Grimm – ab 18. Februar 2013 bei VOX

Nick Burkhard (David Giuntoli) löst zusammen mit seinem Partner Hank (Russell Hornsby) erfolgreich Mordfälle für das Portland Police Department und ist privat glücklich mit seiner Verlobten Juliette (Bitsie Tulloch).
Als seine Tante Marie (Kate Burton), die ihn nach dem Tod seiner Eltern aufgezogen hat, zu Besuch kommt, wird eine Reihe von Ereignissen in Gang gesetzt, die Nicks Leben komplett auf den Kopf stellen.
Er muss erfahren, dass er ein Grimm ist, als solcher ein mystisches Erbe und die Fähigkeit in sich trägt, Mitmenschen zu erkennen, die eigentlich Märchenkreaturen sind und von denen einige ihn nun verfolgen.
Wird es Nick gelingen, mit dieser neu entdeckten Fähigkeit zurecht zu kommen und seine Freunde und Familie zu beschützen?

‚Grimm‘ ist neben ‚Once upon a time‘ die zweite erfolgreiche amerikanische Märchenverfilmung, wobei Grimm sicher die etwas düsterere Variante ist.
Allein der Schauplatz Portland mit den großen Waldgebieten und dem teilweise trüben Wetter schafft eine ganz eigene Atmosphäre und die Märchenkreaturen sind meist auch nicht gerade niedlich, sondern schon etwas beängstigend.
Wobei es durchaus auch nette Kreauren gibt, wie z.B. Monroe (Silas Weir Mitchell), ein eigentlich blutrünstiges wolfähnliches Wesen, der allerdings vegetarisch lebt und Nick mit seinem umfassenden Wissen über die Märchenwelt bei der Jagd auf die Kreaturen hilft.
Nick ist eine solide Leadfigur, der vor allem im Zusammenspiel mit Monroe und seinem Partner Hank seine unterhaltsamen Momente hat.
Seine Verlobte ist für mich manchmal etwas nervig, aber das machen andere Figuren wieder wett.
Jede Folge wird mit einem Auszug aus einem Grimm’schen Märchen eingeläutet und der Zuschauer bekommt so eine Ahnung, um was es in der Folge geht bzw. welche Kreaturen dieses Mal im Mittelpunkt stehen.
Die Hauptstory um das Erbe der Grimms finde ich stellenweise verwirrend, das könnten die Macher ein klein weniger besser auserzählen, aber insgesamt ist Grimm für mich eine unterhaltsame Serie, die ich Fantasyfans, die nicht zu hohe Ansprüche an Special effects stellen, durchaus empfehlen kann.

Grimm bei VOX
Grimm bei NBC
Grimm im deutschen Fernsehen – Termine

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Grimm – ab 18. Februar 2013 bei VOX

  1. acklesgirl schreibt:

    Hab ich in der Vorschau im TV gesehen. Klingt zumindest mal sehr interessant. Werde ich mir vormerken. Danke fürs posten.

    Liken

  2. Herba schreibt:

    VOX macht dafür wirklich viel Werbung – auf meinem Weg zur Arbeit hängt ein Plakat neben dem anderen.
    Viel Spaß beim Anschauen

    Liken

  3. diepoe schreibt:

    Da freu ich mich schon drauf!

    Liken

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.