Das verlorene Labyrinth am 14. und 15.1. bei Sat1

Frankreich, Gegenwart:
Alice Tanner (Vanessa Kirby) hat gerade eine schlimme Trennung hinter sich und um sich abzulenken besucht sie ihre Freundin, die bei einer Ausgrabung in Südfrankreich arbeitet.
Alice hilft bei den Ausgrabungen und findet eine alte, verrostete Gewandnadel.
Als sie sich diesen Fund genauer anschaut, bebt die Erde und Alice wird auf eine Felsenhöhle aufmerksam, in der sie menschliche Überreste, einen Ring und ein an die Wand gemaltes Labyrinth findet.
Außerdem hört sie eine weibliche Stimme, die ihr etwas zuzurufen scheint. Alice wird ohnmächtig und muss bald feststellen, dass ihr niemand glaubt.
Sie ist nun in Ereignisse verstrickt, die ihren Ursprung im Frankreich des 13. Jahrhunderts zu haben scheinen und in deren Mittelpunkt eine junge Frau namens Alaïs (Jessica Brown Findlay) steht.
Wird es Alice gelingen herauszufinden, was es mit dem geheimnisvollen Ring und den Stimmen aus der Vergangenheit auf sich hat?

Das verlorene Labyrinth ist nach der Romanvorlage von Kate Mosse entstanden.
Diesen Roman habe ich schon vor einigen Jahren gelesen und konnte mich nur daran erinnern, dass es um den Kreuzzug gegen die Katharer bzw den heiligen Gral ging, sowohl in der Gegenwart als auch im Mittelalter spielt und mir nur teilweise gefallen hat.
Trotzdem habe ich mir die Verfilmung angeschaut und das lag einmal an den Machern, die z.B. auch für die Verfilmung ‚Die Säulen der Erde‚ verantwortlich sind und am Cast, der sehr gut klang.
Durch die nicht existente Erinnerung an das Buch kann ich beides nicht miteinander vergleichen und beziehe mich nur auf die Verfilmung.
Vanessa Kirby als Alice war okay, wenn auch nicht überragend. Bei ihr habe ich mich öfter mal gefragt, was sich die Kostümdesigner des Films gedacht haben, denn sie trug stellenweise extrem kurze Kleidchen, mit denen sie dann durch eine Burgruine gekraxelt ist, was etwas merkwürdig anmutete.
Nun ja, vielleicht wollte man damit einen extremen Kontrast zu den langen Kleidern des Mittelalters und damit zu Jessica Brown Findlay schaffen.
Die Kostümausstattung des Mittelalterteils hat mir ganz gut gefallen und Brown Findlay war als liebenswürdige junge Dame, die dazu auserwählt wird, ein Geheimnis zu bewahren, gut ausgewählt.
Für die Komplexität der Geschichte (Kreuzzug, verschiedene Pareien mit verschiedenen Zielen, Geheimbund, der heilige Gral, etc.) bot der Zweiteiler meiner Meinung nach genau wie für die Beschreibung und Entwicklung der einzelnen Figuren zu wenig Raum. Dadurch wurden manche Handlungen zu wenig erklärt und wirkten auf mich nicht nachvollziehbar oder vollkommen unsinnig.
Ich weiß nicht, ob ein Zuschauer, der z.B. noch nie etwas von den Katharern gehört hat, versteht, was da genau vor sich geht.
Aber auch in der Erzählebene der Gegenwart war mir vieles zu wenig erklärt, wurde einfach mit der Suche nach dem Gral abgetan und der Zuschauer etwas ratlos zurück gelassen.
Wer wie zu wem gehört und wieso wer nun genau was getan hat, hat sich mir bis zum Schluss nicht immer erschlossen und über das Ende (was Alice angeht) habe ich dann leider auch nur den Kopf schütteln können.
Das konnten auch Schauspieler wie John Hurt, Janet Suzman, Tony Curran, Sebastian Stan, Katie McGratz und Tom Felton nicht ändern.
Insgesamt kann ich den Zweiteiler leider nur eingefleischten Fans des Buchs oder der Schauspieler empfehlen.

Das verlorene Labyrinth bei Sat 1
Die offizielle (englische) Homepage

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Das verlorene Labyrinth am 14. und 15.1. bei Sat1

  1. nettebuecherkiste schreibt:

    Ach, ich werd es mir wahrscheinlich ansehen, auch wenn ich das Buch noch nicht gelesen habe. Interessiert mich inhaltlich einfach. Bin ja Geschichtsfreak und weiß auch ein bisschen was über die Katharer. Und ich mag die Schauspieler 🙂

    Liken

  2. Herba schreibt:

    Ich ja auch und ich finde es schade, wie wenig sie drauß gemacht haben – die Katharer sind nämlich wirklich interessant, aber davon kommt in der Verfilmung viel zu wenig rüber – fand ich zumindest.
    Falls Du es Dir anschaust, lass doch mal Deine Gedanken dazu hören!

    Liken

  3. nettebuecherkiste schreibt:

    Mach ich! Ich hab ein Buch von Kate Mosse aufm SUB, aber ein anderes. Das hier werd ich mir aber auf jeden Fall auch noch besorgen 🙂

    Liken

  4. Herba schreibt:

    Da bist Du dann in netter Gesellschaft.
    Es gibt Bilder von Daniel Craig im Urlaub, wo er dieses Buch liest *lol*

    Liken

  5. nettebuecherkiste schreibt:

    Ich fand es ganz ok, aber nicht soooo toll. Es war ein bisschen vorhersehbar, ich wusste schon ziemlich am Anfang des 2. Teil, wer John Hurt eigentlich ist… Und das Ende in Bezug auf Alice fand ich auch nicht gerade gelungen. Werde mal das Buch lesen. Tom Felton hätte ich beinahe nicht erkannt, fand ihn richtig gut in der Rolle, obwohl ich die Synchronstimme für diese Rolle nicht so passend fand, ich musste die ganze Zeit an Draco denken 😉 Hab mich auch über Emun Elliot gefreut, ihn kenn ich aus „The Paradise“. Gott, der ist 8 Jahre jünger als ich!

    Liken

  6. Herba schreibt:

    Die Vorhersehbarkeit im Bezug auf John Hurt stimmt. Na ja und über das ENde für Alice wollen wir gar nicht reden, das fand ich mehr als unglaubwürdig.

    Tom Felton war echt kaum wiederzuerkennen 😆

    Bei EMun Elliot frage ich mich immer noch, woher ich den kenne – muss das unbedingt mal googlen

    Liken

  7. nettebuecherkiste schreibt:

    Wie gesagt, er spielt die Hauptrolle in der BBC-Serie „The Paradise“ 🙂 Musst du mal gucken, ist echt ein schönes Period Drama.

    Liken

  8. Herba schreibt:

    Mmmh, daher kann ich ihn nicht kennen, weil noch nicht gekuckt…..aber schon auf meinem To-Watch-Stapel

    Liken

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.