Sports Night

‚Sports Night‘ ist eine 45teilige us-amerikanische Serie, die sich mit einer fiktiven Sportsendung, die von einem fiktiven Kabelsender produziert wird, beschäftigt.
Im Fokus der Serie stehen die beiden Moderatoren der Sendung, Dan Rydell (Josh Charles) und Casey McCall (Peter Krause), das Produzententeam rund um Dana Whitaker (Felicity Huffman) und der Chefherausgeber Isaac Jaffe (Robert Guillaume).
Das ganze Team arbeitet hart daran, eine erfolgreiche Show zu produzieren und stößt dabei immer wieder auf berufliche und private Probleme.

Ich bin eigentlich kein großer Fan von amerikanischen Comedyserien. Sie sind mir meist zu überdreht und zu albern. Über Sports Night hatte ich jedoch so viel Gutes gehört, daß ich mir die Serie einfach einmal anschauen mußte. Und da jede Folge nur circa 20 Minuten lang ist und es insgesamt nur 45 Folgen gibt, ließ sich das auch sehr gut immer mal wieder zwischendurch einschieben.

Die Figuren der Serie sind alle herrlich neurotisch und ich habe sehr oft während des Schauens über diese verrückte Bande gelacht.
Josh Charles und Peter Krause agieren großartig zusammen und liefern sich mehr als ein Wortgefecht.
Die lustige Seite von Felicity Huffman zu sehen, war definitiv auch ein Erlebnis, egal ob sie überdrehte Freudentänze aufführt oder merkwürdige Datingregeln aufstellt.
Joshua Malina und Sabrina Lloyd spielen die Assistenzproduzenten Jeremy Goodwin und Natalie Hurley, die ganz nebenbei noch eine Beziehung miteinanderführen und damit natürlich auch für den ein oder anderen chaotischen Moment am Arbeitsplatz sorgen.
Robert Guillaume agiert als Chef, Kindermädchen und väterlicher Freund und ist sehr oft die Stimme der Vernunft und absolut charmant.

Stellenweise waren die Dialoge so albern, daß sie einfach gut waren. Da soll ein Bericht über eine Sensation beim Cricket gebracht werden, obwohl keiner im Team Ahnung von diesem Spiel hat, Dan scheitert gefühlte 126 Mal am Aussprechen des Namens ‚Jewgeni Kafelnikow‘ und Casey dated eine Blondine namens Pixley.
Eine meiner Lieblingsszenen ist, als Dan und Casey nur in Unterhose am Moderationspult sitzen, weil ihre Anzughosen irgendwie verloren gegangen sind – absolut genial.
Gaststars sind unter anderem William H. Macy und Brenda Strong.
Die Serie wurde von TV Guide zur „The Best Show You’re Not Watching“ gewählt, was bei den Schauspielern wohl für einige Erheiterung gesorgt hat.

Wer gerne mal eine Comedyshow mit guten Schauspielern anschaut, ist bei ‚Sports Night‘ absolut gut aufgehoben und wird die Serie sicher genauso gern mögen wie ich.

Eine englische Fansite zur Serie

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.