forbidden)
Höllenflüstern (Forgiven)
Engelsfeuer (Foretold)

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Englische Bücher, Fantasy, Kinder- und Jugendbuch abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.