Children of Salem von Robert W. Walker

Der junge Jurist Jeremy Wakely wird von Increase Mather, der einflussreiche puritanische Geistliche, von Boston in seine alte Heimat Salem geschickt, um dort die dubiosen Praktiken des puritanischen Predigers Samuel Parris zu hinterfragen.
Jeremy, dessen Eltern, als er ein Kind war, von den Bürgern von Salem aus der Gemeinschaft ausgestoßen wurden und daraufhin starben, geht nur ungern zurück.
Doch in Salem lebt seine Jugendliebe Serena und kehrt Jeremy zurück und versucht den beginnenden Irrsinn der Hexenprozesse zu verhindern und herauszufinden, was wirklich dahintersteckt.
Wird es Jeremy gelingen, Serena vor den Kindern von Salem zu schützen?

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, weil es bei einem bekannten Onlinehändler gute Kritiken bekommt und dort für 24 Stunden kostenlos zu haben war.
Da ich gerne historische Romane und Krimis lese, habe ich direkt zugeschlagen und mich sehr auf das Lesen gefreut.
Leider konnte Robert W. Walker mit ‚Children of Salem‘ meine Erwartungen auf eine unterhaltsame Lektüre nicht ganz erfüllen.
Das Buch scheint mir gut recherchiert, was ich bei Büchern mit reellem historischem Hintergrund immens wichtig finde.
Ich habe beim Lesen also sicher einiges über die Hexenprozesse in Salem gelernt.
Leider blieb aber die Spannung dabei vollkommen auf der Strecke.
Ich fand die Figuren nicht gut genug ausgearbeitet und beschrieben. Außerdem waren sich viele Dialoge meinen Augen zu ähnlich und dadurch wurde wenig bis gar keine Spannung aufgebaut.
Jeremy war mir zwar von Anfang an sympathisch, aber er blieb mir dennoch zu blass und auch die große Liebe zwischen ihm und Selena kam beim Lesen nicht bei mir an.
Neben den inhaltlichen Schwächen fand ich das ebook auch ganz schlecht formatiert. Kapitel gehen ohne Absätze ineinander über und wenn selbst mir Rechtschreibfehler im Englischen auffallen, sagt das schon einiges aus.
Insgesamt war das Buch keine komplette Zeitverschwendung, aber weiterempfehlen würde ich es nicht unbedingt.

Die englische Homepage von Robert W. Walker
Robert W. Walker bei Harper Collins

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Englische Bücher, Historischer Roman abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.