4. Advent

Irgendwie ist es unglaublich, aber schon ist die Adventszeit fast vorbei und die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür.

IMG_1889_bearb

Vom wöchentlichen Adventssingen bei meinen Großeltern, als ich noch ein Kind war, habe ich am 1. Advent erzählt.
Dabei wurde manchmal zum Abschluss ein Lied gesungen, das ich als Kind nicht besonders gern mochte, weil dabei eine Stimmung entstand, die ich als Kind als ‚komisch‘ empfand und dass Dreiviertel der anwesenden Erwachsenen feuchte Augen bekamen, fand ich auch doof.

Erst viel später habe ich das Lied schätzen gelernt und herausgefunden, dass das Lied eigentlich gar kein Weihnachtslied, sondern ein Marienlied ist, das meine katholische Urgroßmutter in die evangelische Familie, in die ihre Tochter, meine Großmutter, eingeheiratet hat, zur Weihnachtszeit eingeschmuggelt hat.

Viele mögen es als kitschig abtun oder es als zu ‚katholisch‘ empfinden, aber obwohl ich nicht wirklich gläubig bin, berührt mich das Lied immer wieder aufs Neue und die Erinnerungen, die ich damit verbinde, werden mich mein ganzes Leben lang begleiten.

Es gibt verschiedene Textversionen und bei uns wurden nur vier Strophen gesunden, aber den Text dieser vier Strophen und eine Kostprobe als Video möchte ich euch nicht vorenthalten.

Leise sinkt der Abend nieder

Leise sinkt der Abend nieder und das Tagwerk ist vollbracht,
:will Dich, Jesu, nochmals grüßen und Dir sagen gute Nacht.:

Traulich still vorm Tabernakel hält die ew’ge Lampe Wacht
:und die Englein singen leise: Lieber Heiland, gute Nacht.:

Heiland, gib uns Deinen Segen, schirm mit Deiner Gottesmacht
:mich und alle meine Lieben, schenk uns eine gute Nacht.:

Heiland, darf nicht länger weilen, hielt so gern noch bei Dir Wacht,
:doch ich grüße Dich von Herzen, lieber Heiland, gute Nacht.:
(Inklusive Rechtschreibung entnommen dem Gebetszettelchen Nr. 7203 aus dem Miriam-Verlag)

Ich hoffe ihr hattet und habt einen schönen 4. Advent! Paßt auf Euch auf!

Leise sinkt der Abend nieder

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Musik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu 4. Advent

  1. Servetus schreibt:

    Beautiful, and with my north German „emphasis“ I wasn’t familiar with this one. Many hugs to you and your family. I hope you are all sleeping better tonight.

    Liken

  2. Herba schreibt:

    Thank you Servetus. It is truly moving isn’t it?!
    I hope you’ll have a wounderful time at the moment at home! Enjoy the time with your family especially with your mother!

    Liken

  3. nettebuecherkiste schreibt:

    Danke, dass wünsche ich dir auch und schöne Weihnachtsfeiertage!

    Liken

  4. Herba schreibt:

    Danke schööööööööööööööön!

    Liken

  5. lesenundmehr schreibt:

    Frohe und besinnliche Tage ! Genieß die Zeit 🙂

    Liken

  6. Herba schreibt:

    Danke schön, das wünsche ich Dir auch!

    Liken

  7. Pingback: 4. Advent | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  8. Pingback: Suzy’s Weihnachtsfragen | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  9. Pingback: Heute vor… (Adventsedition) | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.