Tempus von Maud Schwarz

Die 16jährige Elina lebt mit ihren Eltern in Kenia und ist ein aufgeweckter Teenager. Doch plötzlich beschließen ihre Eltern zurück nach Schweden zu gehen und für Elina bricht eine Welt zusammen.
Zurück in Schweden ist sie unglücklich und bleibt in der Schule ein Außenseiter und als dann auch noch Harry, ihr Freund, der in Kenia zurückblieb mit ihr Schluss macht, kann Elina gar keine Lebensfreude mehr empfinden.
Nur das Referat über Julius Cäsar bietet ihr etwas Ablenkung und sie taucht tief in die Geschichte des alten Roms ein.
Als ihr Vater sie als Geburtstagsgeschenkt mit einem Kurztrip nach Rom überrascht, freut das Elina sehr. In der ewigen Stadt angekommen, findet sie sich plötzlich im Rom zu Zeiten Cäsars wieder und lernt den jungen, gutaussehenden Patriziersohn Marcius kennen.
Kann sie ihn und seine Familie mit ihrem Wissen vor den aufziehenden politischen Wirren beschützen?
Und wird es ihr gelingen wieder nach Hause in ihre Zeit zu kommen?

Da ich sowohl Zeitreisegeschichten als auch das alte Rom sehr mag, war klar: diesen Jugendbuchroman willst Du lesen.
Maud Schwarz beschreibt in gut lesbarer Sprache die Geschichte von Elina, die mit dem Verlust der ersten großen Liebe und der Entwurzelung durch ihre Eltern klar kommen muss.
Dieser Teil der Geschichte war sehr eindringlich erzählt und ich habe sehr mit Elina mitgelitten.
Der Übergang in die fremde Zeit verlief relativ unspektakulär, was ich auch sehr gut gemacht fand. Gestört hat mich etwas, daß Elina sehr schnell in der neuen Zeit angekommen zu sein scheint und dass die alten Römer verdächtig modern sprechen.
Filippa, die Sklavin, mit der sich Elina anfreundet, fand ich sehr sympathisch.
Marcius, der junge Patrizier war mir auch sympathisch, allerdings fehle mir bei dieser Figur etwas die Tiefe.
Das normale Leben im alten Rom hat Maud Schwarz sehr anschaulich und gut verständlich beschrieben und macht bei jüngeren Lesern so vielleicht auch Lust auf mehr.
Vollkommen überrascht hat mich das Ende des Buches, das der ganzen Geschichte eine ganz neue Wendung gibt.
Insgesamt ist Tempus ein gelungener Jugendroman, der für meinen Geschmack an manchen Stellen nur etwas mehr ausgefeilt hätte sein können.
Ich bin gespannt, welche Projekte als nächstes von der Autorin kommen werden!

Maud Schwarz bei Südwestbuch
Die Website zum Buch

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Fantasy, Kinder- und Jugendbuch abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.