Silberklinge von Jon Courtenay Grimwood

Im Venedig des Jahres 1407 findet der Hauptmann der Zollbehörde einen jungen Mann halbverhungert und eingesperrt auf einem Schiff. Er befreit ihn und will ihn mitnehmen, doch der junge Mann entkommt.
Wenig später findet Atilo, der Chef der venezianischen Assassinen, ihn, nimmt ihn gefangen und beschließt ihn auf Grund seiner ungeahnten und furchteinflößenden Kräften zu seinem Nachfolger auszubilden.
Tycho, so heißt der junge Mann, läßt diese Ausbildung über sich ergehen, möchte jedoch eigentlich nur die wunderschöne Giulietta wiederfinden, der er auf seiner Flucht begegnete und in die er sich verliebt hat.
Wird Tycho es schaffen Giulietta wiederzusehen, seine Feinde zu besiegen und mehr über seine Vergangenheit herauszufinden?

‚Silberklinge‘ wurde mir im Rahmen der Rezensionswanderbuchaktion der Phantastikinsel zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Die Beschreibung des Buches klang spannend und da ich zur Zeit recht viel Fantasy und auch gern mal ein Jugendbuch lese, habe ich mich für dieses Buch beworben.
Der Autor läßt das Venedig des 15. Jahrhunderts lebhaft vor dem geistigen Auge des Lesers entstehen.
Sehr detailgetreu beschreibt J.C. Grimwood den Schauplatz seines Romans und feuert damit die Fantasie an. Das hat mir sehr gut gefallen.
Trotzdem hatte ich gerade auf den ersten 200 Seiten Probleme der Geschichte wirklich zu folgen.
Der Autor erzählt immer wieder aus verschiedenen Perspektiven heraus und nicht immer ist ein Wechsel klar ersichtlich, sodas ich erst nach ein oder zwei Absätzen gemerkt habe, daß nun aus Sicht einer anderen Person erzählt wird.
Die phantastischen Elemente der Geschichte werden gerade am Anfang nur schemenhaft skizziert, sodas ich mich öfter gefragt habe, was manche Dinge überhaupt sollen.
Zum Glück wurde das in der Mitte des Buches etwas besser.
Ein weiterer Schwachpunkt des Buches sind für mich seine Personen.
J.C. Grimwood beschreibt die Personen sehr genau, aber leider blieben sie mir alle mehr oder weniger blass, teilweise sogar unsympathisch.
Selbst mit Giulietta, die doch einiges mitmachen muss, hatte ich wenig Mitleid und das fand ich sehr schade.
Da die Geschichte auf den letzten 250 Seiten doch etwas klarer erzählt wird bzw. ich mich ab diesem Zeitpunkt in die Geschichte eingelesen hatte, habe ich das Buch ab diesem Zeitpunkt recht flüssig zu Ende lesen und die Stärken der Geschichte genießen können.
Wer historische Fantasy mag und kein Problem damit hat, daß die Fantasyelemente stellenweise nur sehr wage und ohne nähere Erklärung beschrieben werden, wird dieses Buch sicher mögen und sich auch auf die Fortsetzung freuen.

Jon Courtenay Grimwoods Homepage
Jon Courtenay Grimwood bei Knaur

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Fantasy, Historischer Roman, Kinder- und Jugendbuch abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Silberklinge von Jon Courtenay Grimwood

  1. fleischfee schreibt:

    Die Bücher und Filme die Du so liest, von denen habe ich nicht mal was gehört! Spannend

    Gefällt mir

  2. Herba schreibt:

    *lachen* Na ja, ich bin beim Lesen gerade sehr in die Fantasy-Ecke gerutscht, was eigentlich auch nie so mein Ding war, aber gerade sehr spannend ist. Aber ich war was Bücher angeht schon immer sehr offen (bis zu einem gewissen Grad – ich hasse Leute, die behaupten, daß sie ALLES lesen)

    Und was die FIlme angeht: Wenn man sich für englische Schauspieler interessiert, kuckt man so einiges, was hier keiner kennt – ist aber auch sehr spannend, auch wenn man sich manchmal hinterher denkt: So ein Sch….rott 🙂

    Gefällt mir

  3. fleischfee schreibt:

    Ja, das stimmt! Bin da eher Ami-Mäßig eingestellt und auf Thriller Trip.

    Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    Ich glaube ich schaue auch noch sehr viele amerikanische Serien und Filme, aber nicht mehr ausschließlich wie früher.
    Und Thriller sind auch immer gut, aber ich bin froh, daß ich die nicht nur lese, bei meinem Konsum wäre ich da sehr schnell aufgeschmissen *lachen*

    Gefällt mir

  5. fleischfee schreibt:

    Ja kenne ich im Moment bin ich wieder etwas langsamer aber ich bin auch seltener im Netz, seit ich die Maßnahme zur Vorbereitung auf meine Umschulung mache. Aber ich hab noch 3 Bücher liegen! Ganz ungewöhnlich, normalerweise sind sie nach spätestens 1 Woche fertig (wenn ich viel zu tun habe!)

    Gefällt mir

  6. Herba schreibt:

    Das verstehe ich. Ich habe während meiner dreijährigen nebenberuflichen Weiterbildung auch weniger gelesen – zum Glück hab ich meinen Fahrweg zur Arbeit in der Bahn, da geht immer was.
    Zum Glück bin ich exzessiver Bücherkäufer und hab immer genug Nachschub hier rumliegen.
    Welche drei Bücher liegen denn gerade bei dir? (Bin doch neugierig *rotwerd*)

    Gefällt mir

  7. fleischfee schreibt:

    Ja, wenn ich gerade Kohle habe dann kauf ich auch wie Wild aber mein Freund, bekommt schon die Kriese! Weil ich sie im Regal Stapel… Wenn es jetzt schön ist fahre ich mit dem Rad um meine Leber zu entlasten. Was hast Du denn für eine Weiterbildung gemacht wenn ich fragen darf?

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    Ich habe mich drei Jahre lang neben dem täglichen Job zum Fachwirt für Informationsdienste weiterbilden lassen (hat was mit Büchern zu tun und ist ne Weiterführung meines erlernten Berufs)
    Zu was läßt Du dich denn umschulen, wenn ich fragen darf?

    Gefällt mir

  9. fleischfee schreibt:

    Cool, da will ich auch noch hin! Bin nicht ganz sicher! Traum war Veranstaltungskauffrau aber das Arbeitsamt meint ich dürfe das evtl. nicht! Dann geht es zur Tourismuskauffrau! Muss mir noch klar werden ob ich den neuen Luxus, Tagsüber zu arbeiten und Abends Freizeit zu haben beibehalten will, damit ich meine Hobbies ausüben kann oder ob ich es mir einfach machen möchte in einem Zweig, den ich wie meine Westentasche kenne! Irgendwas ist ja immer

    Gefällt mir

  10. Herba schreibt:

    Ja, solche Entscheidungen können ganz schön schwierig sein. Ich drück die Daumen, daß das alles klappt!

    Gefällt mir

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.