Staffel 3 von ‚Der letzte Bulle‘ startet morgen bei SAT1

Henning Baum schlüpft für weitere 13 Folgen in die Rolle des Essener Polizisten Mick Brisgau, der 20 Jahre lang im Koma lag und sich nun, nachdem er aufgewacht ist, in der extrem veränderten Welt zurecht finden muss und nebenbei mit seinem Partner Andreas Kringge (Maximilian Grill) Mordfälle löst.

Außerdem kämpft Mick in der ersten Staffel damit, dass seine geliebte Frau (Floriane Daniel) mittlerweile eine neue Beziehung mit dem Leiter des Kriminallabors (Robert Lohr) eingegangen ist und die Scheidung möchte.
Auch die Beziehung zu Micks Tochter Isabelle ist schwierig, weil Mick sie immer noch als kleines Mädchen sieht und erst lernen muss, dass sie eine fast erwachsene Frau ist, die er kaum kennt.

Sein Chef Martin Ferchert (Helmfried von Lüttichau) würde ihn gerne loswerden, unterstützt ihn aber doch immer wieder und zwingt ihn zu Therapiesitzungen mit Polizeipsychologin Tanja Haffner (Proschat Madani), zu der sich Mick hingezogen fühlt.

In der zweiten Staffel muss Mick damit umgehen, dass seine Tochter eine Beziehung mit seinem Partner Andreas beginnt. Um sein Gefühlswirrwarr noch größer zu machen, wird die Anziehung zwischen ihm und Tanja stärker und immer wenn er oder sie einen Schritt auf den jeweils anderen zu macht, geht der andere zwei Schritte zurück.

Die Mordfälle, die in jeder Folge gelöst werden, spielen in den verschiedensten Kreisen, so wird z. B. ein Feng-Shui-Designer ermordet oder die beiden Polizisten ermitteln nach einem Mord in einem Kuschelseminar.

Die Serie zeichnet sich vor allem durch die Interaktion zwischen Henning Baum und seinen Kollegen, die markigen Sprüche und die Musik aus den 80igern aus und ich schaue sie wirklich sehr gerne.
Klar, auch hier gibt es wie bei jeder Serie zwischendurch schwächere Folgen aber im großen und ganzen habe ich mich bis jetzt immer gut unterhalten gefühlt. Das liegt aber wie schon gesagt, sehr stark am sympathischen Hauptdarsteller, der zum Soundtrack der dritten Staffel sogar ein eigenes Lied beigesteuert hat. Auch darauf bin ich schon sehr gespannt.
Ein weitere Pluspunkt für die dritte Staffel ist der Gastauftritt von Rene Steinke, den ich sehr gerne sehe.

Ich hoffe nur, dass es die Macher nicht zu sehr mit dem Hin und Her zwischen Mick und Tanja übertreiben und weiterhin Wortwitz und halbwegs interessante Mordfälle einbauen!
Morgen Abend wissen wir dann mehr.

‚Der letzte Bulle‘ bei Sat 1
Videovorschau zur 3. Staffel
Sendungstermine

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Serien, TV-Serie abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.