Dear Mama Armitage!

Wenn ich nicht so schlafdefizitär wäre, würde ich das hier vermutlich nie schreiben, aber nach nur vier Stunden Schlaf ist es mir gerade vollkommen wurscht, wie gaga das rüberkommt.
Also: here we go 😉

Als ich heute Nacht gegen halb eins aus dem Kino nach Hause kam, war ich viel zu wach, um gleich schlafen zu gehen. Also habe ich den Laptop angeworfen und mir ein paar Bilder von der Hobbit-Premiere in London angeschaut.

Auf einem Video war die Begegnung der Schauspieler mit Prinz William zu sehen. Von anderen Premieren dieser Art weiß ich, dass hinter den Schauspielern, die den anwesenden Hoheiten vorgestellt werden, immer die Angehörigen ‚geparkt‘ werden.
Ich hatte mir vorher keine Gedanken gemacht, wenn Richard evtl. mitbringen würde und war ganz begeistert und gerührt, als ich Sie hinter ihm entdeckt habe.
Endlich bekam die bei den Fans berühmte Mama Armitage ein Gesicht.

RA-Mama1

Elegant und lächelnd standen Sie hinter Ihrem Sohn und man konnte Ihnen ansehen, wie stolz Sie auf ihn sind.
Ich bin mir sicher, dass Sie immer schon stolz auf Ihre Kinder sind.
Aber welch schönes Gefühl muss es für Sie als Mutter sein zu sehen, dass nun die breite Öffentlichkeit zur Kenntnis nimmt, welch talentierter Mensch Ihr Junge ist.

Vielleicht ist es manchmal nicht leicht für Sie und Ihren Mann gewesen, Richard seinen Traum zu ermöglichen, die private Schule für ihn zu bezahlen und, ganz nebenbei, noch ein weiteres Kind großzuziehen, das sicher auch Aufmerksamkeit brauchte.
Und sicher ist es Ihnen als Mutter nicht leicht gefallen, ihn als jungen Mann gehen zu lassen, ohne zu wissen, ob er wirklich jemals von seinem Beruf würde leben können.
Trotzdem haben Sie ihn, nachdem was man so hört, unterstützt.
Dass an den Weihnachtsfeiertagen im Hause Armitage Richards Fanpost von Ihnen beiden erledigt wird, ist mittlerweile bei den Fans schon legendär und die Vorstellung, wie Sie beiden daheim an Ihrem Küchentisch sitzen und sich systematisch durch die Briefe und Päckchen durcharbeiten, zaubert mir persönlich immer ein Lächeln aufs Gesicht.

Sie scheinen einen wundervollen Menschen großgezogen zu haben, der die Menschen nicht nur mit seinem Talent begeistert und Sie haben jedes Recht stolz zu sein!

Ich hoffe Sie hatten gestern einen wunderschönen Abend und konnten den Rummel, den großartigen Film und die Zeit mit Richard und anderen Mitgliedern Ihrer Familie in vollen Zügen genießen!!!
Ich wünsche Ihnen noch viele solcher Momente! Bleiben Sie weiterhin stolz!

Herzlichst,
Ihre Herba

So, das mußte mal raus und nun gehe ich mir ein dunkles Plätzchen suchen (zur Auswahl steht der Fußboden unter meinem Schreibtisch oder mein Spind) und schlafe bis ich Feierabend machen kann 😉
Vier Stunden Schlaf sind einfach zu wenig für mich

Das Bild, das weiter oben zu sehen ist, ist ein Screencap aus diesem Video

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Schauspieler abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Dear Mama Armitage!

  1. april73 schreibt:

    Danke für das BIlder und Video Herba. 🙂

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    Gern geschehen April!

    Gefällt mir

  3. Marion schreibt:

    Danke dir Herba für den tollen Bericht. Ich bin total begeistert! Auch das Video ist der Hammer.
    Ich liebe deine Seite. Wenn es dir Recht ist, mache ich noch mal einen Link auf meine Seite zu deiner, damit noch mehr Leute diesen tollen Bericht lesen können.
    Ich wünsche dir eine wunderschöne Vorweihnachtszeit!
    Ganz liebe Grüße
    Marion

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    Danke für die Blumen, auch wenn das eher kein Bericht, sondern ein Fakebrief an Mama Armitage sein soll 😉

    Ich wünsche Dir auch eine schöne Vorweihnachtszeit!

    Gefällt mir

  5. Marion schreibt:

    Unter http://fandome-universe.npage.de – Richard Armitage – News – habe ich den Link eingefügt. Das Video hatte ich schon bei YouTube gefunden. Danke noch mal für den Bericht!!!!

    Gefällt mir

  6. Floradys schreibt:

    Liebe Herba,

    das hast Du wunderschön geschrieben! ♥ Und Du hast so Recht!!

    Ich hatte gestern zwar die Premierenfeier, und das Hände schütteln mit Prinz William (wow, der ist ja groß! Wusste ich gar nicht!), live am Läppi mitverfolgt, aber Mama Armitage war mir nicht aufgefallen! Hatte meine Augen fest auf Mr. Armitage geheftet um seine Reaktion auf den Prinzen zu verfolgen 😉

    Eigentlich ist es schade, dass Mama Armitage Deinen Brief niemals zu Gesicht bekommen wird. 😦 Und wenn, ihn dann wohl nicht versteht.
    Was hälst Du davon: ich biete mich an, ihn für Dich zu übersetzen und Du schickst ihn an sie ab? Wäre doch mal was! Ein Fanbrief an Mama Armitage – und Richard sitzt am Küchentisch daneben, findet einen (Deinen) Brief an seine Mutter gerichtet und staunt nicht schlecht!
    Habe das gerade bildlich vor Augen! Das wäre doch echt zu schön! 😀

    Liebe Grüße,
    Floradys (die jetzt Feierabend macht und sich innerlich auf den „Hobbit“ einstellt. Naja, eher auf Thorin, aber pssssst.) 😉

    Gefällt mir

  7. Herba schreibt:

    *rotwerd* neeeee, das kann ich nicht machen….so anonym im Internet ist das gerade schon irre genug 😉

    Thorin? Wer kuckt denn den Hobbit wegen Thorin? *unschuldigkuck*

    Gefällt mir

  8. nettebuecherkiste schreibt:

    Und wie war der Film? Du schreibst ja bestimmt noch einen Bericht? 🙂

    Gefällt mir

  9. Herba schreibt:

    Mach ich sobald ich etwas Schlaf nachgeholt habe…also hoffentlich morgen….aber soviel sei verraten: Mir hat er gefallen 🙂

    Gefällt mir

  10. Pingback: Legenda 57: Stuff worth reading « Me + Richard Armitage

  11. Daniela schreibt:

    Großartig! Danke, habe das Video jetzt erst gesehen – obwohl ich das Treffen mit dem Prinzen eigentlich direkt anschauen wollte ^^

    Herrlich, wie zappelig die „Zwerge“ im Hintergrund beim Warten sind.
    Außer Richard. Und diese kleine Verbeugung! Gut erzogen 🙂
    Ich finde deinen Brief an seine Mutter auch sehr süß und würde das mit dem Übersetzen und Zusenden nochmal überdenken.

    Jetzt weiß man wenigstens, woher er seine Nase und das „nach-unten-schauen“ hat 😉

    Gefällt mir

  12. Herba schreibt:

    Hallo Daniela!
    Danke für den lieben Kommentar.
    Richard ist halt der vollendete Gentleman – vor allem mit Mama im Rücken 😉 😆
    Nein, nein, übersetzt und zugesendet wird das definitiv nicht!
    Ja, wobei ich immer dachte, die Nase kommt von Papa Armitage, aber scheinbar kommt der Junior ganz nach Mama 😀

    Gefällt mir

  13. Floradys schreibt:

    Ja, die Nase hat´s verraten! 😀
    Man sagt ja auch immer: Jungs kommen nach der Mama und Töchter nach dem Vater.
    Ich bin aber auch eher ein gelungener Mix von beiden. 🙂

    Gefällt mir

  14. Herba schreibt:

    Ich auch, wobei die Ähnlichkeit zu meiner Mutter offensichtlicher ist. Und verleugnen wer meine Eltern sind, kann ich vom Aussehen her genauso wenig wie Mr. Armitage 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s