Mythica 01. Göttin der Liebe von P. C. Cast

Dorreth Chamberlain, genannt Pea, ist eine erfolgeiche junge Frau mit gutem Geschmack, die außerdem gut kochen kann. Nur bei sich selbst versagt ihr Geschmack, ihr Make up und ihre Kleider sind eine Katastrophe, ihre unbändigen Locken sehen wie ein Vogelnest aus und sie ist extrem schüchtern.
Außerdem ist sie heimlich in ihren Nachbarn, den gutaussehenden Feuerwehrmann Griffin verliebt.
Leider ist sie in seiner Nähe ein stotterndes Nervenbündel und so beschließt sie mit Hilfe eines Buches zu lernen mehr aus sich zu machen.
Als Pea mit Hilfe einer Beschwörungsformel aus dem Buch Venus, die Göttin der Liebe, um Hilfe anfleht, taucht diese tatsächlich bei ihr auf.
Venus ist nämlich gerade zu Besuch in der modernen Welt, um sich aufzumuntern, weil sie sich unausgefüllt und einsam fühlt und darüber nachgrübelt, was in ihrer Vernunftehe mit Vulcanus, dem Gott des Feuers, nicht stimmt.
Die Göttin macht sich nun daran Pea einen Weg zu zeigen, wie sie Selbstvertrauen gewinnen und mehr aus sich machen kann. Dabei verliert nicht nur Pea ihr Herz.
Wird am Ende sowohl Pea als auch Venus ihr Glück finden?

Die Inhaltsangabe dieses Buches hat mich sehr neugierig gemacht. Die Idee, römische bzw griechische Mythologie in die moderen Welt zu bringen, fand ich ausgesprochen witzig und so mußte ich dieses Buch einfach lesen.
Der Roman ist ein wunderschön leichtes Buch. Ich habe beim Lesen öfter mal geschmunzelt und auch gelacht.
Pea ist einfach ein Schatz und auch Venus ist irgendwie knuffig.
Die männlichen Protagonisten sind für einen solchen Roman auch genau richtig und haben mir gut gefallen.
Nur das ständige ‚Schätzchen‘ von Venus ging mir das ein oder andere Mal auf den Wecker, aber nie so stark, daß es den Lesespaß gemindert hätte.
Insgesamt ist „Göttin der Liebe‘ ein schöner Liebesroman, der sich locker weglesen läßt, Spaß macht und mit dem von mir erwarteten (und erwünschten) Happy End ausgestattet ist.
Ich werde sicher auch die nächsten Teile dieser Reihe lesen.

Die Mythica-Reihe:
Göttin der Liebe
Göttin des Meeres
Göttin des Lichts
Göttin des Frühlings

P. C. Cast beim Fischerverlag
P. C. Cast bei Phantastik-Couch
Die englische Homepage von P. C. Cast

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Fantasy, Humor, Liebesroman abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.